Fahrrad-Club in Reinickendorf

Auf dem Drahtesel durch den Kiez

Sicher und entspanntmit dem Rad den Kiez und die gesamte Stadt erkunden: Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club hat in Berlin schon über 11.000 Mitglieder.
Sicher und entspanntmit dem Rad den Kiez und die gesamte Stadt erkunden: Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club hat in Berlin schon über 11.000 Mitglieder.
Gefahrlos und fit auf zwei Rädern unterwegs sein, das ist das Ziel des Allgemeine Deutschen Fahrrad-Clubs. In Reinickendorf engagiert sich die Stadtteilgruppe für die Radler in im Bezirk und deren Sicherheit im Straßenverkehr.

Radeln hält fit, schont die Umwelt und macht dazu bestenfalls auch noch Spaß. Die ADFC-Stadtteilgruppe Reinickendorf engagiert sich dafür, dass Berlin noch fahrradfreundlicher wird und im Berliner Stadtverkehr Sicherheit geboten wird. Die Hauptanliegen der Gruppe sind dabei das rücksichtsvolle Verhalten im Straßenverkehr, der Einsatz für neue Radwege im Bezirk sowie die kritische Prüfung bestehender Wege.

Da in Berlin jährlich schon mal über 20.000 Fahrräder geklaut werden, kann es nicht schaden, seinen eigenen Drahtesel vor Diebstahl zu schützen. Was helfen kann, ist eine Codierung. Dafür kann man sein Fahrrad an einem von Polizei und Ordnungsamt betreuten Stand in der Brunnenstr. 28 in Mitte codieren und registrieren lassen. Dabei wird ein Code gut sichtbar am Rahmen eingefräst. Das erhöht die Hemmschwelle für Diebstähle. Sollte es dennoch zu einem Diebstahl kommen, hilft die Nummer bei der Suche nach dem Rad. Wer sich selbst sicherer im Straßenverkehr fühlen möchte, greift zu leuchtenden Warnwesten und T-Shirts mit der Grafik „1,5m Abstand!“: Diese sollen Kraftfahrer daran erinnern, beim Überholen von Radfahrern einen Abstand von mindestens 1,5m einzuhalten.

Kieztour auf zwei Rädern

Praktisch für alle Neuzugezogenen, die ihren Stadtteil auf ungewöhnliche Weise entdecken wollen: Die ADFC-Gruppe bietet spezielle Kieztouren durch Reinickendorf an. Die familienfreundliche Tour führt zu versteckten und bisweilen skurrilen Orten. Die Teilnehmer erkunden dabei entspannt die nähere Umgebung. Außerdem zeigt die Stadtteilgruppe nebenbei auch die schönsten Radwege zu Ausflug- und Alltagszielen. Startpunkt ist das Rathaus Reinickendorf. Die Tour dauert etwa 2,5 Stunden und die Teilnahme ist kostenlos.

Die Gruppe ist offen für Interessenten, die sich engagieren wollen. Auch für Anwohner aus Reinickendorf, die Fragen zum Radverkehr in ihren Bezirk haben, empfiehlt sich die Teilnahme am Treffen. Geselligkeit steht dabei im Vordergrund. So trifft sich die Stadtteilgruppe Reinickendorf an jedem ersten Dienstag des Monats im Restaurant Weil in Alt-Tegel.

Fahrradclub: ADFC-Stadtteilgruppe Reinickendorf, Alt-Tegel 6, 13507 Berlin Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Service
Der Berlkönig darf weiterfahren
Im Februar kam die Nachricht, dass der Berlkönig nach noch nicht einmal zwei Jahren Testbetrieb […]