Top-Liste

Top 5: Afrikanische Restaurants in Berlin

Afrikanisches Essen ist durch die Streetfood-Märkte immer mehr im Trend. Wir legen dir unsere Restaurant-Favoriten ans Herz, um die Spezialitäten aus den verschiedenen Ländern wie Äthiopien, Gambia und Nigeria hier in Berlin zu testen. Du wirst es lieben, geht gar nicht anders...

Bantabaa Food Dealer (Kreuzberg)

Der Begriff „Integrationsprojekt“ klingt viel zu steif für dieses lebensfrohe Restaurant in Kreuzberg. Doch genauso begann 2015 die Erfolgsgeschichte: Geflüchtete aus Westafrika fanden hier einen Treffpunkt und die Möglichkeit, im Bantabaa Food Dealer zu arbeiten und Jobs in der Gastronomie zu erlernen. Heute ist das Restaurant ein Garant für Genussmomente und das Catering ein Muss für Menschen mit gutem Geschmack. Die Rezepte aus Gambia werden seit Generationen weitergegeben und sorgen so für einzigartige Kulinarik, die man nie wieder missen möchte. Yassa (mit fantastischer Senfsauce) oder die Eintöpfe Plasas und Domoda machen dich sicher auch sofort zum Fan der Bantabaa Food Dealer.

mehr Infos zu Bantabaa Food Dealer
Bantabaa Food Dealer, Wrangelstraße 82, 10997 Berlin

Mobil 0176 57766742

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Mittwoch bis Montag von 12:00 bis 23:00 Uhr

Lalibela (Neukölln)

Äthiopien gilt nicht nur als Wiege der Menschheit, hier scheint auch der Ursprung feinster Aromen zu liegen. Die äthiopische Küche kannst du auch in Berlin (aus)kosten. Essen ist in dem wunderschönen ostafrikanischen Land sehr gesellig, die verschiedenen Gerichte werden in Schüsseln und Töpfen auf den Tisch gestellt und geteilt. Das gesäuerte Fladenbrot Injera ist dabei das wichtigste Hilfsmittel, um all die Köstlichkeiten zu verspeisen. Keine Sorge, im Lalibela bekommst du auch Teller, Gabel und Messer, dennoch solltest du der Tradition folgen und dich am Injera bedienen. Das Brot aus Teffmehl ist glutenfrei und reich an Eisen, Proteinen, Vitamin C und mehr. Auch die Hauptspeisen sind sehr gesund und bestens gewürzt. Unser Favorit: Ye-siga key wot mit Rindfleisch, aber auch das Nationalgericht Doro Wot und das vegetarische Linsengericht Mesir wat gehören auf unser persönliches Siegertreppchen.

mehr Infos zu Lalibela
Lalibela, Herrfurthstraße 32, 12049 Berlin

Mobil 0163 6444968

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Täglich ab 14:00 Uhr

Ebe Ano (Schöneberg)

Wer nigerianische Küche ausprobieren möchte, ist hier richtig. Das Ebe Ano in der Bamberger Straße heißt dich mit kulinarischen Spezialitäten aus Nigeria willkommen. Hier kriegst du Suppen und Eintöpfe serviert mit Reis oder Fufu (zerstampfte Yam-Wurzel) als Beilage. Einer der bekanntesten Eintöpfe Nigerias ist die Egusi Soup. Egusi sind Melonenkerne, die zu einem Eintopf mit Blattgemüse oder Fleisch verkocht werden. Traditionell wird westafrikanisches Essen mit scharfen Gewürzen wie Chili gekocht. Rücksichtsvoll werden die scharfen Saucen für die europäischen Gäste getrennt in Extraschüsselchen serviert. Das Lokal ist übrigens sehr angesagt, Reservierungen sind entsprechend zu empfehlen.

mehr Infos zu Ebe Ano
Ebe Ano, Bamberger Str. 49, 10779 Berlin

Mobil 01590 102 8429

Webseite öffnen


Dienstag bis Sonntag von 16:00 bis 22:00 Uhr


Besuche Ebe Ano auf:

Blue Nile Restaurant (Kreuzberg)

Direkt am Landwehrkanal beglückt dich das Blue Nil Restaurant mit äthiopischen Spezialitäten. Hier wird viel Wert auf die Präsentation des Essens gelegt: Die traditionellen Speisen werden dir auf bunt geflochtenen Korbtischen serviert. Die Speisekarte beinhaltet alles, was das Genussherz begehrt. Feinstes Lammfleisch, wunderbares Rindfleisch, Hühnchen als Nationalgericht in Bestform und zahlreiche vegane und vegetarische Spezialitäten. Auf Besteck wird hier übrigens ganz verzichtet, dafür gibt es ja das Sauerteig-Fladenbrot Injera. Neben tollen Weinen aus Südafrika solltest du auch den Honigwein probieren. Für weniger Erkundungsfreudige gibt es auch europäische Weine, Bier, klassische Cocktails und Softdrinks.

mehr Infos zu Blue Nile
Blue Nile, Tempelhofer Ufer 6, 10963 Berlin

Telefon 030 2529 4655

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Täglich von 16:00 bis 24:00 Uhr

Pan Africa (Neukölln)

In der Kirchhofstraße in Neukölln findest du das Pan Africa Restaurant. Hier kannst du westafrikanische und ostafrikanische Gerichte probieren. So bietet dir die Speisekarte außergewöhnliche Fleischspezialitäten wie zum Beispiel gebratenes Krokodilfilet und Straußen-Steak an, aber auch Klassiker mit Huhn, Pute und Rind. Es gibt natürlich auch vegane und vegetarische Gerichte wie das köstliche Mafé, ein senegalesisches Gemüse-Stew mit Kartoffeln, Karotten, Kohlrabi, Tomaten und Erdnussbutter. Die Beilage wählst du selbst: Neben Fufu aus zerstampften Yam-Wurzeln gibt es frittierte Kochbananen, CousCous, frittierte Cassava und mehr.

Noch mehr Kulinarik mit Musik, Performances, Workshops, Diskussionen und mehr bietet das Kenako Afrika Festival Berlin, das voraussichtlich vom 18. und 28. Juli 2024 auf dem Alexanderplatz stattfindet.

Weitere Artikel zum Thema

Bars
Top 5: Bars in Moabit
Moabit kommt und kommt und kommt ... In Sachen nette Bars hat Moabit mittlerweile tatsächlich […]