Kaffee-Genuss in Wohlfühlatmosphäre

Neu in Kreuzberg: Speciality Coffee im Akkurat Café

AKKURAT Café_01 (1)
Unweit vom Checkpoint Charlie hat Mitte Juli das Akkurat Café seine Türen geöffnet – und bietet der vielseitigen Nachbarschaft damit einen neuen Anlaufpunkt für hochwertigen Kaffee, leckere Snacks und Wohlfühlatmosphäre.

Als ehemaliger Grenzbezirk hat die Gegend rund um die Kochstraße immer noch ein ganz eigenes Flair. Während im Rest von Kreuzberg das Leben pulsiert und sich Café an Bar reiht, ist das kulinarische Angebot hier eher dünn besiedelt und von Kiezleben wenig zu spüren. Gleichzeitig befindet sich die Nachbarschaft im Wandel: Mit dem Jüdischen Museum um die Ecke und den vielen Galerien und Kunst- wie Kulturagenturen entsteht ein stetig wachsendes kreatives Zentrum direkt an der Grenze von Kreuzberg zu Mitte. Inmitten dessen gibt’s seit Mitte Juli das Akkurat Café.

Mit seinen einladenden, großen hellen Fensterfronten sticht es sofort ins Auge. Drinnen erwartet dich ein stylishes, ansprechendes Interieur mit zwei Steintresen; auf einem großen Regal stehen Pflanzen, Kaffee und Wein. An der Wand hängt ein großes Bild von Monja Gentschow, in Zukunft sollen wechselnde Künstler*innen hier die Räume schmücken. Wie der Name schon andeutet, gehört das Akkurat Café zu der um die Ecke ansässigen Filmproduktionsfirma Akkurat Studios. Mitgründer Core, der die letzten Jahre Restaurantleiter der Beuster Bar war, sieht in dem Café viel Potential: „Wir haben hier diese tolle Location, die jede Menge Platz zum Entfalten bietet und können uns gut vorstellen, unser Konzept in den nächsten Jahren noch zu erweitern.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von AKKURAT Café (@akkurat.cafe) 

Momentan liegt der Fokus vor allem auf dem Kaffee: Der Third Wave Coffee von Nano Kaffee wird nachhaltig produziert und soll jeden Gast abholen – vom 25-jährigen Kaffee-Nerd bis hin zur älteren Dame aus der Nachbarschaft, die einfach einen leckeren Cappuccino trinken möchte. Dazu gibt’s aktuell verschiedene Pastries von La Maison wie Mandelcroissants oder Brioche, außerdem Toasties für den kleinen Hunger zwischendurch. Das Ganze soll zukünftig durch ein kleines Frühstücksangebot erweitert werden; angesichts der vielen Bürogebäude ringsum alles natürlich auch auf die Hand. Kulinarisch sind außerdem wechselnde Pop-ups geplant, die jeweils für ein paar Wochen die Akkurat-Küche übernehmen sollen.

Aktuell ist das Akkurat Café Montag bis Freitag von 08:30 bis 18 Uhr geöffnet. „Langfristig hätten wir auch Lust in die späteren Abendstunden reinzugehen und zum Beispiel eine kleine Aperitivo-Hour für den Feierabend anzubieten“, erzählt Core. „Gerade im Sommer mit den vielen Bänken draußen ist das Akkurat die perfekte Anlaufstelle für den Feierabend.“

Akkurat Café, Besselstraße 13, 10969 Berlin

Webseite öffnen


Montag bis Freitag von 08:30 bis 18:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Bars
Top 10: Bars in Neukölln
Es gibt wohl kaum einen Stadtteil in Berlin, in dem Bars und Cafés derart aus […]