Top-Liste

Was der Grinch an Weihnachten in Berlin tut

Was der Grinch an Weihnachten in Berlin tut
Ein Wesen, das Weihnachten nicht mag, muss nicht gleich der Grinch sein. Auch viele Berliner haben keine Lust auf sinnliches Beisammensein.
Keine Lust auf Weihnachten? Verständlich, schließlich quatschen alle besinnliches Zeug. Abhilfe schaffen unsere Partys und Veranstaltungstipps für Weihnachtsmuffel, ganz ohne Rauschebart ...

23.12
 

Tresor X-Mess (Mitte)

Nach einigen Jahren Pause lädt der Tresor wieder zur legendären X-Mess Party ein, um dich ganz und gar nicht besinnlich durch die Nacht vor Heiligabend zu bringen. An den Turntables machen sich fantastische DJs breit: Maral Salmassi, Marc Miroir, Francesco De Luca und Hyperaktivist sind allesamt keine Unbekannten in der Berliner Elektro- und House-Szene und werden euch die Rhythmen um die Ohren treiben, bis das letzte Lichtlein brennt!

Wo: Tresor
Wann:
23.12.2017, ab 23:59 Uhr
Wie viel: wird nicht verraten
Mehr Infos: www.tresorberlin.com

Heiligabend

Exquisite Weihnachten im Suicide Circus (Friedrichshain)

Die Selbstmordrate ist während der Weihnachtszeit angeblich besonders hoch, wir empfehlen aber eine klangvollere Art des „Suicide“: Im Suicide Circus steigt auch in diesem Jahr die Exquisite Weihnacht. Terry Francis und Ryan Mckay Aka Skiver schalten die Musikregler, Channel X, Michael Placke, Lilly Deupré, Ferdinand Dreyssig, Waynette und Elliver verfeinern die Club-Suppe. Besinnlich geht definitiv anders zum Glück. 

Wo: Suicide Circus
Wann:
24.12.2017, ab 23:59 Uhr
Wie viel:
Early Bird Tickets ab 9 Euro online bestellbar
Mehr Infos: www.suicide-berlin.com


Knusperhouse Party im Ritter Butzke (Kreuzberg)

Zur Weihnachtszeit leert sich Berlin, alle fahren zu ihren Familien nach Hause und auch die vielen Touristen bleiben aus. Das bedeutet: Keine Schlangen bei deinem Lieblings-Döner und eine fast menschenleere U-Bahn! Und genau das möchte die Ritterbutze mit dir feiern und lädt dich herzlich zur Knusperhouse Party ein! Die Idee dahinter: eine Nacht von Berlinern für Berliner. Sieben lokale Legenden und Ikonen der Szene präsentieren die beste und inspirierendste Musik, die je aus der Stadt zu hören war. An den Plattentellern: Phonique, Robert Owens, Nils Hoffmann, Leon Licht, Marion Cobretti, Martin Ka, Memo und Sanja Lapsin.

Wo: Ritter Butzke
Wann: 24.12.201, ab 23:59 Uhr
Wie viel: 12 Euro, Tickets sind an der Kasse oder online erwerblich
Mehr Infos: club.ritterbutzke.com

Weihnachts-Rave im AVA Club (Friedrichshain)

Der AVA Club gilt noch als echter Geheimtipp in der Berliner Partyszene. Eine verruchte Location, die samt David-Skulptur in rötlichem Licht erstrahlt. Ideal geeignet für Techno- und Electro-Liebhaber, die authentisch feiern wollen. Beim Line-up gibt sich der Club viel Mühe: Zu Gast sind diesmal LAUDT, Philipp Iksdeh, Tosan Berndt, Paul Müller und Paul Bloschies!

Wo: AVA Club
Wann: 24.12.2017, ab 23:00 Uhr
Wie viel: 10 Euro
Mehr Infos: www.club-ava-berlin.de

Weihnachten auf Russisch (Mitte)

In der Volksbühne feiert der Autor Wladimir Kaminer jedes Jahr aufs Neue Weihnachten auf Russisch. Der Autor wird bisher unveröffentliche Texte lesen, die dich – und ganz Deutschland – mit postiver Energie für’s neue Jahr erfüllen sollen. Nach der Lesung lädt Herr Kaminer zur Russendisko in den Roten Salon. Und was hilft besser gegen Weihnachtsdepression als Tanz und Wodka? Na eben. Nastrowje!

Wo: Volksbühne
Wann:
24. und 25.12.2017, Lesung 21 Uhr, Russendisko ab 23 Uhr
Wie viel: Lesung 18 Euro (ermäßigt 14 Euro), Party 7 Euro (mit Ticket der Lesung umsonst)
Mehr Infos: www.volksbuehne-berlin.de

 

 

Ein Beitrag geteilt von Ava Club (@ava_club) am 1. Dez 2017 um 16:45 Uhr

Erster Weihnachtsfeiertag
 

B:east X-Mas im Kosmonaut (Friedrichshain)

Der Eingangsbereich ist etwas schmal, die Wände bestehen aus vernagelten Holzbrettern und die Türsteher sind ausgesprochen freundlich. Bist du dann mal drin, erwartet dich ein kleiner quadratischer Mainfloor, von bunten Lichtern überflutet, mit einer ordentlichen Soundanlage. Auf dem zweiten Floor gibt es eine kleine Bar und hinter dem Vorhang lässt es sich auf Sofas und Sitzkissen bestens chillen. Eine gute Alternative also zum besinnlichen Abend mit ganz viel Ruhe. Für die richtige Musik sorgt unter anderem Maringo und Robert Owens. FELIDAE & Sarah Wild und Sisyphos Resident Jonty SkruFFF sorgen für Druck und Bass, um den Abend für alle Techno-Fans nochmal heilig zu machen. 

Wo: Club Kosmonaut
Wann:
25.12.2017 ab 23:55 Uhr
Wie viel: 10 Euro, Tickets können online gekauft werden
Mehr Infos:
www.kosmonaut.cc

Staatliche Museen zu Berlin (berlinweit)

Am 24. Dezember haben die Museen zwar geschlossen, ab dem 1. Weihnachtsfeiertag kannst du die Berliner Exponate aber wieder in aller Ruhe bestaunen. Leerer als zur Weihnachtszeit werden die Ausstellungsräume bestimmt nicht und auch häufig ausgebuchte Führungen lassen sich dieser Tage noch gut bestellen. Wie wäre es, davon mal abgesehen, mit einem Besuch der Why Color? Ausstellung von Joel Meyerowitz im C/O oder der umfassenden Retrospektive von Jeanne Mammen in der Berlinischen Galerie?

Wo: Berlinerer Museen
Wann:
an den Feiertagen von 11 bis 18 Uhr
Wie viel: ab 6 Euro
Mehr Infos: www.smb.museum

Zweiter Weihnachtsfeiertag
 

Selige Augenblicke mit Hypnoize im Promenaden Eck (Neukölln)

Hier trifft sich die aufblühende Szene Neuköllns. Die rustikale Einrichtung mit den warmen Farben macht das Promenaden Eck zu einer schicken Location. Unter der Woche trifft man sich hier für gemütliche Bar-Abende, am Wochenende geht es dann mehr in Richtung Club. Täglich gibt es einen Floor mit DJ, an den Wochenenden sind es zwei Floors. Es gibt also keinen Grund, am zweiten Weihnachtstag zu Hause zu bleiben: Hier kannst du zu angenehmen Vibes tanzen, gute Drinks genießen und die ganze Nacht Ping Pong spielen. Bei einer Hypnoize-Party erwartet dich übrigens Drum’n’Bass, Techno und Psy Trance in Kombination mit visuellen Effekten.

Wo: Promenaden Eck
Wann: 26.12.2017, ab 19:00 Uhr
Wie viel: Eintritt frei
Mehr Infos: www.promenaden-eck.de

X-Mas Special im Süß war Gestern

Was passiert, wenn sich Bar und Club paaren? Genau, sowas wie das Süß war Gestern kommt dabei raus. Ein Ort, an den du dich in jeder Lebenslage verziehen kannst. In diesem Spot bewegst du dich ständig zwischen Partyhimmel, Trinkerhölle und Lieblingscouch. Du bekommst in Wohnzimmeratmosphäre schmackhafte Drinks serviert und das alles für einen schmalen Taler. Obendrauf gibt es handverlesene DJs aus Berlins Musikdschungel, die immer für die richtige Stimmung sorgen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag steht Monty an den Plattentellern. 

Wo: Süß war Gerstern
Wann: 26.12.16, 19:00 bis 05:00 Uhr
Wie viel: umsonst
Mehr Infos: https://www.residentadvisor.net/events/1044532

 

Ein Beitrag geteilt von Sun21 (@suno21) am 4. Jul 2014 um 9:48 Uhr

Tresor Club, Köpenicker Str. 70, 10179 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Interior | Kultur + Events | Shopping + Mode

So kannst du ein Kunstwerk online mieten

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ verrät sie jede […]