Party at its best

Alternative Event-Tipps zu Weihnachten

Alternative Event-Tipps zu Weihnachten
Auch du bist ein Wesen wie der Grinch, das Weihnachten nicht mag? Dann helfen dir unsere Party-Tipps durch die Feiertage.
Keine Lust auf Weihnachten? Verständlich, schließlich quatschen da alle besinnliches Zeug. Abhilfe schaffen unsere Partytipps für Weihnachtsmuffel, ganz ohne Rauschebart ...

23.12

Holy Rave in der Griessmühle (Neukölln)

Alles andere als leise rieseln die Beats in der Nacht vor dem Heiligen Abend in der Griessmühle. Und weil neben DJs und Musikern auch die Veranstalter von Nautilus mit im Partyboot sitzen, wirst du auf diesem Event nicht nur mit Musik, sondern auch mit Kunst versorgt. Auf drei Floors laden Herren und Damen von Killing Spree Records zum Holy Rave, und zwar wie gewohnt mit feinem House und Techno.

Wo: Griessmühle
Wann:
23.12.2018, ab 22 Uhr
Wie viel: 10 Euro
Mehr Infos: griessmuehle.de

Dirty Thirty-Eight im Suicide Circus (Friedrichshain)

Du bewegst dich gern zu Tönen aus den Häusern Katermukke oder Stil vor Talent? Künstler beider Berliner Labelgrößen bringen dich im Suicide Circus zum Tanzen. Das ist also definitiv eine richtig gute Adresse, um sich vor dem Treffen mit der Sippschaft noch einmal den Stress der Adventszeit aus den Gliedern zu schütteln.

Wo: Suicide Circus
Wann:
23.12.2018, ab 23 Uhr
Wie viel:
Early Bird 6 Euro hier
Mehr Infos: suicide-berlin.com

Sunday Selection im Cassiopeia (Friedrichshain)

Allen, die definitiv lieber unter Palmen vor der Boombox sitzen würden als hier zu frieren, sei am 23. Dezember der Gang ins Cassiopeia auf dem RAW-Gelände wärmstens empfohlen. Da heizen dir die Mystic Roots & Friends jeden Sonntagabend mit Reggae und Dancehall ordentlich ein. Ob der Weihnachtsmann nun vor der Tür steht oder nicht.

Wo: Cassiopeia Berlin
Wann:
23.12.2018, ab 23.30 Uhr
Mehr Infos: cassiopeia-berlin.de

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cassiopeia Berlin (@cassiopeia_berlin) am Jul 15, 2018 um 11:41 PDT

 

Heiligabend

Weihnachtsente im Sisyphos (Lichtenberg)

Dieser musikalische Braten kommt im Sisyphos auf die Plattenteller: In gewohnt glitzerbunter Manier wird da bis in den Dienstagabend hinein das gerade angefutterte Hüftgold wieder abgeschüttelt. Davon gehen wir jedenfalls aus, auch wenn das Line-up noch nicht einzusehen ist. Frei nach dem Motto „Spaß ist, was du draus machst“, kann der Ausflug in diese Location des Herzens nur elektrolastig und schön werden.

Wo: Sisyphos
Wann:
24.12.2018, ab 23.59 Uhr
Mehr Infos: sisyphos-berlin.net

Exquisite Weihnachten im Suicide Circus (Friedrichshain)

Wenn du dir an Weihnachten die Kugel geben willst: Im Suicide Circus steigt auch in diesem Jahr die Exquisite Weihnacht. Besinnlich geht definitiv anders zum Glück. Auf zwei Floors wartet man hier mit feinsten elektronischen Tönen auf, unter anderem steht 2000 and One aus den Niederlanden an den Decks.

Wo: Suicide Circus
Wann:
24.12.2018, ab 23.55 Uhr
Wie viel:
Tickets im VVK ab 9 Euro hier
Mehr Infos: suicide-berlin.com

Weihnachtszirkus im All Club (Köpenick)

Du denkst, du hast in Sachen Berliner Clubleben alles schon gesehen? Vielleicht hast du recht, vielleicht findest du aber im schönen Köpenick doch noch was Neues: Der All Club befindet sich auf dem Gelände vom Mellowpark. Entsprechend treiben sich hier auch viele Skater, deren Freunde und entspannte Köpenicker rum. Am Heiligen Abend geben alle gemeinsam die Manege frei für den Weihnachtszirkus, für den unter anderem Lukas Menuier oder Kevin Wimmer Official mit Tunes von Techno bis Trash jonglieren.

Wo: All Club im Mellowpark
Wann:
24.12.2018, ab 22 Uhr
Mehr Infos: Facebook

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von dieletztewiese (@dieletztewiese) am Dez 17, 2018 um 9:34 PST

 

Knusperhouse Party im Ritter Butzke (Kreuzberg)

Zur Weihnachtszeit leert sich Berlin, alle fahren zu ihren Familien nach Hause und auch die Touris haben Besseres zu tun. Genau das möchte das Ritter Butzke mit seiner eigenen kleinen Familie feiern und lädt herzlich zur Knusperhouse Party ein. Diese eine Nacht von Berlinern für Berliner soll schon durch die natürliche Selektion der Anwesenden was Besonderes sein. Unterhalten werden die von lokalen Szeneliebhabern, die sich traditionell extra für diese Fete vom Weihnachtsbaum wegschleichen: Phonique, Robert Owens, Nils Hoffmann, Leon Licht und Memo zum Beispiel.

Wo: Ritter Butzke
Wann: 24.12.2018, ab 23.59 Uhr
Wie viel: Tickets im VVK ab 12,40 Euro hier
Mehr Infos: Facebook

Christmas Bizarre im KitkatClub (Kreuzberg)

Zum berühmt-berüchtigten KitKatClub müssen wir wohl nicht mehr viel sagen. Falls du noch nicht weißt, was dich dort erwartet, dann lies lieber vorsichtshalber den Erfahrungsbericht von unserer Kolumnistin Mascha. Alle anderen freuen sich vermutlich ohnehin darüber, dass es hier eher sinnlich als besinnlich zugeht: mit Lack und Leder, nackter Haut in der Sauna, Poolarea und natürlich Techno und TechHouse.

Wo: KitKatClub
Wann:
24.12.2018, ab 23 Uhr
Mehr Infos: kitkatclub.org

Erster Weihnachtsfeiertag

Mehr Liebe im AVA Club (Friedrichshain)

Der AVA Club gilt in der Berliner Partyszene noch immer nicht als eine der Nummer-Eins-Adressen – vielleicht zu unrecht. Eine verruchte Location, die samt David-Skulptur in rötlichem Licht erstrahlt, erwartet dich und ist gut geeignet für Liebhaber von Techno- und Tech-House, die authentisch feiern wollen.

Wo: AVA Club
Wann: 25.12.2018, ab 23 Uhr
Mehr Infos: www.club-ava-berlin.de

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ava Club (@ava_club) am Dez 1, 2017 um 4:45 PST

encore.une.fois im Suicide Circus (Friedrichshain)

Wer elektronische Musik liebt, der kennt diese Party bestimmt schon: Immer dienstags wummert bei encore.une.fois eine Mischung aus DJ-Sets und Live-Musik aus den Boxen. Zu Weihnachten sind das Geschenk an die feierfreudige Masse Namen wie Daniel Dreier und Channel X, die in dieser Nacht das DJ-Pult übernehmen.

Wo: Suicide Circus
Wann:
25.12.2018 ab 23.59 Uhr
Wie viel: 10 Euro
Mehr Infos:
suicide-berlin.com

Das Zündet Xmas Party im Humboldthain Club (Wedding)

Hier ist sie endlich: Die Party, die mal nicht nur Elektro zu bieten hat, sondern vor allem Funk und Rap, Disco und Boogie. Aber genau das ist ja auch das Markenzeichen vom Das Zündet Soundsystem; also Partys, auf denen Vinyl zum Einsatz kommt, das mit Klängen bespielt ist, die direkt in die Beine gehen. Dafür sorgen zum Beispiel Achim Funk, Diskohengst und Lukas Funkateer.

Wo: Humboldthain Club
Wann: 25.12.2018 ab 23 Uhr
Mehr Infos: Facebook

Zweiter Weihnachtsfeiertag

Süß war gestern (Friedrichshain)

Was passiert, wenn sich Bar und Club paaren? Genau, sowas wie das Süß war Gestern kommt dabei raus. Ein Ort, an den du dich in jeder Lebenslage verziehen kannst. In diesem Spot bewegst du dich ständig zwischen Partyhimmel, Trinkerhölle und Lieblingscouch. Obendrauf gibt es handverlesene DJs aus Berlins Musikdschungel, die immer für die richtige Stimmung sorgen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag triffst du hier auf das Projekt The Unknown, das (noch) nicht kommerziell erfolgreiche Künstler an die Regler holt.

Wo: Süß war Gerstern
Wann: 26.12.2018, ab 22 Uhr
Wie viel: Eintritt frei
Mehr Infos: Facebook

Ein Beitrag geteilt von Sun21 (@suno21) am 4. Jul 2014 um 9:48 Uhr

 

Christmas Special im Kaffee Burger (Mitte)

Du fühlst dich bei der Familie nie so richtig wohl und die Freunde haben alle keine Zeit für dich? Dann nimmt dich das Kaffee Burger gern in seinen Kreis der Liebsten auf, denn hier ist jede und jeder herzlich willkommen. Mit der Philosophie fährt die Tanzbar seit Ewigkeiten gut – schon seit 1936 läuft die Lokalität unter demselben Namen. Das heißt: entspanntes Publikum und gemischte Musik zum ausgelassenen Tanzen, was will man mehr?

Wo: Kaffee Burger
Wann: 26.12.2018, ab 21 Uhr
Wie viel: Eintritt frei bis 22 Uhr
Mehr Infos: kaffeeburger.de

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Wohnen + Leben
Das Aus für die Rummels Bucht
Es war nur eine Frage der Zeit, aber gehofft haben wir alle, dass die Bebauungspläne […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events
Top 5: Orte zum Sternschnuppen-Gucken
August ist DER Monat der Sternschnuppen! Weil die Erde durch die Staubwolke "Perseiden" saust, verglühen […]