Die Lolita-Lady kommt

Lana Del Rey erobert die Zitadelle

Pop-Lolita mit dem Charme einer Grande Dame: Lana Del Rey.
Pop-Lolita mit dem Charme einer Grande Dame: Lana Del Rey.
Haselhorst - Sie hat große Kulleraugen und  einen noch größeren Schmollmund. Und trotzdem ist Lana Del Rey alles andere als die Unschuld vom Lande. Mit ihren melancholisch angehauchten Retro-Songs gastiert die Grande Dame der Popmusik am Freitag in der Zitadelle Spandau.

„Ultraviolence“ – so der Name des dritten Albums der exzentrischen Musikerin. Es tritt die Nachfolge des Welterfolgs „Born To Die“ an, das allein in Deutschland  fünffach Gold und dreifach Platin erhielt. Mit beiden Platten im Gepäck kommt die gebürtige New Yorkerin am kommenden Freitag nach Berlin, um im Rahmen des „Citadel Music Festivals“ auch ihre neuesten Stücke vorzustellen.  Und zwar, das versteht sich bei der Location von selbst, natürlich in einer Open-Air-Show. Neben  Megahits  wie „Video Games“ – unlängst sogar von Boy George gecovert –  warten neue Songs wie „Pretty When You Cry“ oder „Brooklyn Baby“ darauf, dem Berliner Publikum vorgestellt zu werden.

Bekanntheit erlangte die Sängerin übrigens, wer hätte es gedacht, auch durch eine Kollaboration mit Mando Diao: Vor einigen Jahren nahm sie an einer  „Unplugged“-Aufzeichung der Schweden-Rocker teil und heimste dafür viel Lob ein. Da erscheint es ja fast schon logisch, dass die Sängerin beim Musikfestival in der Zitadelle auf Mando Diao folgt, die vor wenigen Wochen auf der Freilichtbühne spielten.

Pop im Melancholie-Gewand ist neben dem Schmollmund und der paradoxen Mischung aus Lolita-Frau und Dame von Welt DAS Markenzeichen der noch (!) 27-Jährigen. Am Tag nach ihrem Auftritt in Spandau wird Lana Del Rey, die mit bürgerlichem Namen eigentlich Elizabeth Woolridge Grant heißt, nämlich 28. Ob sie ihren Geburtstag auch in der Hauptstadt verbringen wird, steht allerdings noch in den Sternen. An potenziellen Party-Locations dürfte es ihr jedenfalls nicht mangeln…

Mehr Infos und Tickets gibt’s hier.

Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin

Freilichtbuehne Zitadelle

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events
Rihanna rockte das ewerk
Am 18. November machte Superstar Rihanna auf ihrer 777 Promo-Tour Halt im Berliner ewerk.
Kultur + Events
Trommeln und Tanzen im Körnerpark
Körnerkiez - Der Neuköllner Körnerpark ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Optisch erinnert er an […]