Interview

Verzaubertes Kiez-Wunschkästchen

Nur ein kleiner Ausschnitt aus dem breiten Angebot von "Katharinas Antik und Monderne".
Nur ein kleiner Ausschnitt aus dem breiten Angebot von "Katharinas Antik und Monderne".
Sie suchen einen eizigartigen Leuchter für Ihr Wohnzimmer oder einen Blickfang für die Glas-Vitrine? In Katharina Janta-Burdas Antiquitätenladen werden Sie fündig. Neben antiken und ausgefallenen Einrichtungsgegenständen bietet die Unternehmerin auch mietbare Verkaufsregale für die Stücke ihrer Kunden an.

Ihr Laden ist klein und fein – fast wie eine Zauberkiste. Jeden Tag kann man neue, wunderschöne Stücke entdecken. Worauf haben Sie sich spezialisiert?

K. J.-B.: „Ich kaufe und verkaufe alles, was schön ist. Antike, aber auch schöne Möbel aus den 1960er und 70er Jahren, wunderbare Lampen, darunter auch Kronleuchter und Art-Deco-Stücke, und ausgefallenen Schmuck. Hier finden Sie nicht nur eine große Auswahl an antiken Stücken, sondern auch hübsche, aktuelle Silber-Variationen. Außerdem entzückende Puppenstubenmöbel, wertvolles Porzellan von Meißen bis KPM, sehr schöne Gläser und ungewöhnliche Dekoartikel aus allen Jahrzehnten, die einfach zum Verlieben  sind. Mir ist es wichtig, dass jedes einzelne Teil hier im Laden seinen ganz besonderen Charme hat. Es ist so, als tauchte man in eine andere Welt ein.“ 

Sie führen ihren Laden seit 2010 und haben sich hier im Kiez schnell etabliert. Was ist das Geheimnis?

K. J.-B.: „Wir bemühen uns, sehr serviceorientiert zu sein. Wenn unsere Kunden ein bestimmtes Teil suchen, egal ob nun Möbelstück, Schmuck oder Lampe, versuchen wir auch immer, es zu finden. Wer Möbel bei uns kauft, bekommt sie auf Wunsch auch geliefert. Es macht einfach Spaß, die Menschen glücklich zu machen. Ich arbeite dabei Hand in Hand mit meinem Mann – er organisiert Wohnungsauflösungen. Auf diese Weise finden wir hin und wieder die schönsten Stücke. Und unsere Stammkunden wissen, dass es ein guter Tipp ist, regelmäßig vorbei zu kommen, da wir ständig neue, zauberhafte Dinge bei uns haben.“

Sie verkaufen auch außergewöhnliche Stücke Ihrer eigenen Kunden. Wie ist hier das Prinzip?

K. J.-B.: „Meine Kunden können bei mir ein Regal mieten, auf dem sie ihre Sachen präsentieren. Der Mietpreis ist sehr günstig, ab einem Euro pro Tag – je nach Größe des Regals. Ich verkaufe die Dinge, nehme dann aber auch keine Provision mehr. Das ist ein sehr attraktives Modell für die Kunden – sie zahlen wenig und müssen sich um nichts kümmern. Auch mir macht es sehr viel Spaß: Ich habe ständig neue Ware im Laden und dadurch verändert sich die Atmosphäre. Außerdem finden Sie uns auch auf Ebay – das ist interessant für alle Kunden, die nicht aus Berlin kommen.“

Wie ist die Idee zu diesem außergewöhnlichen Laden entstanden?

K. J.-B.: „Mein Mann ist schon seit Jahrzehnten selbstständig und kümmert sich um Wohnungsauflösungen, Transporte und Umzüge. Und ich habe mein Leben lang gern getrödelt – das war mein größtes Hobby. Früher habe ich meinen Mann nur unterstützt – jetzt habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und wir arbeiten eng zusammen. Das macht uns beiden sehr viel Freude. Und unseren Kunden auch. Wer Lust hat am Stöbern, der ist bei mir immer richtig.“


Quelle: kompakt

Antik & Moderne, Akazienstraße 30, 10823 Berlin

Telefon 030 22342530, 01712167607, 015123000338

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag 12:00 bis 18:00 Uhr, Dienstag geschlossen
Samstag 11:00 bis 14:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Shopping + Mode
Top 5: Shops für Trockenblumen
Definitiv im Trend liegst du in diesem Jahr mit Trockenblumen: ob als Hochzeitsstrauß oder in […]