Unternehmensprofil

Restaurieren, konservieren und pflegen

Restaurieren, konservieren und pflegen
Till Mertens ist Diplom-Restaurator und spezialisiert auf den Erhalt von Kunst- und Kulturgegenständen.
Schöne Möbel durch alle Jahrhunderte - das bietet Till Mertens seinen Kunden in seinem Atelier für Restaurierung in Schöneberg. Der Diplom-Restaurator geht dabei schonend und zurückhaltend vor, um möglichst viel von der ursprünglichen Ausstrahlung eines Gegenstands zu erhalten.

Welches Können verbirgt sich hinter Ihrer Tätigkeit?

T.M.: Handwerkliche Grundlage ist meine Tischlerausbildung, den wissenschaftlichen Hintergrund verschaffte mir mein Studium der Restaurierung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft hier in Berlin, die routinierte Praxis meine über 20-jährige Berufserfahrung in der Restaurierung. Als Diplomrestaurator bin ich spezialisiert auf den Erhalt von Kunst- und Kulturgegenständen aus Holz, was eine große Materialvielfalt von beispielsweise unterschiedlichsten Metallen, über Bein, Schildpatt, Perlmutt, Leder, Papier usw. einschließt. Mich faszinieren die Geschichten, die die Objekte erzählen, die alte Handwerkskunst und der Charme, den die Zeit den Dingen verleiht.  

Seit 2001 sind Sie mit ihrem Atelier in der Cranachstraße ansässig. Welche Kunden bringen was zu Ihnen?

T.M.: Sowohl Privatpersonen als auch öffentliche Institutionen wie z. B. das Deutsche Archäologische Institut. Ich restauriere ein breites Spektrum an Objekten: von der Truhenbank aus der Renaissance über Raumausstattungen, historisches Kinderspielzeug und bäuerliches Gerät, bis zum modernen Design-Klassiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wobei der Schwerpunkt bei Mobiliar des 19. Jahrhunderts liegt. Kein Stück ist gleich, jedes hat seine Geschichte, seine eigenen Schadensbilder, seinen Charakter und verlangt eine individuelle, respekt- und liebevolle Behandlung.

Was ist das Geheimnis einer guten Restaurierung?

T.M.: Sicherlich eine Melange aus handwerklichem Können, historischen Kenntnissen, Stilempfinden, Technik, Talent, viel Geduld und Achtung vor dem Objekt. Ein Zuviel an Restaurierung zerstört leicht die Würde, die Ausstrahlung und damit auch den Wert eines Gegenstandes. Für eine gelungene Arbeit ist es unerlässlich, sich auch mit den naturwissenschaftlichen Hintergründen auszukennen. Ich muss informiert sein, welche Materialien damals verwendet wurden, damit eine schadlose, schonende und zurückhaltende Restaurierung überhaupt möglich ist. Für mich ist nicht allein die Perfektion wichtig, sondern ich möchte auch Ausstrahlung und Patina erhalten – und das zu erschwinglichen Preisen.

Atelier für Restaurierung, Cranachstr. 52, 12157 Berlin, http://t-mertins.de/


Quelle: kompakt

Atelier für Restaurierung Till Mertins Dipl.-Restaurator (FH), Cranachstr. 52, 12157 Berlin

Atelier für Restaurierung Till Mertins Dipl.-Restaurator (FH)

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Mode | Shopping + Mode | Wohnen + Leben

Diese Kapuzen setzen ein Zeichen

Berlin trägt Kippa – diesmal auf dem Hoodie. Der Berliner Galerist Johann König der bekannten […]
Service | Wohnen + Leben

Top 5: Berliner Kurierdienste

Du möchtest deiner Oma einen Kuchen schicken? Brauchst heute Abend dringend eine schicke Tasche? Oder […]
Familie | Wohnen + Leben

Diese App ist ein wahrer Held

Ganze 100 „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ wurden dieses Jahr prämiert. Mit dabei auch […]