Ausflüge ohne Auto

Wald, Sanddünen und Badestellen mitten in Berlin

Wald, Sanddünen und Badestellen mitten in Berlin
Feinster Sand mitten im Wald und eine Menge Dünen. Das findest du nicht am weit entfernten See, sondern mitten in Berlin Tegel. Zur Foto-Galerie
Heiligensee – Gemeinsam mit den Kurztrip-Experten von Naturtrip.org stellen wir euch jede Woche Ausflugsziele vor. Nur einen Katzensprung entfernt von Berlin und mit den Öffis zu erreichen. Heute erkunden wir Dünen und das im Flachland Berlin.

Was für ein Ausflug. Einmal Natur in der Stadt bitte. Ihr wollt euch schön erholen und von der Stadt abschalten, am besten aber nicht weit fahren? Dann haben wir da was für Euch. Diesmal hat es uns in den Berliner Norden verschlagen, genauer gesagt nach Alt-Tegel/ Heiligensee in die Baumberge, einer Binnendünenlandschaft. Lasst euch überraschen von Wald, Sanddünen und Badestellen und einem wunderschönen Ausflug für euch. Natürlich ganz easy ohne Auto zu erreichen.

Ihr kennt es wahrscheinlich alle. Da hat man mal einen Tag frei und es ist richtig schönes Wetter, aber alle anderen müssen arbeiten oder sind irgendwie busy. Heißt das ich muss auch zuhause bleiben? Mitnichten. Ausflüge kann man auch alleine unternehmen. Am Frühstückstisch geschaut, was gut aus Kreuzberg innerhalb einer Stunde zu erreichen ist und mich inspirieren lassen.

Die Wahl fiel relativ schnell und spontan auf den Berliner Norden. Genauer gesagt den Tegler Forst mit den Baumberger Dünen. Diese Bilder haben mich schon immer fasziniert. Entscheidung gefällt und los geht’s. Ich steige erst mal in die U6 bis zur Endstation Alt-Tegel und freue mich darüber mich auf den Weg gemacht zu haben. An der U-Bahn-Station steige ich dann noch in den Bus 133 Richtung Heiligensee. Ich steige dann an der Station Reiheralle aus, durchquere noch eine Straße des Wohngebiets und betrete dann das Naturschutzgebiet.

Naturschutzgebiet im Tegeler Forst: Von der Großstadt in die Natur. ©Isabell Eberlein

Im ersten Moment bin ich sofort total begeistert, so schnell in eine schöne Waldwelt abzutauchen, eine Minute zuvor stand ich ja noch im Wohngebiet. Und es ist sofort richtig ruhig und ich vergesse, dass ich ja eigentlich noch in Berlin bin. Vielleicht liegt es daran, dass es Donnerstag Vormittag ist und nicht wirklich jemand unterwegs ist. Ich habe sofort ein Ziel und zwar die Dünen Landschaft. Beschilderungen sind hier leider Fehlanzeige, deswegen vertraue ich mal ganz auf mein Orientierungsgefühl. Und halte mich rechts und folge den Wegen.

Ich schlendere durch den schönen Wald mit vielen Kiefern. Und es dauert gar nicht so lange, vielleicht 10 Minuten bis ich tatsächlich die Dünen erreiche. Hier gibt es eine kleine Übersichtskarte. Und davon gibt es mehrere größere und kleinere. Es gibt quasi ein Dünengebiet aus Trockenrasenflächen und offenen Dünenflächen. Nicht umsonst ist das Gebiet zum Natura2000 Schutzgebiet erklärt und dafür gibt es jede Menge Hinweisschilder, die den Zutritt zu Biotopen verhindern zum Schutz der Biodiversität.

Wie sind die Dünen entstanden? Die so genannten Binnendünnen sind Überbleibsel aus der letzten Eiszeit und sind da aufgeweht worden. Die höchste Düne misst 30 Meter. Dort finde ich den schönsten Rastplatz überhaupt und zwar unter dem Baum im Schatten mit Blick auf die Düne und Füßen im Sand. Mit Proviant habe ich mich selbst versorgt. Das könntet ihr euch auch noch an der U-Bahn Station besorgen. Es ist echt ein verrücktes Gefühl die Füße mitten im Wald in den Sand zu stecken.

Der Sandstrand des Natura2000 Schutzgebietes. ©Isabell Eberlein

Weiter geht es durch den schönen Wald. Der Herbst kündigt sich schon ein bisschen an. Jetzt begegnen mir auch immer mehr Jogger, Spaziergänger und Hundebesitzer, die mich alle ganz nett grüßen. Wer mit Kindern unterwegs ist, es gibt dort auch einen schönen Abenteuer-Spielplatz im Wald.

Vorher habe ich auf der Karte gesehen, dass es auch eine Badestelle gibt, deswegen habe ich mir meine Badesachen eingepackt. Und nach der Waldentdeckungstour habe ich jetzt Lust auf Baden.

Jetzt ist es schon um die Mittagszeit rum und es ist ziemlich viel los. Es gibt viele Familien und Kinder. Ein ganz schönes Kontrastprogramm zum Waldspaziergang davor, aber ich finde es trotzdem richtig schön da. Und man kann natürlich schön in der Havel baden. Die Badestelle ist auch offiziell eingetragen, jedoch alles in allem recht klein. Wer Lust auf ein bisschen mehr Luxus hat, könnte zum Strandbad Heiligensee laufen. Das ist dort auch super nah. Aber für die kleine Abkühlung war es dort ideal. Natürlich wieder mit Sandstrand. Im Wald finde ich dagegen schon die ersten Herbstboten.

Entdeckung auf dem Waldboden: Der Herbst kündigt sich an. ©Isabell Eberlein

Nach dem ich genügend Sonne getankt habe, mache ich mich auf den Rückweg. Ursprünglich plane ich nach Alt-Tegel zurückzulaufen, was ca. 1 Stunde dauert. Also marschiere ich los. Wieder entlang eines wunderschönen Waldweges. Irgendwann höre ich, dass eine Straße immer näher kommt. Wieder gibt es keine Schilder und ich orientiere mich nur an meinem Gefühl. Also mehr was für Abenteurer als für echte Planer. Witzig, an der Straße ist direkt eine Bushaltestelle, ich schaue auf den Plan und der Bus Richtung Alt-Tegel fährt in 2 Minuten. Spontan trete ich von dort die sichere Rückfahrt an. Für mich genau die richtige Mischung aus Spontanität, Abenteuer und Planung.

Bei naturtrip.org erfährst du, was man noch in Berlin und Brandenburg machen kann. Da gibt es Ausflugstipps ins Grüne mit Bahn, Bus und dem Rad. Auf ihrem Blog ist dieser Artikel zuerst erschienen. Und nächstes Wochenende findest du einen neuen Ausflugstipp auf QIEZ.de!

Foto Galerie

Wald, Sanddünen und Badestellen mitten in Berlin, Elchdamm, 13503 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Ausflüge + Touren

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Neueröffnungen | Wohnen + Leben

Neu in Grunewald: das Saunafloss

Deine Badehose kannst du zu Hause lassen, wenn du zu Dirk Engelhardt an die Havel […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Gratis Street Art Tour in Berlin

Kunst gibt es in Berlin nicht nur im Museum, sondern auch an Häuserwänden. Diese interaktive […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Top 10: Lost Places in Berlin und Umgebung

Sie tragen meist viel Geschichte in sich, wecken dein Entdecker-Gen und sind natürlich tolle Ausflugsziele […]
Ausflüge + Touren | Kultur + Events | Sehenswürdigkeiten

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Der Spreepark in Berlin Plänterwald wird vom Lost Place zum Kultur- und Kunstpark ausgebaut. Beim […]