Wohnungsunternehmen baut "Skywalk"

Über den Dächern von Marzahn

Über den Dächern von Marzahn
Diese Simulation zeigt, wie der Skywalk der Degewo aussehen soll. Zur Foto-Galerie
Marzahn-Mitte – Die Ideen, wie der Stadtteil im Osten Berlins attraktiver gestaltet werden kann, reißen nicht ab: Nachdem Künstler einen Hollywood-ähnlichen Schriftzug auf den Ahrensfelder Bergen ins Spiel gebracht hatten, installiert nun die Degewo eine Aussichtsplattform auf einem Hochhaus.

Ob die Ahrensfelder Berge tatsächlich wie die Hollywood Hills bald gigantische Buchstaben zieren, ist noch ungewiss. Das vom Kulturverein Dreitausend initiierte Projekt „Marzahn Hills“ sucht derzeit nach Sponsoren. Die Wohnungsgesellschaft Degewo legt nun immerhin einen „Skywalk“ in Marzahn an – der allerdings mit dem berühmten Walk of Fame in Los Angeles wenig zu tun hat. Es handelt sich vielmehr um eine Aussichtsplattform, die seit Wochenanfang auf dem Dach des Hochhauses Raoul-Wallenberg-Straße 40/42 installiert wird.

Die Plattform mit Gitterboden wird 70 Meter über der Marzahner Promenade liegen und von dort Ausblicke weit über Marzahn hinaus ermöglichen – in die Innenstadt wie ins Umland. Besonders gut sind natürlich nahegelegene Attraktionen wie der alte Ortskern mit Kirche und Dorfanger sowie die Gärten der Welt zu erkennen. Letztere sollen bekanntlich 2017 ebenfalls viele Besucher nach Marzahn-Hellersdorf locken, wenn dort, am Kienberg und an der Wuhle, die Internationale Gartenausstellung stattfindet.

Profitieren soll auch die Promenade

Der „Degewo-Skywalk“ wurde zusammen mit der Initiative Aktives Zentrum Marzahner Promenade entwickelt, die sich für eine Belebung und ein Facelifting der Einkaufsstraße einsetzt. In Berlin gibt es insgesamt sechs ‚Aktive Zentren‘, die im Rahmen eines Bund-Länder-Programms durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gefördert werden. Die Aussichtsplattform soll dementsprechend auch für mehr Interesse und Besucher an der Promenade sorgen. Degewo-Vorstand Kristina Jahn ist zuversichtlich: „Mit der Aussichtsplattform reagieren wir auf die vielen Anfragen von Besuchern, die sich einen Überblick über Marzahn verschaffen wollen.“

Für die Öffentlichkeit wird der Skywalk ab 28. September zugänglich sein. Sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen bis maximal 15 Personen können die Plattform kostenfrei erklimmen. Allerdings ist eine vorherige Anmeldung im Degewo-Kundenzentrum Marzahn erforderlich. Dafür werden die Besucher von einer ortskundigen Person begleitet – die Führung dauert etwa eine Stunde.

Wer an einem Besuch des Skywalk interessiert ist, meldet sich telefonisch oder per Mail im Degewo-Kundenzentrum Marzahn an: (030) 264 85 2588 oder marzahn@degewo.de

Foto Galerie

Über den Dächern von Marzahn, Raoul-Wallenberg-Straße 40, 12679 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Sehenswürdigkeiten

Ausflüge + Touren | Kultur + Events | Sehenswürdigkeiten

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Der Spreepark in Berlin Plänterwald wird vom Lost Place zum Kultur- und Kunstpark ausgebaut. Beim […]
Kultur + Events | Sehenswürdigkeiten

Top 5: Promi-Friedhöfe in Berlin

Wo finden Stars, Sternchen und die Großen aus Kultur, Wirtschaft und Politik ihre letzte Ruhe? […]