Sigurd Kuschnerus Ausstellung im Aufbau-Haus

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit
Das Aufbau-Haus ist das Kreativzentrum am Moritzplatz in Kreuzberg
Moritzplatz - Sigurd Kuschnerus bringt uns ab 14. Juni mit seiner Ausstellung "Mit meinen Augen – Der Moritzplatz 1970" der damaligen Atmosphäre dieses speziellen Kreuzberger Ortes ein Stück näher. Doch auch die Zukunft des Platzes wirft immer wieder Fragen auf ...

Wie sieht die Zukunft für den Moritzplatz aus? Schon seit Jahren beschäftigt diese Frage diejenigen, welche in die städtebauliche Planung des Kreuzberger Platzes mit dem Kreisverkehr in der Mitte involviert sind. Der Liegenschaftsfonds Berlin ist für den 1860 errichteten Moritzplatz zuständig. Zahlreiche Investoren bekundeten ihr Interesse und ebenso viele sprangen auch im letzten Moment der Verhandlungen ab.

Was passiert mit den direkt am Platz gelegenen Prinzessinnengärten, einem sozialen Stadtgartenprojekt zur Förderung der städtischen Landwirtschaft? Wie können die noch bestehenden Brachflächen genutzt werden? Seit einigen Jahren steht im Südwesten des Platzes das Aufbau-Haus. Dieses Kreativzentrum mit einer Galerie, dem Aufbau-Verlag, einem eigenen Theater, einer Buchhandlung und einigem mehr partizipiert aktiv an der Zukunftsgestaltung des einst schillernden und belebten Standortes.

Ein Blick in vergangene Zeiten

Wer sich für die Zukunft des Moritzplatzes interessiert, wird der Vergangenheit ebenfalls nicht abgeneigt sein. Ab dem 14. Juni bietet sich im Aufbau-Haus die Gelegenheit einer Retrospektive. Einer optischen Reise in die Vergangenheit. Sigurd Kuschnerus ist ein in Berlin geborener Künstler und widmet sich mit der Ausstellung „Mit meinen Augen – Der Moritzplatz 1970“ dem Porträt eines im Zweiten Weltkrieg nahezu völlig zerstörten Areals. Ein begehbares 360-Grad-Pano(d)rama, welches sich aus zwölf Radierungen zusammensetzt, stellt einen Rundgang vom im Detail wiedergegebenen Grenzübergang in der Heinrich-Heine Straße über die Dachlandschaften mit Blick auf den Oranienplatz, Prinzen- und Oranienstraße bis hin zum Fernsehturm in Mitte dar.

Die Vernissage im M1 Café Bar im Aufbau-Haus findet am 14. Juni ab 19 Uhr statt, der Künstler wird auch vor Ort sein. Die Ausstellung läuft bis 14. August, Montag bis Freitag von 9 bis 20, Samstag von 10 bis 18 Uhr.


Weitere Artikel zum Thema:

Aufbau Haus am Moritzplatz - Kreativzentrum, Prinzenstraße 85 F, 10969 Berlin

Telefon 030 28394117

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 10:00 bis 15:00 Uhr, Freitag nach Vereinbarung

Weitere Artikel zum Thema Ausstellungen

Ausstellungen | Kultur + Events

Was macht gute Kunst aus?

Was ist überhaupt Kunst? Wie definiert man ihren Wert und ihre Qualität? Und wie verändert […]
Ausstellungen | Kultur + Events

Wenn Warhol und Wenders Selfies machen

Polaroid-Fotografie steht wie keine andere Kunstform für Spontaneität und Unmittelbarkeit und hat trotz des raschen […]