Hellersdorf
Neue Ausstellung zu NS-Verbrechen

Brennende Bücher

Brennende Bücher
Gruselig: Der Berliner Opernplatz im Mai 1933.
Riesaer Straße - Im Rahmen des berlinweiten Themenjahres "Zerstörte Vielfalt" zeigt das Ausstellungszentrum Pyramide die Ausstellung "Verbrannte Bücher - Von den Nazis verfemte Schriftsteller".

Als im Mai 1933 in Berlin und in 21 weiteren Universitätsstädten tausende Bücher von Autoren wie Erich Kästner, Bertholt Brecht, Erich Maria Remarque oder Heinrich Mann dem Feuer übergeben wurden, standen hunderttausende Deutsche jubelnd daneben. Eine Ausstellung in der Pyramide geht nun der Frage nach, wie es in einem eigentlich zivilisierten Land zu einem solchen unfassbaren Verbrechen kommen konnte und warum sich gerade Studenten mit solchem Eifer an der Sammlung der verfemten Werke beteiligten.

Insgesamt wurden von den Nationalsozialisten 131 Autoren auf der „Liste des undeutschen Geistes“ zusammengetragen. Auf neun großformatigen Stelen geht die vom Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V. auf ausgewählte Schriftsteller-Lebensläufe ein. Auch Hintergründe zur Bücherverbrennung sowie der generelle Umgang mit unliebsamer Literatur während der NS-Zeit werden beleuchtet. Besonderes Angebot: An Hörstationen können Tondokumente ausgewählter Werke abgespielt werden.

Das Ausstellungszentrum in Hellersdorf ist bereits die achte Station der Wanderausstellung „Verbrannte Bücher“, die seit Januar 2013 in Deutschland unterwegs ist. Die musikalisch umrahmte Vernissage in der Pyramide findet am 10. Oktober um 17 Uhr statt. Danach kann die Ausstellung bis zum 15. November montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Weitere Infos findest du hier.

Ausstellungszentrum Pyramide, Riesaer Straße 94, 12627 Berlin

Telefon 030 902934132

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Öffnungszeiten zu den Ausstellungen: | Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr | oder nach Vereinbarung

Weitere Artikel zum Thema Ausstellungen

Ausstellungen | Kultur + Events | Museen

Kunstwerke anfassen erwünscht!

Edward Munchs "Der Schrei" und Mona Lisas Lächeln sind ohne Frage Kunstwerke – mit dir […]
Ausstellungen

Pop Art 2.0 kostenlos in Mitte

Es lohnt sich derzeit besonders, am quirligen Checkpoint Charlie auch mal links und rechts zu […]
Ausstellungen | Kultur + Events

Museum des Kapitalismus: Was ist Arbeit?

Kapitalismus bringt Wohlstand – zumindest für eine gewisse Schicht. Der Verein für Bildung und Partizipation […]