Lateinamerikanische Musik in Berlin: BeLaSound

Barbara Schöneberger stellt neues Festival vor

Barbara Schöneberger stellt neues Festival vor
Einen Vorgeschmack aufs Festival gab es von Odara Sol und Johnny Strange von Culcha Candela.
Berlin bekommt ein neues Sommer-Event! Mitte Juni feiert das dreitägige BeLaSound (BerlinLatinSound) Festival für lateinamerikanische Musik im Strandbad Plötzensee Premiere. Am 23. April machte Barbara Schöneberger den Musikfans in der Hauptstadt Lust auf das anstehende Kultur-, Lifestyle- und Entertainment-Programm.

Gemeinsam mit Musiker Larsito von Culcha Candela wird Barbara Schöneberger das neue BeLaSound-Festival vom 14. bis 16. Juni moderieren. „Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf das Event – ein solches Musikfestival hat Berlin noch nicht gesehen“, freute sich Schöneberger bei der Vorstellung von BeLaSound am 23. April in der Arminiusmarkthalle in Moabit. Der Veranstaltungsort von BeLaSound, das Strandbad Plötzensee, ist nur knapp zwei Kilometer von der Markthalle entfernt. „Ich war total überrascht, dass es in Mitte so ein weitläufiges Strandbad gibt“, so Schöneberger.

Auch Organisator Jan Stens wurde erst durch den Hinweis eines Freundes auf den Plötzensee aufmerksam. Bereits bei der ersten Besichtigung entpuppte sich das Strandbad Stens zufolge als idealer Veranstaltungsort. Noch immer ist der Musiker und Eventmanager von der Fläche begeistert: „Das gibt es in keiner anderen Metropole, dass so eine tolle Location fast unentdeckt daliegt“, so Stens. „Aber das passt zu Berlin, hier ist einfach alles unglaublich lebendig und jeden Tag kann man etwas Neues entdecken.“

Ein Festival mitten im Grünen

Den natürlichen Charme des Strandbads möchte Stens bewahren und als Kulisse für BeLaSound nutzen. „Die Natur hat Vorrang. Wir werden die Bühne in den umliegenden Pappelhain integrieren, die Technik so weit wie möglich unsichtbar werden lassen und höchtens 12.000 Tickets verkaufen.“ Offiziell zugelassen sei die 56.000 Quadratmeter große Anlage des Strandbads für 22.000 Besucher.

Wer ein Ticket ergattert darf sich vom 14. bis 16. Juni auf ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm freuen. Denn BeLaSound soll mehr sein als ein klassisches Musikfestival: „Wir wollen weder ein Festival für Hochkultur noch für Weltmusik sein – sondern vielmehr den Berlinern die junge, dynamische und kreative Szene Südamerikas vorstellen und ein Stück modernes Lateinamerika in die Hauptstadt bringen“, so Organisator Stens.

Musik, Sport, Literatur und mehr

Im Mittelpunkt des Festivals stehen natürlich die Bands – laut Stens „absolute Superstars, die hierzulande kaum bekannt sind“. Unter den 22 eingeladenen Acts finden sich so berühmte Namen wie Nouvelle Vague aus Frankreich, Emicida, der „brasilianische Eminem“, die bekannte Salsa Band Los Van Van oder Soulsänger Alex Cuba, der unter anderem als Songschreiber für Nelly Furtado aktiv ist. Darüber hinaus stehen Percussion- und Tanz-Workshops sowie zahlreiche sportliche Aktivitäten wie Foot Volley oder Beach Rugby auf dem umfangreichen Programm. Für Cocktail-Liebhaber besonders interessant: Die von Szene-Barkeeper David Wiedemann (Reingold Cocktailbar) betreute Workshop-Bar, an der die Festivalbesucher in Gruppen von 20 bis 30 Teilnehmern unter Anleitung die Shaker schwingen können. Ums Geld muss man sich dabei keine Sorgen machen: Die Preise für Kurse und Workshops sind im Festivalticket inbegriffen.

Wer sich vom Festival-Trubel erholen möchte, kann sich nicht nur kulinarisch verwöhnen lassen. Der sogenannte „Lesebaum“, eine Freiluftbibliothek mit spanischsprachigen Büchern und Zeitungen, wo auch verschiedene Lesungen stattfinden werden, lädt ebenfalls zum Ausspannen ein.

Allen, die sich einen Eindruck von der Location und dem lateinamerikanischen Feeling von BeLaSound verschaffen möchten, steht ab Anfang Mai die neue Strandbar BeLaBeach am Plötzensee offen. Ein One-Day-Festivalticket für BeLaSound im Juni kostet 35, der ganze Festival-Pass 90 Euro.

Alle weiteren Infos gibt es unter www.belasound.de.

 

Lesen Sie mehr:

Freibad Plötzensee, Nordufer 26, 13351 Berlin

Telefon 030 89644787

Webseite öffnen


Saison von Mai bis September | Montag bsi Sonntag von 09:00 bis 19:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Ausstellungen | Kultur + Events

Was macht gute Kunst aus?

Was ist überhaupt Kunst? Wie definiert man ihren Wert und ihre Qualität? Und wie verändert […]
Kultur + Events | Theater

Gerlinde und das Oldschool-Berlin

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ verrät sie jede […]