Lichtenrade, Marienfelde, Tempelhof
Keine S-Bahn bis August

Busse ersetzen S2 im Süden

Busse ersetzen S2 im Süden
Größere Sanierungsarbeiten an S-Bahn-Gleisen bringen häufig Beeinträchtigungen und Schienen-Ersatzverkehr für die Fahrgäste mit sich.
Seit heute Morgen verkehren auf der Strecke der S-Bahnlinie S2 im Berliner Süden Busse statt Bahnen. Wegen Bauarbeiten werden die Gleise bis August gesperrt.

Im Süden von Tempelhof müssen die Bürger wochenlang auf die S-Bahn verzichten und mit Bussen vorliebnehmen. Seit 4 Uhr ist der Verkehr auf der Linie S 2 zwischen Marienfelde und Lichtenrade unterbrochen; die Ersatzbusse sollen im Fünfminutentakt fahren. Die Bahn geht von einer „Fahrzeitverlängerung von bis zu 20 Minuten“ aus – allerdings ist am S-Bahnhof Buckower Chaussee gar kein Halt vorgesehen, die Busse stoppen alternativ am Nahmitzer Damm / Ecke Motzener Straße.

Fahrräder können in den Fahrzeugen mitgenommen werden, doch bei Platzmangel haben Kinderwagen und Rollstühle Vorrang. Die Sperrung soll bis 6. August andauern – währenddessen saniert die Bahn auf zweieinhalb Kilometern Länge die 25 Jahre alten Gleise.

Info-Telefon der S-Bahn unter 297 – 43333

Busse ersetzen S2 im Süden, Nahmitzer Damm 28, 12277 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Kultur + Events | Wohnen + Leben

Top 10: Berliner Nörgelthemen

Berliner jammern gern. Und weil das Wetter und die lieben Nachbarn einfach zu wenig hergeben, […]