Weihnachten in Berlin

Top 3: Berliner Weihnachts-Leckereien

Top 3: Berliner Weihnachts-Leckereien
Zu Weihnachten nascht wirklich jeder gern – und zwar längst nicht mehr nur Kekse! Zur Foto-Galerie
Naschen, Futtern und Schlemmen gehören zu Weihnachten wie zu keiner anderen Zeit im Jahr.  Wir haben unsere drei Lieblinge aus der Weihnachtsbäckerei gekürt und verraten, wo du besonders leckere Exemplare von Stolle und Co. shoppst.

Baumkuchen (Tiergarten)

Gustav Buchwald war Hoflieferant des preußischen Prinzenhofes, seine Konditorei zählt heute zu den ältesten der Stadt. Seit 1852 produziert die Bäckerei Baumkuchen. Und auch in der fünften Generation ist man auf das vielschichtige Gebäck besonders stolz. Ob Zuckerguss oder Kuvertüre – beide Versionen probiert man im gemütlichen Café an der Spree. Alternativ kann man sich Scheiben, Spitzen und Baumkuchentorte aber auch schicken lassen. „Wir versenden in alle fünf Erdteile“, heißt es in der Konditorei. Können wir verstehen, immerhin wird dort nach Cottbusser Art gebacken und der Kuchen mit Marzipan und feinen Gewürzen veredelt.
Immerhin 135 Jahresringe in der Baumkuchengeschichte verzeichnet übrigens die Konditorei Rabien. Die war mal die offizielle Konditorei für den Potsdamer Hof. Auch in ihrem Berliner Café in Steglitz wird der Baumkuchen nach altem Familienrezept über dem offenen Feuer hergestellt.
mehr Infos zur Konditorei Buchwald

Baumkuchen aus der Konditorei Buchwald. ©Konditorei Buchwald

Bio-Lebkuchen (Kreuzberg)

Lebkuchen aus 100 Prozent bio-zertifizierten Zutaten kaufst du am Stand der Bäckerei Endorphina in der Markthalle Neun oder im Online-Shop. Haupsächlich produziert Sofie Bernau gesundes Müsli unter dem Namen das Berliner Frühstück, im Winter außerdem Berlins erste Bio-Lebkuchen. Aber Achtung, „Elisen-Lebkuchen kommen aus Nürnberg, Bio-Lebkuchen aus Berlin„, scherzt Sofie. Soll heißen: Oblaten kommen nicht ans Gebäck, stattdessen liegen Honig-Lebkuchen in der Theke. Schon im April wird der Teig dafür aus Spreewälder Mehl und europäischem Honig angesetzt, im Oktober kommen Gewürze wie Zimt, Muskat, Piment und Kardamom dazu, Anfang Dezember wandert das Resultat in den Ofen. Dann werden die Pfefferkuchen – zum Beispiel mit Ingwer- oder Schoko-Glasur – so lange verkauft, wie es der Vorrat hergibt. Ihre Gewürze bringen den Stoffwechsel in Schwung, Zimt macht gute Laune und auch Honig kann dem Immunsystem nicht schaden. Insgesamt also ein vollwertiges Winter-Gebäck. Unbedingt probieren solltest du Sofies Version vom Dominostein: im Wackerstein sind auch Sanddorn-Aufstrich, Marzipan, Schokolade und frischer Ingwer aus Peru geschichtet.
mehr Infos zu BioLebkuchen in der Markthalle

BioLebkuchen in der Markthalle Neun. ©Julia Kämmerer

Stollen (Köpenick)

Bei der Bäckerei Scholz gibt es seit 15 Jahren Kuchen und Torten, täglich über 20 verschiedene Sorten Brot und Brötchen und vor allen Dingen richtig leckeren Stollen – natürlich alles aus eigener Herstellung. In diesem Jahr wurde die Bäckerei, mal wieder, mit der Goldenen Brezel ausgezeichnet; einer Auszeichnung vom Bäcker-und-Konditoren-Landesverband Berlin-Brandenburg. Die müssen es ja wissen. Und jetzt sind auch noch die Stollen ganz offiziell Gold wert: Unter 70 Stollen aus ganz Berlin wurden der Butter- und der Mohnstollen aus Köpenick auf den ersten Platz der Geschmackstester gewählt. Die Auszeichnung vergibt jedes Jahr die Bäckerei-Innung Berlin. Fakt ist: Alle Stollenarten sind garantiert eine Sünde und einen Einkaufsbummel in Köpenick wert!
mehr Infos zur Bäckerei und Konditorei Scholz

Ein von @renatamarini55 gepostetes Foto am 12. Dez 2016 um 22:54 Uhr

 

Foto Galerie

Konditorei Buchwald, Bartningallee 29, 10557 Berlin

Telefon 030 3915931

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Mai bis September:
Montag bis Samstag von 08:00 bis 19:00 Uhr
Sonn- und Feiertage 9:00 bis 19:00 Uhr
Oktober bis April:
Montag bis Samstag von 08:00 bis 18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage von 09:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Service
Top 10: Wie du anderen helfen kannst
Wer sich ehrenamtlich engagieren will, braucht dafür nicht viel Geld. Auch Zeit und Liebe helfen […]