Neue Besucherzentren

Berlins Gärten putzen sich raus

Der Gewinnerentwurf aus dem Büro Bruno Fioretti Marquez Architekten.
Der Gewinnerentwurf aus dem Büro Bruno Fioretti Marquez Architekten.

Marzahn und Lichterfelde - Gleich zwei Gartenanlagen in Berlin präsentieren in den kommenden Tagen die eingereichten Entwürfe für ihre neuen Besucherzentren.

Den Anfang machen am 25. Juni die Gärten der Welt in Marzahn. Nach einem ersten Stopp der Ausstellung auf dem Flughafen Tempelhof werden im Orientalischen Garten bis zum 6. Juli die Entwürfe der 24 Planungsbüros präsentiert, die sich am europaweiten Wettbewerb „Besucherzentrum für die Gärten der Welt“ beteiligt hatten. Der mit 17.5000 Euro dotierte Hauptpreis ging Mitte Mai an das luxemburgische Architekturbüro WW+. Dieses soll ab 2014 das rund 1.750 Quadratmeter große Zentrum am Haupteingang der Gärten der Welt realisieren. Geplant sind Besucherservice, Informations-, Tagungs- und Veranstaltungsbereiche sowie Gastronomie. Das Bauvorhaben, das durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung finanziert wird, soll nicht nur weitere Besucher anziehen, es ist auch wichtiger Bestandteil der Planungen für die Internationale Gartenausstellung, die 2017 in Berlin stattfindet.

Doch nicht nur die Gärten der Welt dürfen sich über ein neues Zentrum für die Besucher freuen, auch im Botanischen Garten laufen die Vorbereitungen für ein großes Bauprojekt. Vom 17. Juni bis zum 10. Juli werden dort die sechs Entwürfe vorgestellt, die um den Bau des neuen Eingangsgebäudes am Königin-Luise-Platz konkurrieren. Hier sollen auf 550 Quadratmetern ein Informationsbereich, ein Museumsshop und ein Restaurant entstehen. Auch bei diesem Wettbewerb steht der Sieger bereits fest: Realisiert wird das Bauvorhaben vom Berliner Architekturbüro Bruno Fioretti Marquez Architekten. „Der Botanische Garten und das Botanische Museum Berlin-Dahlem versteht sich als lebendiges Museum und legt besondere Aufmerksamkeit auf die Vermittlung und Ausstellung der Pflanzenwelt für eine breite Öffentlichkeit. In diesem Sinne soll ein neues Besucherzentrum eine zentrale Bedeutung bekommen“, so Prof. Dr. Thomas Borsch, der Direktor der Einrichtung.

Die Ausstellung in den Gärten der Welt ist vom 25. Juni bis zum 6. Juli jeweils von 9 bis 20 Uhr im Saal der Empfänge zu sehen. Der Botanische Garten präsentiert die Entwürfe für sein neues Besucherzentrum vom 27. Juni bis zum 10. Juli täglich von 9 bis 21 Uhr im Rousseau-Saal im Neuen Glashaus.

 

Lesen Sie mehr:

Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Königin-Luise-Pl. , 14195 Berlin

Telefon 030 838-50100
Fax 030 838-50186

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Täglich geöffnet (geschlossen nur am 24.12.)
Öffnungszeiten variieren nach Jahreszeit: November bis Januar von 9:00 bis 16:00 Uhr; Februar von 9:00 bis 17:00 Uhr; März und Oktober von 9:00 bis 18:00 Uhr; September von 9:00 bis 19:00 Uhr; April und August von 9:00 bis 20 Uhr; Mai, Juni und Juli von 9:00 bis 21:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Sehenswürdigkeiten | Wohnen + Leben
Neue Grünanlage im UNESCO Welterbe
Britz – Die denkmalgeschützte Hufeisensiedlung wurde saniert und wird am Freitag, den 21. Juni in […]
Freizeit + Wellness
Himmelbeet: Ansteckendes Grün
Leopoldplatz - Das Projekt eines Gemeinschaftsgartens hat am 16. Juni mitten im Wedding, gegenüber des […]
Freizeit + Wellness
Entspannung auf Österreichisch
So weit ist es schon gekommen: Weil der Stadt Berlin ganz offensichtlich an allen Ecken […]
Party | Freizeit + Wellness | Kultur + Events
Top 10: Underground-Clubs in Berlin
Klar, Berlin ist das Mekka für alle Techno-Fans: Jedes Wochenende pilgern Party-Tourist*innen in berühmt-berüchtigte Clubs […]