• Samstag, 10. Juni 2017
  • von Eve-Catherine Trieba

Top-Liste

Top 10: Campingplätze in Berlin und Umgebung

  • Blick aus einem Camping-Zelt auf einen See bei Sonnenschein
    Freiheit, Natur, Abenteuer. Wer campen geht, möchte die Seele baumeln lassen. Wir verraten dir, wo das in Großstadtnähe klappt. Foto: StockSnap.io - ©Zak Suhar

Du suchst in der Nähe von Berlin einen Campingplatz, auf dem du mit Wohnmobil, Caravan oder Zelt in idyllischer Umgebung entspannen kannst? Und gleichzeitig bequem die Berliner Innenstadt erreichst? Hier sind einige der schönsten Plätze.

Campingplatz Himmelreich (Caputh, ca. 50 Kilometer südöstlich von Berlin)

Der 8,5 Hektar große, nicht parzellierte Campingplatz mit seinen 300 Stellplätzen (davon 100 Touristenplätze) liegt auf einer Halbinsel, fernab von Verkehr und Großstadthektik. Der vier Kilometer lange Strand kann mit Wasserstellplätzen aufwarten – gebadet werden darf natürlich auch. Im hauseigenen Restaurant werden täglich frische Brötchen, ein Mittagstisch und saisonale Gerichte angeboten. Der Platz verfügt über moderne Sanitäranlagen und auch Haustiere sind erlaubt. Urlauber mit Zwei-Personen-Zelt kommen hier schon für 5 Euro pro Tag unter. Und wer doch einmal das Idyll verlassen und in die Stadt möchte, kann den Elektrozug nehmen, der seine Gäste in sieben Minuten nach Potsdam fährt.
mehr Infos zum Campingplatz Himmelreich


Campingplatz Buntspecht (Ferchesar, 60 Kilometer westlich von Berlin)

Eingebettet in die schönen Wälder des Naturparks Westhavelland und direkt am Ferchesarer-Hohennauener See gelegen, bietet dieser mehrfach ausgezeichnete Campingpark seinen Gästen Ruhe und Erholung vom Alltagsstress . Neben den Stellplätzen für Caravans und Wohnmobile gibt es auch einige Mietbungalows, sowie moderne Sanitärgebäude mit Babywickelraum, Kinderdusche, Familienbädern und Einzelwaschkabinen. Die kleinen Gäste dürften sich besonders über die hauseigene Badestelle und den kleinen Streichelzoo freuen. Auch Hunde sind hier willkommen: Es gibt sogar eine eigene Hundetoilette, eine Hundedusche mit Fön, sowie eine separate Badestelle mit Liegewiese. Außerdem stehen für Sportskanonen Fahrräder, E-Bikes und sogar Boote zum Ausleihen bereit.
mehr Infos zum Campingpark Buntspecht


Campingplatz Sanssouci (Potsdam, 40 Kilometer südöstlich von Berlin)

Dieser sechs Hektar große Platz (240 Stellplätze, davon 170 für Touristen) gehört zu den schönsten in der näheren Umgebung! Er befindet sich in einer historischen Parkanlage unter 100-jährigen Eichen, zwischen 19 Seen und 21 Schlössern. Per Rad, Bus oder Bahn können die Gäste schnell und unkompliziert in die Potsdamer oder die Berliner Innenstadt gelangen. Doch auch auf dem Platz lässt es sich aushalten: Es gibt einen Kaufladen und ein kleines Restaurant, Kanus und Motorboote stehen zum Ausleihen bereit und der Templiner See lockt ständig zu einem Sprung ins erfrischende Wasser. Darüber hinaus sind Vierbeiner herzlich willkommen, auf dem Gelände befindet sich ein Restaurant, in dem regionale Gerichte angeboten werden und Hallenbad und Sauna sind nur 500 Meter entfernt.
mehr Infos zum Campingplatz Sanssouci

E.-C. Trieba / F. Lamster


Campingplatz Flakensee (Woltersdorf, 30 Kilometer östlich von Berlin)

Der Platz liegt am Ostufer des Sees und besticht nicht nur durch einen schönen Badestrand, sondern auch durch eine neue Sanitäranlage, die im römisch-griechischen Stil errichtet wurde. Der Platz ist naturbelassen und nicht parzelliert, von vielen Stellplätzen hast du einen freien Blick aufs Wasser. Leider gibt es auf dem Platz keine Einkaufsmöglichkeiten : Wer sich etwas zu essen besorgen möchte, sollte sich ins benachbarte Woltersdorf aufmachen (Entfernung ca. 1 Kilometer). Dort findest du auch die Straßenbahn, die einen in die Innenstadt transportiert. Zeltplätze sind vorhanden und Hunde für 2 Euro pro Tag willkommen.
mehr Infos zum Campingplatz Flakensee


Kuhle Wampe (Müggelheim, 26 Kilometer südöstlich von Berlin)

Campen für den kleinen Geldbeutel – das ist das Ziel des Campingplatzes Kuhle Wampe. Eine Übernachtung kostet deshalb im Zelt nur sechs Euro, alternativ kannst du auch für zwölf Euro pro Person im gemütlichen Dachstübchen der historischen Grottewitzhütte schlafen. Direkt am wunderschönen Müggelsee am Ufer der großen Krampe gelegen, eignet sich dieser idyllische Campingplatz perfekt für heiße Sommertage, an denen Berliner der Hitze der Großstadt entkommen und sich am kühlen Wasser entspannen wollen. Eingebettet zwischen den Müggelbergen und der Berlin-Brandenburger-Seenkette, ist der Campingplatz auch ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen, zum Beispiel zum Müggelturm, der seine Besteigung mit einer Aussicht bis zum Spreewald belohnt.
mehr Infos zum Campingplatz Kuhle Wampe


Campingplatz Krossinsee (Köpenick, 27 Kilometer südöstlich von Berlin)

Das ganze Jahr hindurch können Camper auf der, in einem idyllischen Kiefernwäldchen direkt am See gelegenen, Anlage die Seele baumeln lassen. Das acht Hektar große Areal mit seinen 400 Plätzen bietet so viel Raum, dass eine vorherige Anmeldung nicht notwendig ist – eine Ausnahme bilden lediglich die vier exklusiven Uferstellplätze. Das Sanitärgebäude ist zweckmäßig eingerichtet und umfasst eine behindertengerechte Anlage, einen Waschraum mit Waschmaschinen und eine Camperküche. Ein Abenteuerspielplatz sorgt für die Unterhaltung der jüngsten Gäste und über Restaurant, Naturbadestelle, Bootsverleih und WLAN dürfen sich die Besucher ebenfalls freuen.
mehr Infos zum Campingplatz Krossinsee

E.-C. Trieba / F. Lamster


Deutscher Camping Club Berlin (Spandau)

Wieder etwas dezentraler gelegen sind die Campingplätze vom Deutschen Camping Club Berlin in Gatow und Kladow. Sie bieten ihren Gästen ein Sanitärhaus mit Einzelduschen, Babyraum und Waschmaschine an. Trinkwasser kann über die Brunnen entnommen werden, die sich auf dem Gelände befinden. Einkäufe erledigst du am besten in den nahegelegenen Supermärkten. Auf dem Campingplatz Kladow gibt es zudem zwei Spielplätze, ein Restaurant, einen kleinen Lebensmittelladen und ist nur rund 500 Meter vom Havelufer entfernt – in der Havel kannst du sogar baden! Auch die Dampferanlegestelle für kleine Ausflüge ist nicht weit.
mehr Infos zum Deutschen Camping Club Berlin


Berliner Camping Club (Spandau)

Auch dieser Verein nennt in der Hauptstadt zwei Campingplätze sein Eigen, der eine befindet sich in Kladow am Breitehorn, der andere an der Bürgerablage in Hakenfelde. Beide Plätze sind naturbelassen, liegen direkt an der Havel und verfügen über einen Badestrand. Die Sanitäranlagen sind einfach, aber sauber und auf beiden Plätzen können sich Kinder auf einem Spielplatz austoben. Darüber hinaus darf gegrillt werden . Wer seinen Hund mitbringen möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen.
mehr Infos zum Campingplatz Kladow
mehr Infos zum Campingplatz in Hakenfelde


Blütencamping Riegelspitze (Werder-Petzow, 45 Kilometer südwestlich von Berlin)

Diese Potsdamer Anlage bietet seit über 50 Jahren alles, was das Camperherz begehrt. Zur Ausstattung gehören ein großer Badestrand mit Kinderspielplatz, ein 300 Quadratmeter großes, modernes Sanitärgebäude mit Fußbodenheizung, sowie Bäckerei, Biergarten und Fahrradverleih. Insgesamt stehen 120 Stellplätze für Dauercamper und 130 Plätze für Touristen zur Verfügung. Hunde sind ebenfalls zugelassen und wer es sich nicht so gerne im Zelt oder im Wohnwagen gemütlich macht, der kann sich auch in einer Ferienwohnung einquartieren. Besonders günstig: Die Übernachtungsfässer, in denen zwei Personen für 25 Euro pro Nacht unterkommen.
mehr Infos zum Campingplatz Riegelspitze

E.-C. Trieba / F. Lamster


Campingplatz am Mahlower See (Blankenfelde-Mahlow, 20 Kilometer südlich von Berlin)

Erst im Jahr 2006 wurde dieser Platz am kleinen Mahlower See angelegt – dementsprechend modern sind seine Sanitäranlagen. Ein kleiner Kiosk sowie ein Brötchenservice sorgen für die Verpflegung der Gäste. Für die Kinder wurde extra ein Spielplatz angelegt. Einen großen Pluspunkt dürfte vor allem für Berlin-Touristen die gute Anbindung ans Berliner Nahverkehrsnetz sein. In wenigen Minuten erreichst du die S-Bahnstation Mahlow, von dort geht es direkt zum Brandenburger Tor. Einziger Wehrmutstropfen: Der Verkehrslärm von der nahe gelegenen B96 und dem Flughafen Schönefeld können idyllische Stunden stören.
mehr Infos zum Campingplatz am Mahlower See

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Restaurants in Moabit

Top 10: Restaurants in Moabit

Moabit erfreut sich großer Beliebtheit. Auch kulinarisch hat das Viertel … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Große und kleine Wasserratten müssen für den Badespaß in Berlin nicht … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Kosmetikstudios in Berlin

Top 10: Kosmetikstudios in Berlin

Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer ist die schönste im ganzen Land? Du … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Restaurants im Prenzlauer Berg

Top 10: Restaurants im Prenzlauer Berg

Zum Asiaten um die Ecke oder doch lieber Pizza? Lieblingsitaliener oder … mehr Prenzlauer Berg

TOP-LISTEN

Top 10: Restaurants in Tempelhof

Top 10: Restaurants in Tempelhof

Du willst mal wieder richtig lecker essen gehen in Tempelhof, doch weißt … mehr Tempelhof

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Neukölln

Top 10: Frühstück und Brunch in Neukölln

Neukölln - Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, die du … mehr Neukölln

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen