• Mittwoch, 01. März 2017
  • von Mareile Morawietz

Top-Liste

Top 10: Reiterhöfe in Berlin und Brandenburg

  • Berlin und Brandenburg: Pferde auf dem Reiterhof
    Weiden und Koppeln sind für Pferde ebenso wichtig wie Futter und Pflege - auf all das achten die Top-Ten-Reiterhöfe. Foto: Unsplash - ©Elijah Hail
2Kommentare
Es fehlt was
tolle Höfe und doch fehlt dieser: http://www.ponyhof-neuholland.de/ mehr

Hoppe, hoppe Reiter ... von wegen. Bei unserer Reiterhof-Top-Ten geht es nicht um einen Kirmesritt, sondern um Spaß für Mensch UND Tier. Finde das Glück der Erde beim Reiten und Voltigieren für ein paar Stunden oder im Reiterurlaub auf dem Rücken toller Pferde.

Lucky Horse Ranch (Dahlwitz-Hoppegarten, 20 Kilometer östlich von Berlin)

Das berühmte TV-Pferd Mr. ED hat es seinem Besitzer leicht gemacht, ihn zu verstehen, aber wie kommuniziert man mit einem Pferd, wenn es nicht wie ein Mensch reden kann? Kurz hinter der östlichen Stadtgrenze hast du die Möglichkeit, neben Reiten auch die natürliche Kommunikation mit dem Tier zu erlernen. Natural Horsemanship heißt die Philosophie, die dahinter steht. Auf geführten Ausritten finden Mensch und Tier in Harmonie zusammen. Das ist – völlig ohne Ironie – ein echtes Erlebnis. Wenn du bereits zu den guten Reitern zählst, kannst du auf dem Hof eine Reitbeteiligung abschließen und die zwölf Hektar Koppeln, Sandpaddocks, einen Roundpen und den Trailplatz ausgiebig nutzen.
mehr Infos zur Lucky Horse Ranch

Kinderreitschule Berlin (Zehlendorf)

Pferde sind oft als Therapietiere im Einsatz, aber können Kinder mit Einschränkungen auch einfach so Reiten lernen – aus Spaß an der Freude? Klar, in Zehlendorf finden Pferdefans mit und ohne Behinderung gleichermaßen ein reges Vereinsleben und nachhaltigen Zugang zum Pferdesport. Wer unter 9 Jahre alt ist und noch nicht sicher, ob er für die Reitkunst geschaffen ist, kann erst einmal mit einem Schnupperkurs beginnen. Für die anderen stehen auf dem Hof im Südwesten Berlins drei Trainerinnen, 100 Pferde (zum Teil kuschelfreudige Pensionäre), mehrere Reitplätze, eine kilometerlange Außenbahn sowie einen Zirkel für Reitanfänger zur Verfügung. Der niedrige Monatsbeitrag (66 Euro) und die gute Anbindung an den Nahverkehr soll Kindern aus allen sozialen Schichten die Aufnahme in den Verein ermöglichen.
mehr Infos zur KJRFV Zehlendorf

Ponyhof Neuholland (Liebenwalde, 45 km nördlich von Berlin)

Der Urlaub auf dem Ponyhof Neuholland fängt schon auf der Hinfahrt an. Je näher man dem Bauernhof kommt, desto entspannter wird man: die pittoreske Landschaft, die kleinen Dörfer (ok, hier ist nicht alles schmuck), die alten Bäume und dann endlich die 50 Ponys, die zum Neuholland-Hof gehören, auf weitläufigem Weideland. Die Tiere – wie bei Ponys üblich mit ausgeprägtem Charakter – haben alle ihre eigenen Fans. Der zwischenmenschliche Umgang auf dem Hof ist sehr familiär, das gefällt gerade den Kindern ab 7 Jahren, die hier eine Ferienwoche für 625 Euro allein verbringen. Als Familie kommen an diesem vielseitigen Naturerlebnisort für pro Person 205 Euro alle zur Ruhe. Spontanreiter sind an den Wochenenden willkommen. Wer genug vom Reiten hat, springt Trampolin oder spielt Ballspiele auf der Wiese – aber ganz ehrlich, niemand, der Reiturlaub liebt, hat je genug von Reiten, oder?
mehr Infos zum Ponyhof Neuholland


Pferdekultur Gut Hobrechtsfelde (Panketal, 20 km nördlich von Berlin)

Auf dem Gut in Hobrechtsfelde haben nicht nur die Pferde Kultur, auch Menschen können sich hier neben dem Reiten an Kunst erfreuen. Die Verbindung schafft die Malerin, Schauspielerin und studierte Tierpsychologin Antonia Gerke, die ihre Pferde in die Gestaltung von Leinwand-Werken mit einbezieht und eine kleine, feine Reitschule leitet. Für Nachwuchsreiter ab 4 Jahren (bis 35 kg) bietet die Pferdekultur am Wochenende ohne Anmeldung zwischen 12 bis 16 Uhr 45-minütige Kurse für je 10 Euro an, in denen neben der Reitkunst auch Futter- und Tierkunde auf dem Plan stehen. Für die Großen sind (Firmen)Seminare und Coachings mit Pferden buchbar. Aber schau einfach vorbei, von der Saisoneröffnung (am 26. März 2017) bis zum kultigen Krippenspiel an Weihnachten gibt es mit Ausstellungen, Märkten, Pferden und Ponys immer etwas zu erleben.
mehr Infos zur Pferdekultur Gut Hobrechtsfelde

Reitschule Rohrbeck (Dallgow-Döberitz, 30 Kilometer westlich von Berlin)

Harmonisch wirkt das Ambiente, wenn man den Hof von Trainerin Juliane Borchart betritt. Und Harmonie ist es auch, was hier an erster Stelle steht – zum Wohl von Mensch und den 16 Schulponys. Das vertrauensvolle Verhältnis zwischen Reiter und Pferd fördern auch Ausritte in die schöne Umgebung für 18 Euro pro Stunde. Dank der Halle von 20 x 60 m ist der Ritthof Rohrbeck mit Longierzirkel und Außengelände auf alle Wetterbedingungen vorbereitet. Falls du noch gar nicht reiten kannst oder dich verbessern willst, bietet die Reitschule Rohrbeck Unterricht für 15 Euro à 45 Minuten in der Gruppe. Einzelhalbstunden gibt es für 25 Euro. In den Ferien gibt es unter dem Motto "Ponys, Reiten und viel Spaß" auch tagesfüllendes Programm.
mehr Infos zur Reitschule Rohrbeck

Reiterhof Helenenau (Bernau, 25 Kilometer nordöstlich von Berlin)

Als Bildungsbürger kennst du natürlich die berühmten Besitzer des Gutes und Schlosses Börnicke, auf dessen 1874 eingerichteten Versorgungshof bis heute Pferde gehalten werden. Die Sprösslinge der alten Adelsfamilie Mendelssohn-Bartholdy übernehmen den Unterricht zwar nicht persönlich, aber beim Reiten kommt es ganz gewiss nicht auf das blaue Blut der Trainer an. Ob erste Reitversuche an der Longe oder fortgeschrittenes Training für Dressur- und Springreiter: Alles hat der Reiterhof Helenau im Angebot. Natur-Hindernis-Parcours, Springplatz und 20 x 60 Meter-Reithalle gehören zur Ausstattung inmitten schönster Natur. Pensionspferde können in rund 60 Boxen untergebracht werden, während in der Pension nebenan Reiter-Ferienkinder für wöchentlich 275 Euro wohnen.
mehr Infos zum Reiterhof Helenenau

Eve-Catherine Trieba


Christinenhof (Oranienburg, 40 Kilometer nördlich von Berlin)

Doppelt hält besser: Der Christinenhof lässt sich gleich von zwei offiziellen Institutionen (der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und der Vereinigung der Freizeitreiter Deutschlands) regelmäßig prüfen, um nachweislich sehr guten Unterricht für Reitfans zwischen 4 und 25 Jahren anzubieten. Vom Führzügelunterricht bis zu Reitabzeichen-Lehrgängen umsorgt der Christinenhof Reiter und Pferde einfühlsam und vorbildlich. Die rund 20 hauseigenen Schulpferde werden auch von den Reitschülern bestens versorgt und erhalten sogar Fanpost. Die 2003 errichtete Reithalle gibt den Blick frei auf den umliegenden Naturpark und ergänzt somit hervorragend das Außenangebot an Wiesen und Weiden. Für 77 bis 95 Euro im Monat – je nach Reitpaket – erhältst du dauerhaft einen Platz in deiner Lieblingsreitgruppe inklusive Training einmal die Woche.
mehr Infos zum Christinenhof

Reitverein Kleeblatt (Lichtenberg)

1961 gegründet, gehört der Reit- und Fahrverein Kleeblatt zu den ältesten Anlagen im Osten Berlins. Mit einem beleuchteten Reitplatz, Paddocks, Round Pen, zehn Kilometer langem Reitwegenetz und seit 1999 auch mit einer Reithalle ist das Reitsport-Angebot auf dem 8000 qm großen Areal allwettertauglich. Die zehn Schulpferde teilen sich mit rund 30 privaten Pferde-Gästen die Innen- und Außenboxen, Offenstallplätze und Koppeln. Junge Reiter sind ab 5 Jahren willkommen und zahlen 65 Euro im Monat. Erwachsene Pferdefans können mit 70 Euro im Monat die Vorzüge des Reitvereins Kleeblatt nutzen, allerdings sollten die schon über Grundkenntnisse verfügen, da Anfängertraining nur selten angeboten werden kann. Reitbeteiligungen an den privaten Pferden sind übrigens auch möglich.
mehr Infos zum Reitverein Kleeblatt

Schäferhof (Nuthetal, 40 Kilometer südwestlich von Berlin)

Der Schäferhof bietet das perfekte Ambiente für kinderbuchtaugliche Erholung. Der denkmalgeschützte und liebevoll sanierte Vierseitenhof liegt idyllisch zwischen Wald und Wiesen, die für Ausritte genutzt werden können. Um das Bauernhof-Feeling abzurunden, leben hier nicht nur etwa 40 Pferde und Ponys, sondern auch Hunde, Gänse, Hühner und Kaninchen. Der Unterricht ist ganzheitlich. Statt einer 45-minütigen Reitstunde bietet der Schäferhof den dreistündigen Ponyclub, den man für 108 Euro im Monat buchen kann. In der Zeit wird nicht nur geritten, sondern der Umgang mit dem Pferd von der Pike auf erlernt. Zwei Reithallen ( 20 x 40 Meter und 22 x 80 Meter) und mehrere Außenreitplätze runden das Gesamtbild ab. Eine Woche Reiterurlaub (ab 349 Euro) bietet der Schäferhof nicht nur für die Kleinen: Erwachsene, die eine intensive Reitwoche erleben möchten, sind hier für 448 Euro ebenfalls willkommen.
mehr Infos zum Schäferhof

 

Ein von @jxck.i geteilter Beitrag am

Eve-Catherine Trieba


Ponyhof am Weinmeisterhornweg (Staaken)

Das Leben ist kein Ponyhof? Hier schon: Am Rande des Hahnebergs vergisst man die Alltagssorgen und findet seinen Platz inmitten herzlicher Pferdefreunde. Ausgezeichnet als Reitschule und Wanderreitstation durch die Reiterliche Vereinigung in Warendorf ist der Ponyhof kein Geheimtipp mehr. Das merkt man daran, dass hier im Sommer wie im Winter reger Betrieb herrscht. Aber eine Nachfrage nach Terminen lohnt sich in jedem Fall, ebenso eine Voranmeldung, egal ob ein Platz im täglichen Feriencamp für Kinder ab 7 Jahren (eine Woche ohne Übernachtung ca. 260 Euro) gewünscht wird oder eine Einzelstunde (ab 20 Euro). Die Pferde werden artgerecht gehalten und bedanken sich dafür mit einer bewundernswerten Ausgeglichenheit, die dir zugute kommen wird.
mehr Infos zum Ponyhof am Weinmeisterhornweg

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
 
2 Beiträge zu diesem Artikel
IrinaUno IrinaUno 19.03.2016 19:15:06
Es fehlt was
tolle Höfe und doch fehlt dieser: http://www.ponyhof-neuholland.de/
QIEZ_Jule QIEZ_Jule 01.03.2017 10:42:22
@IrinaUno
Wir haben uns den Ponyhof Neuholland mal angeschaut und finden deinen Vorschlag super! Deshalb haben wir ihn gleich in die aktualisierte Top 10 Liste aufgenommen. Danke :)
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Eisbahnen in Berlin

Top 10: Eisbahnen in Berlin

Ob leidenschaftlicher Pirouettendreher oder Gelegenheitseisläufer: Es … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Tipps für die Herbstferien

Top 10: Tipps für die Herbstferien

Die Herbstferien sind auch deshalb so schön, weil wir uns ohne schlechtes … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Gute Gründe, nachts wach zu bleiben

Top 10: Gute Gründe, nachts wach zu bleiben

"In der Nacht, wenn das Gute schläft und das Böse wacht" – Die Nacht ist … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 10: Die schönsten To-Dos am Wannsee

Top 10: Die schönsten To-Dos am Wannsee

Wir haben für dich die schönsten Freizeitbeschäftigungen rund um den … mehr Spandau, Zehlendorf

TOP-LISTEN

Top 10: Tipps für deine Wohnungssuche in Berlin

Top 10: Tipps für deine Wohnungssuche in Berlin

Das Semester ist gerade gestartet und du sitzt immer noch ohne Wohnung … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Adressen für Kostüme

Top 5: Adressen für Kostüme

Ob Skelett, Zombie oder Hexe – zu Halloween ist Verwandeln ausdrücklich … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen