• Sonntag, 26. Oktober 2014
  • von Leyla Dere

Top-Listen

Thermen in Berlin

  • Liquidrom
    Therme: Das richtige an einem feuchtkalten Herbsttag oder an eisigen Wintertagen. Foto: externe Quelle - ©Promo

Für Thermen muss man nicht zwangsweise nach Brandenburg fahren, auch Berlin hat einige Thermalbäder im Repertoire. Manche sind mitten in der Stadt, andere liegen am See, manche bieten regelmäßig Live-Musik an, wieder andere verfügen über großzügige Gärten zum Enspannen.

Liquidrom (Kreuzberg)

Das Liquidrom liegt gleich neben dem Tempodrom am Anhalter Bahnhof. Im Zentrum dieses urbanen, sehr modernen Wellnesstempels steht die abgedunkelte Kuppelhalle: Ein warmer Sole-Pool mit Unterwassermusik und schummrig-entspannter Beleuchtung. Über und unter Wasser ist entspannende Musik hörbar, im Herbst stehen Vibration Therapy und Balearen Sound auf dem Programm. Die genauen Termine sind auf der Homepage einsehbar. Langsame Lichteffekte, die sich auf dem Wasser spiegeln, tragen außerdem zum Wohlbefinden bei. Ein warmes Salzbecken (den Onsenpool) gibt es im Innenhof, dazu eine Panoramasauna, ein Dampfbad und noch vieles mehr. Kostenpunkt: von rund 20 Euro für zwei Stunden bis knapp 30 Euro für eine Tageskarte.
mehr Infos zu Liquidrom


Thermen am Europa-Center (Westend)

Hoch oben, über den Dächern des ältesten Einkaufszentrums der Stadt, liegt diese Therme. Sie wurde ursprünglich gebaut, um für den Gebäudekomplex im Brandfall einen Löschteich zu haben. Auf der 500 m² großen begrünten Dachterrasse können die Besucher entspannen, im Thermal-Sole-Pool schwimmen und zweimal stündlich heiße Thermen- Aufgüsse genießen. Für Frauen gibt es seit neuestem einen separaten Bereich. Ein Restaurant gibt es selbstverständlich auch: Der Gast kann von der wechselnden Wochenkarte wählen und morgens kann man hier auch frühstücken swoie am Nachmittag köstliche Kuchen essen. Die Eintrittspreise sind vergleichsweise günstig: Die 3-Stunden-Karte für dieses Thermalbad plus Sauna kostet 17,50 Euro, die Tageskarte 19,50 Euro. Ermäßigungen gibt es abends sowie für Studenten, Familien und Senioren. Wer nur zum Schwimmen kommt, zahlt pro Stunde 5,50 Euro.
mehr Infos zu Thermen am Europa-Center


Entspannung im Jadehaus

Entspannung in Steglitz

Steglitz

 

Thermen an der Heerstrasse (Westend)

Die Thermen an der Heerstraße wurden in den 60er Jahren erbaut und verzichten auf Wellness-Schnickschnack. Die Thermalbecken haben hier wohlige 37 bis 39 °C, es gibt Unterwasserstrahler, die wie eine Massage wirken und in Verbindung mit der Wärme des Wassers zur Lösung von Verkrampfungen und Verspannungen führen können. Die Becken bieten einen Blick in den Garten, dort kann der Besucher an sonnigen Tagen am Swimmingpool liegen oder – Sommer wie Winter - auch schwimmen. Im Innenbereich gibt es einen großzügigen und lichtdurchfluteten Ruheraum, wo der Gast an kühlen Tagen die Aussicht auf den Garten genießen kann. Im Restaurant oder im Grillsalon kann sich der Besucher etwas Deftiges wie Schnitzel oder Brathering bestellen. Die Einzelkarte für Thermen sowie drei Trockensaunen und Gartenpool kostet 19 Euro, wer nur drei Stunden bleibt, zahlt 15 Euro, das Ticket für Schüler ab 16 Jahre kostet 14 Euro.
mehr Infos zu Thermen an der Heerstrasse

                     

Thermen am Pichelssee (Spandau)

Den Besuch dieses Thermalbads kann man entspannt mit einem Spaziergang am Pichelssee starten. Hier beginnt auch der westliche Havelwanderweg nach Kladow. Die Thermen in Spandau existieren seit über 40 Jahren und bieten neben dem Thermalbad auch fünf verschiedene Saunaarten. Durch ihre Lage mitten im Grünen ist das Thermalbad Spandau eine Oase der Erholung und Regeneration. Direkt angeschlossen ist das Kurbad Am Pichelssee -  hier werden medizinische Massagen, Sportphysiotherapie und vieles mehr für Privatbehandlungen und Kassenverschreibungen angeboten. Die Tageskarte für die Thermen am Pichelssee kostet 20 Euro, ansonsten zahlt man für eine Stunde 7 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen nur 4 Euro. Es gibt diverse Ermäßigungen wie die für Menschen unter 30 Jahren; es werden auch Abendtickets oder Mittwochtickets angeboten.
mehr Infos zu Thermen am Pichelssee

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 5: Kostenloses Outdoor-Training in Berlin

Top 5: Kostenloses Outdoor-Training in Berlin

Für deinen Beachbody musst du nicht im stickigen Fitness-Studio … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Spargelstände in Berlin

Top 5: Spargelstände in Berlin

Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn geben die Bauern nun … mehr Brandenburg, Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Berlin

Top 10: Frühstück und Brunch in Berlin

Wir lieben Frühstück: Ob klassisch oder hip, Hauptsache Qualität und … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Biergärten in Berlin

Top 10: Biergärten in Berlin

Das wundervolle Aprilwetter lockt nach draußen und die Biergarten-Saison … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Frühjahrsputz in Berlin

Top 10: Frühjahrsputz in Berlin

Hurra, die Sonne zeigt sich wieder! Dadurch wird leider auch sichtbar, … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen