• Montag, 14. April 2014
  • von Eve-Catherine Trieba

Wildvogel-Hilfe

Adoptionsservice für Entenküken

  • Stockentenküken
    Süüüß! Der NABU Berlin hilft solchen kleinen Stockenten in der Stadt beim Überleben. Foto: dpa - ©picture alliance / dpa

Berlinweit - Immer mehr Stockenten suchen sich zum Brüten vermeintlich sichere Nester auf Balkonen, Dachvorsprüngen oder Flachdächern mitten im Stadtgebiet. Mit verschiedenen Hilfsleistungen nimmt sich der NABU Berlin der verirrten Vögel an - und verhindert damit den sicheren Tod vieler frisch geschlüpfter Küken ...

Berlins Stockenten müssen ganz schön gewitzt sein. Normalerweise brüten die Vögel in Schilf oder gewässernahem Dickicht. Doch die zunehmende Bebauung, der Verlust von Schilfgürteln und Störungen durch freilaufende Hunde machen ruhige Nistplätze zu einem immer selteneren Gut. Deshalb ziehen Berlins Stockentenmütter zunehmend in die Innenstadt, um auf vermeintlich sicheren Flachdächern, Balkonen, Terrassen, Dachgärten oder in kleinen Nischen ihre Küken auszubrüten.

Biesenhorster Sand wird wieder Vogelheimat

Bei der Bahn piepts wohl

Marzahn, Lichtenberg
Doch selbst wenn Eltern und Eier die Brutzeit unbeschadet überstehen, steht den frisch geschlüpften Küken oft ein tragisches Schicksal bevor. Spätestens 48 Stunden nach dem Schlüpfen nämlich führen Stockenten ihre Jungtiere ans nächstgelegene Gewässer. Denn die Kleinen können natürlich schwimmen - fliegen jedoch noch nicht. Und so steht vielen Küken in der Berliner Innenstadt ein tödlicher Sturz oder der Verlust der Mutter und damit der sichere Hungertod bevor.

Dieses Stockenten-Schicksal will der NABU Berlin verhindern. Deshalb hat sich die Naturschutzorganisation einige aufwändige Hilfsprojekte ausgedacht. So wird beispielsweise für Entenmütter mit geschlüpften Jungtieren ein "Fahrdienst"  organisiert, der die Tiere sicher und professionell an ein geeignetes Gewässer transportiert. Küken, die ihre Mütter bereits verloren haben, werden hingegen per "Adoptionsvermittlung" in bereits bestehende Stockentenfamilien integriert. Und natürlich können sich alle, die in ihrem Zuhause eine brütende Stockentenmutter zu Gast haben, per Telefon über den richtigen Umgang mit den Tieren und das zu erwartende Schlüpfdatum informieren.

Natürlich kosten diese Hilfsmaßnahmen Geld - eine einzige Umsiedlung wird mit bis zu 300 Euro veranschlagt - und so bittet der NABU Berlin derzeit verstärkt um Spenden oder die Übernahme einer Stockenten-Patenschaft. Du möchtest den hübschen Vögeln helfen? Weitere Infos findest du hier.

NABU Naturschutzbund Landesverband Berlin

Wollankstr. 4
13187 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Die Robbe verlässt Kreuzberg und Prenzlberg

Die Robbe verlässt Kreuzberg und Prenzlberg

Nachdem Berlins bekanntester Autoverleih Robben & Wientjes im vergangenen … mehr Prenzlauer Berg, Kreuzberg

Wohnen & Leben

#GirlCrush: Mascha ist verknallt – in eine Freundin! Unsere Singlekolumne #45

#GirlCrush: Mascha ist verknallt – in eine Freundin! Unsere Singlekolumne #45

Mascha verknallt sich ja gerne hin und wieder mal. Diesmal hat sie aber … mehr Berlin

Durch den Kiez

Franziska Giffey und die vielen Gesichter von Neukölln

Franziska Giffey und die vielen Gesichter von Neukölln

Schon längst ist sie nicht mehr nur das Gesicht von Neukölln: In diesen … mehr Neukölln

Bildung

Die Schule des Lebens in Prenzlberg

Die Schule des Lebens in Prenzlberg

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier … mehr Prenzlauer Berg

Wohnen & Leben

GreenAdapt sagt dem Klimawandel den Kampf an

GreenAdapt sagt dem Klimawandel den Kampf an

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Schulen

Weiterführende Schulen in Charlottenburg -

Weiterführende Schulen in Charlottenburg -

Bei der Wahl der weiterführenden Schule für ihr Kind haben Eltern die … mehr Charlottenburg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen