Kunst und Messe in Berlin

Was dich auf der Berlin Art Week erwartet

Was dich auf der Berlin Art Week erwartet
Deutsche Bank KunstHalle, Tymek Borowski: COMMON AFFAIRS, 2016 Poster
Kunst, Kultur und Party – Zum fünften Mal findet die Berlin Art Week fast überall in der Hauptstadt statt. Ausstellungen, Messen, Filmvorführungen und private Sammlungen warten nur darauf, von die bestaunt zu werden. Was sich besonders lohnt?

An jedem Anfang und Ende steht eine Party

Im Kino International geht’s heute richtig los. Die Opening Veranstaltung zur Berlin Art Week lockt unter dem Motto No Joke, my Dear mit britischen Künstler-Filmen. Mit dabei sind Streifen von Matin Creed, Matt Calderwood und John Smith. Ab 22 Uhr wird auch das Tanzbein geschwungen! Mit Franziska Sinn und Kim Brown in dem Oktoberklub und DJ Showi und Britta Thie in der Panoramabar des ehemaligen Kinos. Wer zwischendurch kurz verschnaufen will, kann an den Ausstellungen von Bruce Neumann und Peter Welz vorbeischlendern.

Wo: Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin
Wann: 13. September ab 22 Uhr
Wie viel: der Eintritt ist frei!
Mehr Infos zur Opening-Party: hier

Am Samstag wird sich dann mit einer weiteren Party von der 9. Biennale für zeitgenössische Kunst verabschiedet – selbstverständlich mit einem rauschenden Fest. Die Closing-Party wird unter dem Motto The Present in Drag zelebriert. Musikalisch versorgt dich unter anderem Total Freedom. Karten für das Event gibt es an der Abendkasse im Kühlhaus Berlin.

Wo: Kühlhaus Berlin, Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin
Wann: 17. September ab 0 Uhr
Wie viel: 10 Euro
Mehr Infos zur Closing-Party: hier

Wave if you are real

Vier Mal Performance im Wedding: Ist das ein Fake? Im Kulturpalast Wedding erwartet dich vier Mal Verwandlungskunst von vier Künstlern. Vier künstlerische Positionen zu Identitätswechsel, Rollenspiel, Authentizität und Fake. Umgesetzt werden die Botschaften durch Performances, Musik, Malerei und Videos. Das Motto? Wave if you are real.

Wo: Kulturpalast Wedding International e.V., Freienwalder Straße 20, 13359 Berlin
Wann: 13. bis 18. September von 18 bis 21.30 Uhr (am 16. September von 13 bis 16 Uhr)
Mehr Infos zu Wave if you are real: hier

Kunstmesse Positions Berlin Art Fair

Im Postbahnhof am Ostbahnhof erfährst du, was der internationalen Kunstszene wichtig ist. Neben klassischer Moderne wird starke, junge und zeitgenössische Kunst präsentiert. Lass dich von 74 Ausstellern aus 13 Ländern in die Welt der Kunst entführen. Vom Küstler-Newcomer bis zum alteingesessenen Galeristen ist alles dabei. Das Besondere: am 16. September findet ein Künstlergespräch mit Kenneth Blom statt. Am 17. September werden die Kunstpreise Berlin Hyp und der Perter-C.-Schlüschen-Preis für Nachwuchsfotografie verliehen.

Wo: Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin
Wann: 15. bis 18. September. Donnerstag von 18 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag von 13 bis 20 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr
Mehr Infos zur Postitions Berlin Art Fair: hier

Gut zu wissen

Damit du nicht durch die Stadt irrst, hält die Berlin Art Week für dich eine Karte mit allen Ausstellungsorten in Berlin bereit. Für alle Besucher mit einem schmalen Portemonnaie gibt es gute Nachrichten: Bei Ausstellungseröffnungen ist der Eintritt kostenlos. Und falls du Fragen haben solltest, die dir die Homepage der Berlin Art Week nicht beantworten kann, schreibst du einfach eine WhatsApp Nachricht an das das Team der Berlin Art Week – hier werden dir auch Programmtipps gegeben.

Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Food | Essen + Trinken
Top 10: Streetfood Märkte in Berlin
Berliner Streetfood boomt, ist kreativ und meistens lecker. Von authentischer Thai-Küche bis zur hippen Streetfood […]
Shopping + Mode | Mode
Top 5: Kimono-Shops in Berlin
Seit Jessa aus der Serie "Girls" umwerfend lässig in ihrem Kimono durch New York spazierte, […]