Abkühlungstipps

So kühlen sich die Berliner ab

So kühlen sich die Berliner ab
Erschöpft? So kreativ verschaffen sich die Berliner an den heißen Tagen Abkühlung.
Heiß, heißer, Berlin! Bei Temperaturen bis zu 37 Grad schwitzt die ganze Stadt. Um sich bei dieser Hitze ein wenig Abkühlung zu verschaffen, kommen hier fünf originelle Ideen direkt aus der Hauptstadt, mit denen du garantiert einen kühlen Kopf bewahrst.

Zur Pflanze werden

Heute Morgen in der U9 hat ein süßer Opi mit Hut, kurzer Hose und einem halbgeöffneten Leinenhemd aus seinem Rucksack eine Sprühflasche gezaubert, mit der man eigentlich Pflanzen bewässert. Opi hat sich eben mal schnell selbst zur Pflanze erklärt und sprühte seine nackten Beine – inklusive Sandalen – mit einigen starken Sprühstößen Wasser ein. Sein glückseliger Blick als er fertig war, hat verraten, dass die kleine Bewässerung durchaus Wirkung zeigt. Ein Tipp nach dem Motto: Einfach mal selbst zum Blümchen werden.


Das Must-Have für die BVG

Offene Fenster können im U-Bahn-Waggon bei Temperaturen um die 30 Grad zwar durch den Fahrtwind für etwas Erfrischung sorgen, aber die Plastiksitze haben eine tückische Eigenschaft: Wie alle mit nackten Beinen merken, klebt man innerhalb kürzester Zeit fest. Das Prinzip ist ein bisschen so, wie bei einer Fliegenfalle. Es ist nicht nur echt unangenehm mit der U-Bahn zu verschmelzen, im blödesten Fall kann es auch zu komischen Quietschgeräuschen beim Aufstehen führen. Berliner sind aber eins: Allzeit bereit und vorbereitet – wie eine junge Frau in der U7 unter Beweis gestellt hat. Kurz nachdem sie eingestiegen war, holte sie blitzschnell aus ihrer Tasche ein kleines Handtuch heraus, platzierte es geschickt auf ihrem Sitz und lehnte sich zurück – ganz relaxt und ohne Festklebgefahr. Wichtig zu erwähnen: Mit der Größe des Handtuchs hätte sie keinen Sitzplatz reservieren können. Mallorca-Urlaubs-Vorurteile wurden also gut gekontert und das kleine Handtuch zum Must-Have in öffentlichen Verkehrsmitteln gemacht – Berliner eben.

Ein Beitrag geteilt von Ich (@igelwieadler) am Jul 31, 2018 um 10:14 PDT

Die Füße kühlen

Ein praktischer Tipp um im Büro einen kühlen Kopf zu bewahren: ein Handtuch mit eiskaltem Wasser nass machen und die Füße unter dem Schreibtisch draufstellen. Ahhhh, herrlich! Wem das nicht reicht, kann das nasse Handtuch davor noch eine Weile in den Kühlschrank legen oder gleich ein kaltes Eiswürfelwasserbad machen – danach bist du bestimmt topfit, hast aber eventuell einen Zeh weniger.

Handy-Ventilator für überall

Wer im Büro oder Zuhause einen Ventilator zur Verfügung hat, kann sich glücklich schätzen. Denn diese sind derzeit ein knappes Gut und daher vielerorts ausverkauft. Dass der ein oder andere Berliner auch unterwegs nicht auf die kühle Brise verzichten will, ist natürlich keine Überraschung. Und so kann man derzeit vor allem junge Menschen mit Handy-Ventilatoren durch die Stadt schlendern sehen. Diese Mini-Ventilatoren laufen über einen USB-Anschluss und erzeugen beim Blick aufs Display kühlen Wind. Und weil der Blick bei uns Großstädtern ja eh meistens aufs Handy gerichtet ist, ist der Handy-Ventilatoren der ideale Wegbegleiter für diesen Sommer.


Das Wohnzimmer in den Supermarkt verlegen

Wer Zuhause keinen Ventilator oder eine Klimaanlage hat, braucht sich nicht für teures Geld neue Geräte kaufen. Denn warum neu kaufen, wenn du im Supermarkt eine gratis Abkühlung bekommst und das rund um die Uhr? Hier kannst du ganz cool relaxen, Leute beobachten und hast einen nie endenden Vorrat an Snacks, Magazinen und kalten Getränken.

Weitere Artikel zum Thema Freizeit + Wellness, Gesundheit

Food | Gesundheit | Service

Innovative Superfood Nahrungsergänzung

Du legst Wert auf gesunde Ernährung? Doch in unserer heutigen Gesellschaft wird es immer schwieriger […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events

Top 5: Orte zum Sternschnuppen-Gucken

August, Monat der Sternschnuppen! Weil die Erde durch die Staubwolke "Perseiden" saust, verglühen bis zu […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Sport

Gerlinde geht dann mal Golfen …

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ verrät sie jede […]
Freizeit + Wellness | Sport

Top 10: Tischtennisplätze in Berlin

Tischtennis ist der geheime Trendsport in Berlin. Immer mehr Berliner aller Altersgruppen belagern die Tischtennisplatten […]
Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben

Ist Berlin bald eine Stadt ohne Werbung?

Werbung soll aus dem Stadtbild verschwinden. Das fordert die Initiative "Berlin Werbefrei" per Volksentscheid und […]