Neue Serie bei RTL

Berlin Models am Start

Berlin Models am Start
Neue RTL-Serie "Berlin Models" geht an den Start.
Models und Intrigen, das kennen wir schon von Germany's Next Topmodel. Jetzt kann man das (fast) täglich haben: Man muss um 17 Uhr nur den Sender RTL einschalten. Die neue Serie "Berlin Models" vermischt Realität und Fiktion und knüpft dadurch auch an Formate wie "Dschungelcamp" oder GNTM an. Und im Mittelpunkt stehen neben den Schauspielern natürlich auch viele Orte in der Hauptstadt.

Wie der Name schon sagt, spielt die Serie in Berlin. Die Geschichte dreht sich im Kern um eine Modelagentur und deren Mitarbeiter – und natürlich fehlt auch die eine oder andere Intrige nicht. Gedreht und produziert wird die Serie an realen Orten in und um Berlin, gelegentlich auch woanders.

Und auch die Darsteller sind keine Unbekannten: Marc Eggers, der das Model „Marc“ und damit ein bisschen sich selber spielt, ist auch im echten Leben Model. Hier treffen also Fiktion und Wirklichkeit aufeinander. Bekannt wurde er durch die Teilnahme am RTL-Format „Das Supertalent“. Auf die Frage, was seine Hotspots in Berlin seien, antwortet er: „Ich bin, wenn ich nicht arbeite, entweder im Bett oder im Fitnessstudio. Man könnte also sagen, das sind meine Hotspots.“

Julian F. M. Stoeckel stellt in der Serie den Booker Frederik dar. Er wird im Laufe der Zeit immer mehr zum beruflichen Rivalen der zweiten Bookerin Sarah. Auch er ist durch die Teilnahme am RTL „Dschungelcamp“ kein Unbekannter. Im Moment dreht er (wie die anderen auch) jeden Tag und muss abends nach langen Drehtagen auch immer noch den Text für den nächsten Tag lernen.

Stadt mit großem Charme

Mit Olivia Augustinski, die die Agentur-Chefin Liz verkörpert, ist auch eine sehr erfahrene Seriendarstellerin unter den Schauspielern dabei. Sie spielte unter anderem über mehrere Jahre hinweg bei der ARD-Serie „Marienhof“ mit. Auf die Frage, was ihr besonders an Berlin gefällt, meint sie: „Ich finde Berlin toll und mag es, dass man sich in dieser pulsierenden Stadt so frei bewegen kann.“

Nadine Trinker kennt man vielleicht auch schon von „Wien – Tag und Nacht“ oder ihrer Teilnahme an „Austria’s Next Topmodel“. Sie spielt die Rolle der Nadine und liebt Berlin auch privat. „Egal wo man ist, es gibt immer was Neues zu entdecken, jeder Bezirk hat seinen eigenen Charme“, sagt sie.

Das einzige unbekannte Gesicht ist Alica Büchel. Sie wird in der Serie „Mila“ mimen. Mila ist eigentlich Hotelkauffrau, wird dann aber Praktikantin in der Modelagentur in Berlin und ihr Leben dadurch nicht gerade einfacher. Büchels Lieblingshotspot in Berlin ist zur Zeit der Boxhagener Platz in Friedrichshain. Dort geht sie sonntags gerne im Café Hannibal brunchen und findet, dass das Café mit Vintage-Sesseln und kleinen Tischen sehr ansprechend eingerichtet ist.

Es bleibt abzuwarten, ob die Zuschauer sich vom Prinzip der Vermischung von Fiktion und Realität überzeugen lassen und wie die Einschaltquoten aussehen werden – ob sie die Erwartungen übertreffen oder hinter ihnen zurückbleiben.

Am heutigen 17. November startet die neue Serie „Berlin Models“ bei RTL. Sie wird immer montags bis freitags um 17 Uhr laufen.

Hannibal Friedrichshain, Hauptstraße 36, 10827 Berlin

Telefon 030 29 30 96 74

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]