Kostenlose Verasntaltung

Hier wird's mit Berlins ersten Queer Days bunt

Hier wird's mit Berlins ersten Queer Days bunt
Gloria Viagra ist Schirmherrin der berlin Queer Days. Hier posiert die große Blonde mit der Travestie-Künstlerin Ruda Puda am Potsdamer Platz.
Potsdamer Platz - Jetzt wird es laut und bunt zwischen Büros und Mauerstreifen: Die Berlin Queer Days bringen zum ersten Mal queeres Leben in die Bude. Im Vorprogramm für den CSD kannst du täglich mit Gloria Viagra und Co. feiern ...

Gloria Viagra zählt zu den bekanntesten Drag Queens aus Berlin. In dieser Woche kannst du sie täglich auf den allerersten Berlin Queer Days treffen. Da steht sie nämlich mit anderen Prominenten aus der queeren Szene auf der Bühne. Zum Programm gehören außerdem Live-Musik, DJ-Sets, Podiumsdiskussionen, Drag- und Travestie-Shows und Partys, die uns jetzt schon auf den Christopher Street Day am Samstag einstimmen.

Das friedliche Sommerfest auf dem Potsdamer Platz richtet sich aber nicht nur an die queere Community in Berlin. Im Gegenteil: Rund 100.000 Passanten überqueren den Platz jeden Tag. Sie soll das Fest zum Stehenbleiben, Zuhören und Mitfeiern animieren – und so die LGBTI-Szene in unserem Alltag sichtbar machen. Tagsüber ist das Programm familienfreundlich, ab 18 Uhr ist dann After-Work-Party angesagt.

Auf der Bühne der Berlin Queer Days bleibt es noch bis zum 24. Juli bunt. Montag bis Freitag läuft das Programm von 12 bis 22 Uhr, am Samstag von 10 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Potsdamer Platz, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Film | Party
Queer durchs Nachtleben
Der US-Regisseur Yony Leyser geht seit 2010 in Berlin feiern - darüber hat er die […]