• Mittwoch, 16. August 2017
  • von Christine Hierer

Spree-Gin

Jetzt gibt's Bio-Gin mit Spreewaldgurke

  • Eine Flasche Spree Gin in einer Hand.
    Spree Gin – Berlins erster Bio-Gin. Foto: QIEZ - ©Christine Hierer

Gin – wer liebt ihn nicht? Gerade in Berlin schlürfen doch viele gerne Gin Tonic, Gin Fizz oder puren Gin auf Eis. Und damit es noch besser schmeckt, gibt es jetzt Berlins ersten Bio-Gin.

In der Hauptstadt gibt es bereits einige kleine Unternehmen, die die beliebte Wacholder-Spirituose produzieren und vertreiben. Den Berliner Brandstifter oder den Moabit London Dry Gin beispielsweise. Nun kommt ein weiterer in unsere Spirituosen-Regale: Der Spree-Gin von Gabriel Grote und Henning Birkenhake oder kurz Grote & Co. Spirits.

Spreewaldgurke meets Gin

Bevor sich die beiden gelernten Tontechniker , die hauptberuflich an einer Hochschule unterrichten, ans Werk machten, wurde jedoch lange überlegt: Was könnte einen neuen Gin von den bereits bewährten Marken auf dem Markt abheben? Also was macht ihren Berliner Gin besonders? "Das Berliner Botanical schlecht hin: die Spreewaldgurke – ist doch ganz klar", so Gabriel. Und die Idee des Spree-Gins war geboren.

In ihrem eigenen kleinen Labor versuchten sich Henning und Gabriel an verschiedenen Varianten und unterschiedlichen Zutaten-Mischungen. Was aber auf keinen Fall fehlen durfte, war die regionale Gurke aus dem Spreewald . Und die beziehen die beiden vom Demeter Bio-Landgut Pretschen, das unter anderem die Markthalle Neun beliefert.

Nun ist sie fertig: die erste Charge Spree-Gin für je 34,90 Euro pro 0,5 Liter Flasche. Natürlich durften wir den direkt einmal kosten. Unser Fazit: es schmeckt! Schließlich sind Gin und Gurke gute Freunde. Bereits beim Riechen kam uns eine intensive und erfrischende Gurkennote entgegen, die man auch beim Trinken gut rausschmeckt. Mild und angenehm ist er auch noch – kein unangenehmes Brennen im Hals. Für unseren Geschmack genau das Richtige.

In ihrem kleinen Labor im Prenzlberg fing alles an. ©Christine Hierer In ihrem kleinen Labor im Prenzlberg fing alles an. ©Christine Hierer

Der Gin ist jedoch nicht der erste Streich von Gabriel und Henning: Zuvor hatten sich die beiden bereits erfolgreich an Pijökel, einem Kräuterlikör nach Rezept von Gabriels Apotheker-Papa sowie an BLN Williams Honey, einem Williams Birnen Schnaps mit Berliner Honig versucht. Auch hier haben wir eine Kostporobe bekommen und konnten uns von der kräutrig-herben-Note und dem süßlichen Fruchtaroma mit Umdrehungen überzeugen lassen.

Testtour an der Spree

Wenn du eine Kreation der beiden probieren möchtest, wirst du in diversen kleinen Berliner Läden fündig, wie zum Beispiel im Studio Oppermann oder Dr. Kochan Schnapskultur , aber auch im schicken KaDeWe sind die Spirituosen erhältlich. Demnächst soll außerdem ein Online-Shop eröffnet werden.Wer jetzt noch nicht direkt eine ganze Flasche kaufen, sondern erst einmal testen will, kann dies am 6. September beim Tasting im Haubentaucher , auf dem It’s Gin o’clock – Berlins unique Gin Festival am 30. September oder auf der Berlin Food Week tun.

Außerdem haben sich Gabriel und Henning noch etwas ganz Besonderes überlegt: die Gin & Tonic Tour entlang der Spree – wie soll es auch anders sein bei dem Namen Spree-Gin? Dabei werden sie für fünf Wochen lang jeden Samstag einen kleinen Stand entlang der Spree aufschlagen und kostenlose Verkostungen anbieten. Wo genau die beiden unterwegs sind, erfahrt ihr immer kurz vorher auf ihrer Facebook-Seite. Was uns die beiden aber schon einmal verraten haben: Los geht’s diesen Samstag auf der Oberbaumbrücke.

Dr. Kochan Schnapskultur

Immanuelkirchstr. 4
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

TOP-LISTEN

Top 10: Essen rund um den Kotti

Top 10: Essen rund um den Kotti

Der verschriene und gleichzeitig angesagte Kotti bietet nicht nur viel … mehr Kreuzberg

Restaurants

Mittagessen #87: Fusion im House of Small Wonder

Mittagessen #87: Fusion im House of Small Wonder

Was darf's zum Mittagessen sein? Italienisch oder Asiatisch? Salat oder … mehr Mitte

Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Dinieren im alten Heizkraftwerk

Neu in Prenzlberg: Dinieren im alten Heizkraftwerk

Seit Oktober können wir im Stadtbad Oderberger nicht mehr nur Cocktails … mehr Prenzlauer Berg

Essen und Trinken

Power per Post

Power per Post

Du möchtest gerne, dass andere dir dein Frühstück zubereiten, während du … mehr Neukölln

Essen und Trinken

Das sind Berlins neue (und alte) Sterne-Restaurants

Das sind Berlins neue (und alte) Sterne-Restaurants

Am 14. November wurde er vorgestellt, der neue Guide Michelin Deutschland … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen