• Freitag, 22. September 2017
  • von Mareile Morawietz

Festival of Lights und Berlin leuchtet

Wo Berlin erstrahlt und funkelt

  • Gendarmenmarkt Konzerthaus illuminiert
    Das Konzerthaus versinkt im Wasser und alle jubeln? Ja, aber nur wenn es sich um wahre Lichtkunst handelt! Foto: externe Quelle - ©Berlin leuchtet/ Enrico Verworner

Es werde Licht! Gegen die Finsternis in Berlin setzen Lichtkünstler leuchtende Zeichen: Das Festival of Lights und "Berlin leuchtet" bringen die Hauptstadt vom 29. September bis zum 15. Oktober zum Strahlen. Mal lustig, mal spektakulär – immer hell und aufregend anders.

Bevor du der Herbsttristesse oder der Winterdepression verfällst, zeigen dir gleich zwei Lichtfeste, wie erhellend Kunst sein kann. Das Festival of Lights findet zum dreizehnten Mal statt und startet erst am 6. Oktober. Bis dahin steht Berlin schon ab dem 29. September ganz im Lichtzeichen vom fünften Berlin leuchtet. Was beide verbindet, ist die Liebe zur Stadt und die Lust, anderen eine Freude zu machen.

Berlin leuchtet

Licht bewegt lautet das diesjährige Motto, mit dem das Lichtkunstfestival Berlin leuchtet aufwartet. Über 80 Illuminationen werden in der Zeit vom 29. September bis zum 15. Oktober die Hauptstadt in einem ganz neuen Licht präsentieren. Einige der Initiatoren haben übrigens zuvor das Festival of Lights mitbegründet und auch wenn es offiziell natürlich keinen Konkurrenzkampf zwischen den beiden Lichtfesten gibt, inspirieren sich die leuchtenden Veranstaltungen im besten Sinne zu immer neuen Highlights. Die Bewegung Berlins zeige sich nicht nur durch ständige Veränderungen im Stadtbild, heißt es im Programm, sondern auch durch die aktiven Gestalter der Hauptstadt: die Einwohner, die Zugereisten , die Politiker, die Start-ups , die (alt) eingesessenen Unternehmen und vielen anderen mehr. Höchste Zeit das sichtbar zu machen. Los geht es feierlich am 29. September um 19 Uhr im Gasometer Euref-Campus. Hier wird der Regierende Bürgermeister Michael Müller die eröffnenden Worte finden. Ein LED-Trommel-Countdown, eine LED-Jonglage von Tim Pöllmann und eine Lichtperformance von Vagalume werden den Worten dann Taten folgen lassen.

Mit Bussen, per Schiff, im Velo oder auch zu Fuß laden verschiedene Veranstalter bis zum 15. Oktober ein, sich die Installationen auf einer Tour von ihren besten Seiten zeigen zu lassen. Zumba, Hula Hoop, Lightning Yoga , Kinderprogramm mit Theo Tintenklecks, Fotosafaris und Lesungen stehen ebenfalls auf dem Plan. Wer sich lieber frei durch das Lichtermeer treiben lassen will, sollte am Brandenburger Tor , der Siegessäule , dem Gendarmenmarkt, dem Funkturm , dem Europa-Center und weiteren Sehenswürdigkeiten vorbeischlendern.


Zum Finale am 15. Oktober gibt es die Friedensparade, die ab 19 Uhr über den Kudamm zum Lichtermarkt auf dem Breitscheidplatz führen wird. Das Kollektiv Kopffarben lädt am 14. und 15. Oktober in der Forum Factory zum visuellen Konzert (8 Euro an der Abendkasse). Und im Lichtcafé gibt sich jeden Abend ein anderer Künstler die Ehre, uns mit Performances zu bewegen. Wer selbst die Stadt erleuchten will: Zugunsten der Charity-Aktion Augenlicht kannst du dir eine Lekker-Box besorgen und dich an deinem Fenster zum Licht bekennen. Allerdings sind die Boxen fast vergriffen…

Wann: Vom 29. September bis 15. Oktober 2017, täglich ab 19 Uhr.
Wo: Überall in Berlin. Eine Übersicht bietet dir die Karte zum Runterladen oder du nutzt die kostenlose App
Wie viel: Eintritt frei
Mehr Infos zu den einzelnen Shows, Events und Installationen findest du im offiziellen Programm.


Festival of Lights

Schon seit dreizehn Jahren verwandelt das Festival of Lights Berlins Wahrzeichen , Denkmäler, Gebäude und Plätze in Lichtkunstwerke. Flankiert wird das Fest von Konzerten und anderen Kunstperformances, die die zehn Nächte vom 6. bis zum 15. Oktober unvergesslich machen werden. Wir werden sehen, wie der Spreebogen sich in eine Lichtkulisse verwandelt – inklusive 3D-Videomapping, Lichtermarkt und Kulinarik – wie aus der Mendelstraße in Pankow ein Leuchtweg wird, wie das Museum Lichtenberg außen kunstvoll erstrahlt. Und wir werden selbst mitmachen: Als Kameratester am Lustgarten, Dia-Bemaler im Märkischen Viertel, als Beam-Up am Alex und leuchtende Boules-Spieler auf dem Stadtplatz.

Für die Medienfreaks zeigt sich im 360 Grad Kino des Europahauses die europäische Union von vielfältigen Seiten und die Studios der Sender RBB (7. Oktober) und ZDF (14. Oktober) von innen. Apropos Fernsehen: Die Kandidaten der aktuellen Voice-of-Germany-Staffel beweisen am 9. Oktober am Stadthaus ihr Talent.

Auch beim Festival of Lights gibt es die Möglichkeit, die Installationen auf Lightseeing- Touren mit Bus, Schiff, Bike-Taxi, Kutsche, Kremser, Ballon, Segway oder zu Fuß zu erleben. Am Berliner Dom wird der International-Mapping-Wettbewerb ausgetragen. 11 Finalisten treten mit großartigen 25-Minuten-Videomappings an, um die Gunst der Zuschauer und Juroren zu gewinnen. Für uns schon jetzt ein Hauptgewinn, den du jeden Abend während des Festival of Lights dort bewundern kannst.

 

Ein Beitrag geteilt von L.Knz (@nitro_xd) am


Unser Tipp:
Musik aus einer anderen Sparte bringt die Staatsoper mit einem Open Air Konzert von Daniel Barenboim mit der Staatskapelle Berlin und dem Staatsopernchor als Vorprogramm des Festivals schon am 30. September. Auch die Faust-Premiere am 3. Oktober, die Staatskapelle am 4. Oktober und das Konzert der Wiener Philharmoniker wird live auf den Bebelplatz übertragen.

Wann: Vom 6. bis 15. Oktober 2017, täglich von 19 bis 24 Uhr.
Wo: Überall in Berlin. Zur besseren Übersicht gibt's eine Karte.
Wie viel: Eintritt frei
Mehr Infos zu den einzelnen Shows, Events und Installationen findest du im Programm des Festivals.

Berliner Dom

Am Lustgarten
10178 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Kultur & Events

Die Berliner Promi-Woche

Die Berliner Promi-Woche

Hohoho: Prinz Harry legt sich in Brandenburg auf die Pirsch, Mark Forster … mehr Berlin

Events

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Der Countdown läuft! Diese Woche steht schon Heiligabend vor der Tür. … mehr Berlin

Ausstellungen

Cyrill Lachauer: Fotoreise durchs amerikanische Hinterland

Cyrill Lachauer: Fotoreise durchs amerikanische Hinterland

Der in Kreuzberg lebende Film- und Fotokünstler Cyrill Lachauer ist ein … mehr Kreuzberg

Nachtleben

Ein Tanz mit guter Bilanz: "Refuge 2017"

Ein Tanz mit guter Bilanz: "Refuge 2017"

Das Zwei-in-Eins-Weihnachts-Paket der Griessmühle: Sich mal wieder einen … mehr Neukölln

Wohnen & Leben

Auf einen Drink mit... Violetta Zironi!

Auf einen Drink mit... Violetta Zironi!

Wir ziehen durch die Bars der Stadt und laden uns Berliner Newcomer als … mehr Kreuzberg

Radio ENERGY

Das QIEZ-Poesiealbum #28: Sabrina Zukaina

Das QIEZ-Poesiealbum #28: Sabrina Zukaina

QIEZ hat ein eigenes Poesiealbum. Mit vielen freien Seiten für unsere … mehr Weißensee

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen