• Montag, 26. Februar 2018
  • von Nikolaus Triantafillou

Best of Berlin

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

  • Bunte Street Art an einer Häuserwand in der Stadt.
    Diese Woche wird es besonders bunt – nicht nur farblich, sondern auch kulturell. Foto: Unsplash - ©Chris Barbalis

In dieser Woche probieren wir Hochprozentiges, schauen uns schöne Grafiken an, feiern mit Fritz und gehen zum Fußball nach Potsdam – nicht nur weil Hertha und Union auswärts spielen.

26. Februar – Jüdische Küche (Prenzlauer Berg)

Die jüdische Küche gibt es eigentlich gar nicht. An jüdischen Herden wurden schon immer verschiedene Strömungen auf einen kulinarischen Nenner gebracht. Zur Zeit scheint vor allem der orientalische Einfluss auf die moderne israelische Speisen immens zu sein, wenn man sich die neuen Trends in Berlin so ansieht – aber es gibt noch viel mehr jüdische Kochgeschichten zu erzählen. Genau die stehen auf dem Programm des Events im Prenzlberger Diderot . Keine Sorge, hier gibt es nicht nur etwas auf die Ohren: Natürlich werden auch leckere Kostproben gereicht.

Wo: Diderot
Wie viel:
5 Euro mit Voranmeldung oder Online-Ticket, 8 Euro an der Abendkasse
Wann:
19 bis 21 Uhr
 

27. Februar – Prenzlauerberginale (Mitte)

Stephan Müller ist nicht der Einzige, der auf die Idee gekommen ist, rund um die Berlinale ein alternatives, lokales Filmfestival aufzuziehen... Wir erwähnen jetzt nur mal die Boddinale, die dieses Jahr von Neukölln nach Friedrichshain umgezogen ist. Die Prenzlauerberginale ist übrigens in Mitte beheimatet, auch wenn sie sich thematisch mit dem Prenzlauer Berg beschäftigt. An diesem und den drei folgenden Dienstagen werden im Babylon Mitte Filme gezeigt, die sich mit dem Babyboomer-Stadtteil beschäftigen. Der Hauptfilm des ersten Abends:  Links und rechts der Schönhauser ist ein historisches Dokument von 1983. Schauspieler Jaecki Schwarz ist im Babylon mit dabei, davor laufen der Musikclip Der King vom Prenzlauer Berg von City und ein neuer Abschlussfilm von der Filmuni Babelsberg: Obst & Gemüse.

Wo: Babylon Mitte
Wie viel:
9 Euro
Wann:
19.30 Uhr


27. Februar bis 1. März – Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs (Wilmersdorf)

Die Schaubühne hat noch nie Produktionen mit aktuellem Bezug gescheut, die der Gesellschaft kritische Fragen stellen. So ein Fall ist Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs des Schweizer Regisseurs Milo Rau. Es geht um die Flüchtlingskrise, die mediale Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird, sobald Europa betroffen ist. Und im Gegensatz dazu die weitgehende Nichtbeachtung des Bürgerkriegs im Kongo, der viel mehr Todesopfer fordert. Raus Stück hat die Form eines Doppel-Monologs, der auf Interviews mit NGO-Mitarbeitern, Kriegsopfern und Geistlichen beruht. Für die Vorstellung am Dienstag bekommst du höchstens noch Restkarten an der Abendkasse. Für Mittwoch und Donnerstag sind dagegen noch Tickets erhältlich.

Wo: Schaubühne
Wie viel:
7 bis 41 Euro, derzeit nur noch Karten ab 20 Euro erhältlich
Wann:
jeweils 20 Uhr


28. Februar – Looptroop Rockers (Kreuzberg)

Die schwedische Hip Hop -Combo Looptroop Rockers hat sich zum bereits 25-jährigen Bandjubiläum einiges vorgenommen. Ab April 2017 releasten sie jeden Freitag eine neue Single in digitaler Form – und das 25 Wochen lang. Darunter waren auch einige Kollaborationen mit Wegbegleitern ihrer Karriere. Wie frisch die Schweden noch sind soll auch ihre Motivation Music-Tour beweisen, auf der es im Frühjahr durch Deutschland und die Schweiz geht. So ist etwa ihr neuer Track Loose after Midnight (feat. Timbuktu) ein veritabler Party-Kracher, dessen Beats mit "fett" noch zurückhaltend beschrieben sind. Im Gretchen werden sie von Prop Dylan als Vorband unterstützt.

Wo: Gretchen Club
Wie viel:
17 Euro (VVK), 20 Euro an der Abendkasse
Wann:
20 Uhr


1. und 2. März – 25 Jahre Fritz: der Radio-Geburtstag (Tempelhof)

Als Fritz am 1. März 1993 in Berlin und Brandenburg startete, war der rbb-Sender das erste echte Jugendradio des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland. Mittlerweile haben fast alle Landessender nachgezogen. Das junge Programm mit Humor schaffte es seither immer, die sich verändernde Musiklandschaft in der Hauptstadt und Umgebung abzubilden. Oder einfach gesagt: Man war am Puls der Zeit. Gefeiert wird der Geburtstag nun nicht nur im Radio, sondern auch bei mehreren Konzerten in der Region. Während der Auftritt von Casper im Waschhaus Potsdam am 1. März schon ausverkauft ist, gibt es für die große Geburtstagsfeier am Freitag in der Columbiahalle noch Tickets. Obwohl die musikalischen Gratulanten exquisit sind: Sido, Sookee, Milliarden, Leoniden und einige mehr geben sich die Ehre.

Wo: Columbiahalle
Wie viel:
26 Euro
Wann:
2. März, 18 Uhr


2. März – Babelsberg 03 gegen Viktoria Berlin (Potsdam)

Es wird Zeit, dass der Frühling kommt – ganz besonders für den Fußball ohne Rasenheizung. Natürlich hat auch die Spielstätte des Regionalligisten SV Babelsberg 03, das hübsche Karl-Liebknecht-Stadion, nichts, was den Boden warmhält. Und so mussten dort die zwei letzten Heimspiele abgesagt werden. Zuletzt hatten die Babelsberger auch eher durch ihre Auseinandersetzung mit dem Nordostdeutschen Fußballverband und ihren Einsatz gegen Nazis für Gesprächsstoff gesorgt. Am 2. März sollte es aber doch mal wieder mit dem Spielen klappen. Zu Gast ist dann der FC Viktoria 1889 Berlin aus Lichterfelde. Es ist das Duell des Neunten gegen den Elften der Tabelle. Kein echtes Spitzenspiel also, aber wenn es läuft wie in der Hinrunde, sollte man sich die Partie nicht entgehen lassen. Babelsberg führte im Stadion Lichterfelde bereits mit 3:0, verspielte die Führung aber mit teils unglaublichen Fehlern. Um dann wenige Minuten vor Schluss doch noch das 4:3 draufzusetzen.

Wo: Karl-Liebknecht-Stadion
Wie viel: 9 bis 20 Euro (Normalpreise)
Wann:
19 Uhr

 

2. bis 4. März – Berlin Graphic Days (Friedrichshain)

Es ist wieder soweit: Zum elften Mal kommen über 100 Street-Artists, Graphic Designer und viele andere spannende Menschen der Kunstszene aus aller Welt nach Berlin, um ihre Werke zu präsentieren und zu verkaufen. Gestartet wird am Freitagabend mit einem Art-Night-Market und der großen Eröffnungsparty mit Artists wie Jah Fish und Lexodus, wenn du einen Stempel fürs Festival hast, kannst du günstiger mitfeiern. Doch das Wochenende hat es künstlerisch noch mehr in sich: Live Musik gibt es draußen und drinnen, genau wie alle Art von Kunst über Bilder, Skulpturen, Comics bis hin zu coolen Shirts und Büchern. Und damit auf diesem Festival-Markt-Kunst-Mix niemand verhungert, sorgen Food Trucks für leckeres Essen

Wo: Urban Spree
Wie viel:
5 Euro
Wann:
Freitag ab 18 Uhr, Samstag von 12 bis 22 Uhr, Sonntag von 12 bis 21 Uhr


3. März – The Afro House Xperience - Angola Edition (Friedrichshain)

Genug mit stumpfem Techno und den immergleichen Beats! Berlins beste angolische DJs füllen das Badehaus wieder mit tiefgehenden Sounds aus der Elektro-Clubszene des südwestafrikanischen Landes. Nachdem die letzte Runde so erfolgreich war, kehren DJ Chadna, DJ Fenomeno und DJ Eddy Nice noch einmal zu uns zurück, um auf zwei Floors für gute Stimmung zu sorgen. Der Fokus liegt auf Afro House und energiegeladenem Kuduro – so erlebst du garantiert richtig authentisches Club-Feeling wie in Luanda, der Haupstadt Angolas. Mit dabei sind auch Rhythmen von Wallizz und Freak de L´Afrique... Was für ein Line-Up, das dir sicher die nächsten Tage Muskelkater beschert!

Wo: Badehaus
Wie viel: 5 Euro bis 0 Uhr, danach 8 Euro
Wann: 23 bis 10 Uhr


3. bis 4. März – Destille Berlin Crafts Spirit Festival (Kreuzberg)

Spirits full of esprit – Spirituosen mit ganz viel Geist. Und davon gibt es ziemlich viele bei Europas wichtigster Messe für handgefertigten Fusel! Von Absinth über Brandy, Vodka, Rum und Gin gibt es hier alles an Alkohol zu probieren, zu kaufen und zu erleben, was die 92 ausstellenden Brennereien und Likörmanufakturen zu bieten haben. Das Besondere: Alle Alkohole sind handwerklich aus nachhaltigen, natürlichen Zutaten produziert – und ohne Zuckerzusätze, künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. Geschmacklich findest du hier sicher kein industriell gefertigtes Billigbier, sondern ganz individuelle Kreationen und andere likörbegeisterte Menschen, mit denen du leicht in Kontakt kommen kannst.

Wo: Magazin in der Heeresbäckerei
Wie viel: 10 Euro für einen Tag, 16 Euro für zwei Tage
Wann: Samstag von 12 bis 20 Uhr, Sonntag bis 19 Uhr


4. März – Premiere: Die Niere (Charlottenburg)

Ein erfolgreicher Architekt lebt mit seiner Frau ein glückliches Leben und möchte mit den besten Freunden einfach einen besonderen Abend feiern – bis seine bessere Hälfte ihm sagt, dass sie eine neue Niere braucht. Dass nicht er, sondern sein bester Freund Götz sich sofort zu einer Spende bereiterklärt, stößt beide Frauen vor den Kopf - und läsdt eine ganz bestimmte Frage aufkommen: Liebling, was wärst du bereit für mich zu tun? Stefan Vögel bringt mit seiner Komödie die letzte Premiere an die Komödie am Kudamm, bevor es aufgrund von Umbauarbeiten drei Jahre lang ins Ausweichquartier im Schiller-Theater geht. Mit Die Niere trifft Vögel das Publikum noch mal genau ins Herz und sorgt für einen gebührenden Abschied der Komödien-Bühne.

Wo: Komödie am Kudamm
Wie viel: ab 24 Euro
Wann: 18 Uhr

Mitarbeit: Ronja Hegemann

Diderot Berlin

Raabestraße 1
10405 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Kultur

Kunstwerke anfassen erwünscht!

Kunstwerke anfassen erwünscht!

Edward Munchs "Der Schrei" und Mona Lisas Lächeln sind ohne Frage … mehr Neukölln

Events

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Kurz und knackig geht's rein in diese Arbeitswoche. Mit wenig Arbeit und … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Festivals in Berlin und Brandenburg

Top 10: Festivals in Berlin und Brandenburg

Für ein Wochenende nur deine liebste Musik live, gute Laune und tolle … mehr Brandenburg, Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Berliner Nörgelthemen

Top 10: Berliner Nörgelthemen

Berliner jammern gern. Und weil das Wetter und die lieben Nachbarn … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Open-Air-Tanzflächen in Berlin

Top 10: Open-Air-Tanzflächen in Berlin

Wo lässt sich das gute Wetter besser genießen als auf den Tanzflächen der … mehr Berlin

Theater und Varieté

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf … mehr Charlottenburg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen