• Sonntag, 21. April 2013

Live-Ticker zum Berliner Sporttag

Eisbären sind Deutscher Meister, Hertha steigt auf

  • Eisbären Berlin
    Die Eisbären sind erneut und somit zum siebten Mal Deutscher Meister. Foto: dapd - ©Timur Emek

Hertha siegt 1:0 gegen Sandhausen und steigt auf. Die Eisbären sind Deutscher Eishockey-Meister nach dem entscheidenden 4:1 gegen Köln. Wir bleiben mit unserem Liveblog dran. Kommentieren und diskutieren Sie mit!

17.11 Uhr: War nur Spaß #frankenderby

17.10 Uhr: Da wir in einer weltoffenen Stadt leben und uns über Zuzügler aller Landsmannschaften freuen, werden wir übrigens auch noch das Frankenderby Nürnberg gegen Fürth bloggen. Beginn 17.30 Uhr.

17.00 Uhr: Die Spieler der Eisbären und der Kölner Haie gratulieren sich gegenseitig für vier spannende Finalspiele. Nur der ehemalige Eisbärenspieler Sven Felski gleitet etwas abseits alleine übers Eis, so wie einst Kaiser Franz anno 1990 über den Rasen von Rom schwebte.

16.57 Uhr: Es ist geschafft: Die Eisbären Berlin sind erneut Deutscher Eishockey-Meister! Und Berlin hat sein blaues Wunder.

16.55 Uhr: Begeisterung auch in der Redaktion für den langjährigen Eishockey-Korrespondenten Claus Vetter: Der Kollege ist sonst unter dem Ehrennamen "Penalty-Claus" eher für die knappen, redaktionsschlusssprengenden Spiele zuständig. Heute ging es ja weniger knapp zu. Die Printkollegen danken. Wir Onliner freuen uns ohnehin.

16.35 Uhr: Das war's wohl - Mulock trifft für die Eisbären zum 4:1 in der 47. Minute des dritten Drittels.

16.24 Uhr: Ist Hertha wirklich aufgestiegen oder war das nur ein Traum? Der speziell entsandte Polizeireporter Jörn Hasselmann berichtet von drei herthabeflaggten Autos im Bereich Kantstraße/Hardenbergstraße. Der Ku'damm ist verwaist, nur 100 Polizisten stehen völlig alleine in den Nebenstraßen und harren kommender Ereignisse.

16.15 Uhr: In Villarriba-Berlin (Hertha) kennt der Jubel keine Grenzen mehr. Wir rufen Villabajo-Berlin. Feiert Campino dort schon oben ohne auf der Tribüne?

16.08 Uhr: In der Ostkurve wird noch gefeiert. Die ersten Herthatrikotträger strömen schon hinaus in die Stadt und in die Biergärten. Denn im Olympiastadion gibt's nur Carlsberg.

15.50 Uhr: Hertha hat ihren Teil zur doppelten Berlin-Party beigetragen - nach langem Zittern und viel Arbeit. Wie das Spiel aus Sicht unseres Reporters Michael Rosentritt lief, können Sie hier nachlesen.

15.44 Uhr: Tor für die Eisbären! T. J. Mulock erhöht auf 3:1.

15.42 Uhr: Die Herthaner haben sich ihre Aufstiegshemden, mit der Berliner Skyline im Schriftzug "Erstklassig", übergestreift. Der erfolgreichste Schnurbarttrainer seit Peter Neururer, Jos Luhukay, sagt im TV-Interview: "Es war der schwierigste Aufgabe, Hertha wieder in die Bundesliga zu führen."

15.40 Uhr: Und schon gehen die Eisbären wieder in Führung. Das 2:1 erzielt Talbot (32.).

15.33 Uhr: Während bei den Eisbären noch gezittert wird, wird bei Hertha schon gefeiert. Das Team von Trainer Jos Luhukay hat den direkten Wiederaufstieg ist geschafft - Hertha BSC bleibt Fahrstuhlmannschaft.

15.29 Uhr: Ausgleich für die Kölner Haie! Das 1:1 erzielt Ticar.

15.22 Uhr: +++Eilmeldung+++ Hertha steigt nach einem 1:0-Sieg über den SV Sandhausen in die Fußball-Bundesliga auf.

15.17 Uhr: Du bist Gladbeck! Der eingewechselte Pierre-Michel Lasogga erlöst die 52.135 Zuschauer im Stadion, als er in der 85. Minute zum 1:0 trifft.

15.10 Uhr: Pause am Ostbahnhof. Unter den Fans ist auch Tote-Hosen-Sänger Campino, der als echter Düsseldorfer weniger für die Eisbären als vielmehr gegen die Kölner Haie ist. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels hat er sich noch über eine Schiedsrichterentscheidung geärgert.

15.03 Uhr: Und das im Wagner-Jahr! Letztens titelte noch der Spiegel: "Wagner - das wahnsinnige Genie". Jetzt muss Sandro Wagner, Mitte der ersten Hälfte erst eingewechselt, für Pierre-Michel Lasogga wieder weichen (72.).

15.00 Uhr: Herthas Spiel fühlt sich an wie sechste Stunde Mathe - und der aufmüpfige Pennäler Sandhausen aus der letzten Bank stört andauernd das Unterrichtsziel.

14.56 Uhr: Änis Ben-Hatira soll in der zweiten Hälfte für mehr Schwung sorgen. Für etwas Spannung sorgt Ronny mit seinem Freistoß in der 62. Minute. Doch der Ball geht knapp am Pfosten vorbei.

14.45 Uhr: Auch beim Fußball fällt wieder ein Tor. Aber wieder nicht für Hertha, sondern für Dresden im Abstiegskampf gegen Cottbus.

14.45 Uhr: Die Eisbären führen! Corey Locke verwandelt einen Penalty zum 1:0. Die Fans auf den Stehplätzen hüpfen und besingen schon die Meisterschaft.

14.43 Uhr: Hertha-Fans unken auch virtuell: "Müssen wir die Aufstiegsfeier verschieben?", fragt Franco Bonistalli bei Facebook. "Wusste schon, warum ich nicht im Stadion bin. Nächste Woche in St. Pauli wird es spannender." Aber: "Preetz hat doch ein Fußballfest mit vielen Toren versprochen." War das nicht Luhukays Versprechen?

14.33 Uhr: Das schmeckt ganz schön schal. Im Stadion ärgert sich der fünfjährige Jacob aus Schöneberg: "Papa sagt, das ist eine ganz schönes Trauerspiel mit Hertha." Martin, der Vater, lacht und sagt, er hoffe auf die zweite Hälfte. Vor dem Stadion freut sich Benjamin, 27, Schalverkäufer aus Spandau, über die besonders hohen Einnahmen am heutigen Tag. er wünscht sich heute den Aufstieg für Hertha und der Düsseldorfer Fortuna den Abstieg. In der Relegation.

14.30 Uhr: Der Rauch, das das Feuerwerk unter Hallendecke am Ostbahnhof hinterlassen hat, hat sich verzogen. Die Mannschaften sind auf dem Eis. Bevor es in wenigen Minuten losgeht, schrammelt Karat-Gitarrist Bernd Römer auf seiner E-Gitarre noch die Nationalhymne herunter.

14.30 Uhr: Ein Politiker traut sich schon mal aus der Deckung: "Heute ist Meistertag. twittert Wowereits Senatskanzleichef Björn BöhningAntwort vom Piraten @mowol "Heute ist Aufstiegsparty. "

14.24 Uhr: Das Eisbären-Lied von den Puhdys läuft in der Arena, die Eisbären-Fans proben schon mal die Welle, aber sie scheitert im Oberrang gegenüber der Stehplatztribüne. Dort sind über 1000 Fans der Kölner Haie, die aber auch mächtig Stimmung machen.

14.18 Uhr: Halbzeit bei Hertha. Noch steht es 0:0. Kann Luhukay in der Pause die richtigen Impulse setzen, damit seine Spieler den Aufstieg heute noch klar machen? Und welche Rolle spielt dabei der Schnurbart? Das formschöne Oberlippen-Accessoire hat ja schon dem VfL Bochum wieder auf die Beine geholfen.

14.09 Uhr: Das erste Tor im Aufstiegsrennen ist gefallen. Allerdings nicht in Berlin, sondern in Braunschweig. Die Eintracht führt mit 1:0 gegen Aue und ist nun wieder punktgleich mit Hertha BSC.

14.08 Uhr: Viele Eisbären-Fans haben keine Karte bekommen, unter den sogenannten Fanbögen an der S-Bahntrasse Richtung Hauptbahnhof sind Großbildschirme zum Public Viewing aufgestellt, einige 100 Fans werden das Spiel dort schauen. In der Halle machen sich die Mannschaften auf dem Eis warm.

14.05 Uhr: Eine kleine Spitze kommt von unserem Leserkommentator "gudi" in unserem Leserforum (siehe unten): "Weshalb? Sollten die Eisbären mit einem Zweitligisten feiern?" Kann man das so stehen lassen, liebe Hertha-Fans? Kommentieren und diskutieren Sie mit! Nutzen Sie dazu bitte die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite.

13.58 Uhr: Der Schnauzer zuckt missmutig: Herthas Trainer Jos Luhukay nimmt in der 25. Minute den ersten Wechsel vor. Für Abwehrspieler John-Anthony Brooks kommt Stürmer Sandro Wagner.

13.45 Uhr: Berlin am anderen Ende der Stadt: Rund eine Stunde vor der Partie Eisbären gegen Köln in der Arena am Ostbahnhof ist die Warschauer Straße voll mit Fans. An den Verkaufsständen stauen sich die Menschen. Auch der Schwarzmarkt läuft an, hält sich aber noch im Rahmen: Zwischen 60 und 100 Euro kostet eine Eintrittskarte. Zwischen den Fans läuft Eisbären-Manager Peter John Lee nervös auf und ab und zieht an seiner Zigarette - kein Geld fürs Ticket mehr?

13.35 Uhr: Auftakt in Westend. Und Ronny vergibt gleich in der fünften Minute die erste Chance. Eine gute Meldung gibt es derweil aus dem Kader: Abwehrspieler Fabian Lustenberger hat bis 2017 bei Hertha verlängert.

13.20 Uhr: In rund zehn Minuten beginnt das Spiel im Olympiastadion. Hier werden wir Sie weiter über die Ereignisse rund um das Spiel informieren. Wenn Sie das Spiel live verfolgen wollen, schauen Sie in unseren Ticker.

13.15 Uhr: Der Einlass hat begonnen. Die Fans strömen ins Olympiastadion. Nur der Auswärtsblock ist noch recht verwaist: Etwa 60 Fans hocken dort.

12.57 Uhr: Um den Aufstieg heute endgültig perfekt zu machen braucht Hertha BSC bei derzeit elf Punkten Vorsprung auf Platz drei einen Sieg. Doch gegen den Tabellenvorletzten aus Sandhausen sollte das für einen künftigen Bundesligisten auch der Anspruch sein. Die Eisbären, die heute im vierten Finalspiel die Kölner Haie empfangen, können mit einem Sieg die fünfte Meisterschaft ins sechs Jahren unter Trainer Don Jackson perfekt machen. Bei einer Niederlage käme es am Mittwoch zu einem entscheidenden fünften Spiel in Köln.

12.46 Uhr: Hertha BSC wird mit folgender Aufstellung ins vielleicht entscheidende Saisonspiel gehen: Kraft - Ndjeng, Franz, Brooks, Kobiaschwili - Lustenberger, Kluge - Allagui, Ronny, Schulz - Ramos.

12.40 Uhr: Flasche leer: Der Olympische Platz vor dem Stadion wird zum Paradies für Flaschensammler. Die Mülleimer sind schon rund eine Stunde vor dem Spielbeginn überfüllt. Für die Flaschensammler habe der Abstieg sich nicht konjunkturell ausgewirkt, sagte einer von ihnen.

12.25 Uhr: Vor dem Olympiastadion: Vater Lars und sein siebenjähriger Sohn Lennart sind auf dem Weg ins Stadion. Für Lennart gibt es heute sowieso doppelten Grund zum Feiern, denn er hat Geburtstag und ist schon ganz aufgeregt vor dem Spiel - seinem erstem in dieser Saison.

12.17 Uhr: Die U2 auf dem Weg zum Olympiastadion ist rappelvoll. Zwischen den Hertha-Fans - in kompletter Fanmontur und obligatorischem Schulle-Bier - haben sich auch einig Touristen verirrt, die nicht mitbekommen haben, was heute in Berlin los ist. Völlig verwirrt stehen stehe sie zwischen den Kutten in der U-Bahn.

12.02 Uhr: Am Bahnhof Alexanderplatz treffen Hertha- und Eisbärenfans aufeinander. Schade, dass man nicht an zwei Orten gleichzeitig sein kann, finden viele. Immerhin: Manche Fans wollen sich gegenseitig per SMS auf dem Laufenden halten.

12 Uhr: Gute Laune bei den Hertha-Fans am Bahnhof Zoo. Noch ein Dosenbier und eine Currywurst im Sonnenschein, dann geht's mit der U2 in Richtung Olympiastadion. Die BVG hat viele Sicherheitsleute im Einsatz, doch bislang herrscht völlig friedliche Stimmung.

Der heutige Sonntag könnte für Berlin ein ganz besonderer werden. Nicht nur dass Hertha BSC im Heimspiel gegen den SV Sandhausen (Anstoß 13.30 Uhr) die Chance hat, mit einem Sieg den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga perfekt zu - nur eine Stunde später ist Bully in der O2-World und die Eisbären könnten sich bei einem Sieg in Spiel Vier gegen die Kölner Haie erneut die Deutsche Eishockeymeisterschaft sichern. Läuft alles gut für Berlin, gibt es ein doppeltes Fest - mit vielen tausenden jubelnden Fans in der Stadt.

Wir sind natürlich dabei und verfolgen ab 12.00 Uhr alle Geschehnisse rund um die beiden Spiele (und hoffentlich die anschließenden Siegesfeiern) für Sie per Liveblog. Wie ist die Stimmung auf den Straßen? Wo stimmen sich die Fans ein? Was passiert auf dem Rasen und auf dem Eis? Und wo wird wie gefeiert? Hier erfahren Sie es.

Wie immer interessieren uns Ihre persönlichen Eindrücke, Tipps und Meinungen. Gehen Sie heute ins Olympiastadion oder in die O2-World? Was sehen und erleben Sie auf den Straßen? Wo wollen Sie feiern und sich mit anderen Fans treffen? Und was bedeuten Ihnen die möglichen Erfolge der beiden Berliner Sport-Größen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung in das Kommentarfeld etwas weiter unten auf dieser Seite. Gern schon jetzt und ab sofort. Viel Spaß!

 

Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Kultur & Events

Für Jonny Knüppel geht es um alles

Für Jonny Knüppel geht es um alles

Seit Sommer wird auf dem Gelände des Underground-Clubs Jonny Knüppel … mehr Kreuzberg

Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Indoor-Golf

Neu in Prenzlberg: Indoor-Golf

Über 20 Golfclubs gibt's allein in Berlin und Umgebung. Gehören zu Golf … mehr Prenzlauer Berg

Gewinnspiele

3 x 2 Tickets für Stomp zu gewinnen

3 x 2 Tickets für Stomp zu gewinnen

Fegen und mit der Mülltonne klappern sind keine Musik in deinen Ohren? … mehr Mitte

Sehenswürdigkeiten

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Der Lost Place im Plänterwald wird nun zum Kultur- und Kunstpark … mehr Treptow

Kultur & Events

Lollapalooza: Hier kommt das Line-up 2018

Lollapalooza: Hier kommt das Line-up 2018

Am 8. und 9. September 2018 geht das Lollapalooza Festival in die vierte … mehr Charlottenburg

Kinos

Leiser Protest, große Wirkung mit Youngster-Cast!

Leiser Protest, große Wirkung mit Youngster-Cast!

19 Schüler werden in den späten 50ern im Osten vom Abitur ausgeschlossen, … mehr Brandenburg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen