• Mittwoch, 13. August 2014
  • von E.Trieba/T. Gerstung

100 Meilen Berlin 2014

Dauerlauf extrem

  • 100-Meilen-Lauf Berlin Mauerweg
    Die Strecke entlang des Berliner Mauerwegs führt mitten durch die Stadt, aber auch durch den grünen Wald. Foto: QIEZ - ©QIEZ

Berlinweit - Die dritte Ausgabe des "100MeilenBerlin"-Laufs steht schon in den Startlöchern: Am Samstag, den 16. August beginnt im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark wieder Berlins härtestes Laufevent. 315 Läufer und Läuferinnen haben sich dafür angemeldet.

100 Meilen bzw. 160,9 Kilometer, 27 Verpflegungsposten, 300 Helfer und jede Menge historisch bedeutsame Sehenswürdigkeiten entlang der Laufstrecke - das sind die einzigartigen Basisdaten des Berliner 100-Meilen-Laufs, der in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet.

Seit seiner Premiere am 20. August 2011 - 92 Läufer gingen damals an den Start - hat der 100-Meilen-Lauf einen festen Platz in den Terminkalendern von geübten Ausdauersportlern aus dem In- und Ausland. Im vergangenen Jahr konnte die Teilnehmerzahl auf 254 Läufer gesteigert werden, 179 von ihnen erreichten das Ziel. Mit einer Spitzenzeit von 15,53 Stunden konnte der Thüringer Peter Flock den Sieg für sich verbuchen. In diesem Jahr sind 315 Anmeldungen eingegangen, die älteste Teilnehmerin, Sigrid Eichner, wird im September 74 Jahre alt!

Erstmals sind Start und Ziel der 100 Meilen auf dem Sportgelände direkt am Mauerpark im Prenzlauer Berg. Vorteil: Alles ist weiträumiger als im bisher genutzten Stadion an der Lobeckstraße in Kreuzberg. Und der Mauerweg, also die Laufstrecke, grenzt direkt an. Gelaufen wird nicht im großen Stadion, sondern auf der modernen Nebenanlage an der Cantianstraße.

Lauf entlang der Mauer

Die zu bewältigende Strecke ist auch in diesem Jahr nahezu identisch mit dem Berliner Mauerweg, der seit 2001 den ehemaligen Grenzverlauf markiert und in ganz Berlin zu Spaziergängen durch die Geschichte einlädt. Diesmal führt die Laufstrecke vom Startpunkt im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark im Uhrzeigersinn Richtung Süden. Passiert werden unter anderem die Gedenkstätte Griebnitzsee (71,9 km), der Grenzturm Nieder Neuendorf (123,3 km) oder die Wollankstraße (157,9 km).

In diesem Jahr soll das sportliche Ereignis, zu dem nur geübte und gesundheitlich uneingeschränkt leistungsfähige Sportler zugelassen werden, an das Schicksal des Maueropfers Peter Fechter erinnern. Er verblutete 1962 im Grenzstreifen unweit des Checkpoint Charlie, weil ihm weder ost- noch westdeutsche Soldaten zu Hilfe kamen.

Weitere Infos unter www.100meilen.de.

"Übrigens: Auch der Verlag BFB Best Media4Berlin, zu dem QIEZ gehört, wird in diesem Jahr einen Verpflegungspunkt betreuen und die Läufer ordentlich anfeuern. Ihr findet uns am 16. August von 7 bis 11.30 Uhr am Verpflegungspunkt 3 auf der Sonnenallee"E.Trieba/T. Gerstung

Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

Cantianstr. 24
10437 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Events

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Lustig, packend und voller Emotionen sind nicht nur die vielen … mehr Berlin

Ausstellungen

Ist das echt Banksy?

Ist das echt Banksy?

Die Ausstellung "The Art of Banksy" ist zum zweiten Mal in der Hauptstadt … mehr Charlottenburg

Kultur

Tonbank Berlin: Die Bank, die spricht

Tonbank Berlin: Die Bank, die spricht

Podcasts sind doch eine super Sache. In der Bahn, beim Frühstück oder vor … mehr Wedding

Kultur & Events

Diese fünf Berlinale-Filme gehören auf deine Watchlist

Diese fünf Berlinale-Filme gehören auf deine Watchlist

Seit das Berlinale-Programm vor einer Woche veröffentlicht wurde, ist … mehr Tiergarten

Kultur & Events

Treptow feiert Geburtstag und lädt dich ein

Treptow feiert Geburtstag und lädt dich ein

Der Stadtteil Treptow reichte früher vom Görlitzer Bahnhof bis nach … mehr Treptow

Kultur & Events

Kein schwarzer Teppich für die Berlinale

Kein schwarzer Teppich für die Berlinale

Die Schauspielerin Claudia Eisinger fordert aus Solidarität mit #MeToo … mehr Tiergarten

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen