• Dienstag, 10. Juli 2012

Berlins Spätis

Politik unterstützt Sonntagsverkauf

  • Späti
    Jedem Berliner sein Späti. Ob die beliebten Geschäfte auch sonntags öffnen dürfen, wird derzeit heftig diskutiert. Foto: Der Tagesspiegel - ©Kai-Uwe Heinrich

Berlins Spätis ringen um mehr Rechte. Nachdem ihnen der Sonntagsverkauf gerichtlich untersagt wurde, müssen sie sich mit staatlichen Bußgeldbescheiden herumschlagen. Doch aus der Politik naht Hilfe: Eine Liberalisierung des Ladenöffnungsgesetzes ist im Gespräch.

Das Oberverwaltungsgericht hat entschieden: Anders als in Tankstellen, Blumenläden, Bäckereien und Zeitungskiosken ist der Sonntagsverkauf in Berlins Spätis nicht zulässig.

Das Urteil fiel, nachdem der Betreiber eines Spätis gegen die vom Bezirk Pankow angeordnete Schließung seines Geschäftes am 1. Mai geklagt hatte. Der am Mauerpark gelegene Späti hoffte auch in diesem Jahr auf hohe Umsätze am beliebten Feiertag - und wurde auf ganzer Linie enttäuscht. Das Gericht entschied, dass Spätis an Sonn- und Feiertagen generell geschlossen bleiben müssten.

Kiez-Institutionen

Damit werden die Verdienstmöglichkeiten von Läden wie Boxi Kiosk, Ruken's-Multi-Shop oder Kollwitz 66 deutlich eingeschränkt. Geschäfte, die neben alkoholischen Getränken und Zigaretten oft auch Schrippen, Eis oder Toilettenpapier anbieten. Darüber hinaus prägen sie das Bild der Hauptstadt und sind bis tief in die Nacht hinein beliebter Treffpunkt in den belebten Kiezen Berlins.

Sogar Pankows Stadtrat Torsten Kühne (CDU) scheint die Entscheidung des Gerichtes zu bedauern: "Für uns war das ein Sieg auf voller Linie, aber das haben wir nicht gewollt.“ Ein generelles Verkaufsverbot an Sonntagen wollte der Bezirk nicht erreichen.

Um die Spätis zu unterstützen, macht sich der Leiter des Ordnungsamts für ein geändertes Ladenöffnungsgesetz stark. "Inhabergeführte Kleinverkaufsstellen für Waren des täglichen Ge- und Verbrauchs“ sollten an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 20 Uhr geöffnet haben dürfen, so Kühne. Auch die Senatsverwaltung für Wirtschaft äußerte gegenüber dem Tagesspiegel Zustimmung gegenüber einer Änderung des Ladenöffnungsgesetzes. Damit besteht Hoffnung für den Sonntagsverkauf der Spätis in Berlin.

Liberalisierung der Verkaufszeiten

Christoph von Knobelsdorff (CDU), Staatssekretär der Senatsverwaltung für Wirtschaft, bestätigte die "Möglichkeit, das Ladenöffnungsgesetz weiter zu liberalisieren“. Auch in seiner Behörde würden die Spätverkaufsstellen "als Teil der Kiezkultur“ wahrgenommen. Mit einer geänderten Gesetzeslage könne man kleinen Kiez-Läden "mehr Rechtssicherheit geben“. Gemeinsam mit der zuständigen Senatsverwaltung für Arbeit wolle man das Vorhaben angehen. Dilek Kolat, die SPD-Arbeitssenatorin wollte sich gestern wegen ihres Sommerurlaubs nicht zu dem Vorschlag äußern.

Bis zu einer Liberalisierung des Gesetzes müssen sich Späti-Betreiber auf weitere Abmahnungen einstellen. Dass der Bezirk Pankow weiter Bußgeldbescheide verschickt, ist auch der Initiative eines eifrigen Anwohners anzulasten. Dieser ließ den zuständigen Behörden eine weitreichende Auflistung von Spätverkaufsstellen zukommen - und eine Klage gegen deren Betreiber. Der Bezirk musste handeln: "Wenn es ein Gesetz gibt, kann man es auch nicht außer Acht lassen“, so Stadtrat Torsten Kühne.

Ein Zusammenschluss von Spätis will sich mit einer Unterschriftenaktion gegen das Verkaufsverbot an Sonntagen auflehnen. Der SPD-Abgeordnete Joschka Langenbrink unterstützt die Initiative.

Boxi Kiosk

Grünberger Straße 54
10245 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Shopping & Mode"

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Concept Store im Miniformat

Neu in Mitte: Concept Store im Miniformat

Schokolade aus Edinburgh, Duftkerzen aus London, Schmuck aus Berlin: Der … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 10: Tolle Buchläden in Berlin

Top 10: Tolle Buchläden in Berlin

Schlaflose Nächte bereiten uns in Berlin nicht nur die zahlreichen Clubs, … mehr Berlin

Schuhe

Gesunde Kinderfüße: Das muss man wissen

Gesunde Kinderfüße: Das muss man wissen

Wie entwickeln sich eigentlich die Füße der Kleinen und ab wann benötigen … mehr Berlin

Essen, Trinken und Genuss

"Bauch mit Köpfchen": Eine Initiative für den Großmarkt

"Bauch mit Köpfchen": Eine Initiative für den Großmarkt

Große Pläne für den Berliner Großmarkt: 100 Unternehmen haben ihr Angebot … mehr Mitte

Bäckereien

18 ausgezeichnete Bäckereien in Berlin

18 ausgezeichnete Bäckereien in Berlin

Alle zwei Jahre wird auf der Grünen Woche die "Goldene Brezel" an 18 … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Die schönsten Stoffläden in Berlin

Top 10: Die schönsten Stoffläden in Berlin

Nähen liegt im Trend. Wer anders aussehen möchte als der … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen