• Montag, 04. Januar 2016
  • von Gotsch / Trieba

Top-Listen

Top 10: Tipps für den Winter in Berlin

  • Handschuhe und heißes Getränk im Winter
    Was tun, wenn es draußen richtig schön knackig kalt ist? Wir haben ein paar Tipps für dich. Foto: Unsplash - ©Padurariu Alexandru

Die Durchschnittstemperatur im Winter liegt in Berlin bei etwa null Grad. Glücklicherweise hält die Stadt so einiges bereit, was die Begegnung mit Väterchen Frost durchaus lohnenswert macht - mit aber auch ohne Schnee. Hier unsere Tipps, mit denen der Winterblues keine Chance hat.

Schlittschuh fahren (Köpenick)

Ein herrliches Geräusch, wenn die Kufen der Schlittschuhe über das Eis rutschen, kurz für eine Pirouette abheben und dann zischend weiter ziehen. Noch besser, wenn einen dabei die umliegende Kulisse bezaubert. Seit 1. Dezember 2015 tut sie das auf der neu eröffneten Eisbahn Friedrichshagen. Neben einem tollen Blick über den Müggelsee gibt es Jagertee und Glühwein im beheizten Eisstrand-Café, drei Bahnen fürs Eisstockschießen, Schlittschuhverleih und Indoor-Spielteppich für die Kleinen. Geöffnet ist bis März täglich - bis plus 15 Grad gilt eine Eisgarantie.


Heiße Schokolade trinken (Schöneberg)

Wenn es draußen kalt ist, suchen wir gerne Orte auf, an denen wir uns auch von innen aufwärmen können. Zum Beispiel mit einer heißen Schokolade. Ein idealer wie außergewöhnlicher Ort dafür: Winterfeldt Schokoladen in Schöneberg. Denn wo heute Tafeln feinster Schokolade stehen und man sie auch in flüssiger Form genießen kann, füllten früher Medikamente die Regale. Die kunstvoll gestalteten Schränke in der unter Denkmalschutz stehenden Apotheke stehen noch immer. Unser Favorit unter den zehn Sorten Trinkschokolade ist übrigens Ingwer-Kokos.
mehr Infos zu Winterfeldt Schokoladen


Märchen vorgelesen bekommen (Mitte)

Der Winter ist die Zeit der Geschichten und dreier Worte: "Es war einmal ...".  Das ist es auch, was in den Wintermonaten fast täglich in der Märchenhütte, einem kleinen Off-Theater im Monbijoupark, erklingt. Zahlreiche Klassiker führt das Ensemble modern verpackt für Kinder und Erwachsene auf. Von Aschenbrödel über den Froschkönig bis hin zu Hänsel und Gretel ist alles dabei, was die Gebrüder Grimm & Co. einst zu Papier brachten. Ein offenes Feuer sowie der Duft von Glühwein und Gebäck sorgen dafür, dass es sich fast wie früher anfühlt - als Oma umgeben von einer Kinderschar Geschichten vorlas.
Gotsch / Trieba


Baden gehen (Schöneberg)

Rund ums Mittelmeer schwört man seit Jahrhunderten auf die gesundheitsfördernden Kräfte des Hamam. Dabei sitzt man nicht in einer großen Wanne, sondern übergießt seinen Körper mit warmem oder kaltem Wasser aus einer Messingschale. Warme Marmorsteine sorgen für ein wohliges Klima und eine große Portion Entspannung. Die geöffneten Hautporen können anschließend noch mit einem zu 100 Prozent natürlichen Peeling gereinigt werden. Im Sultan Hamam in Schöneberg stehen den Besuchern außerdem ein Dampfbad und eine Sauna zur Verfügung, Massagen können zusätzlich gebucht werden.
mehr Infos zum Sultan Hamam
 

Eisbaden gehen (Hohenschönhausen)

Diese Aktivität ist nichts für Warmduscher. Denn für das traditionelle Eisbaden der Berliner Seehunde geht es nur in Badesachen bekleidet in den Orankesee. Seit mehr als 20 Jahren feiert der Verein jeweils am zweiten Wochenende im Januar den sogenannten Eisfasching. Aus ganz Deutschland rücken die Fans des kühlen Spaßes an. Wir gehen lieber als Zaungäste und freuen uns über die lustigen Kostüme der Teilnehmer. Wer für diesen Sport entflammt ist, kann sich bis Ende April übrigens immer sonntags um 10 Uhr im Strandbad Orankesee einfinden und mit Gleichgesinnten ins kühle Nass springen. Das mag am Anfang vielleicht etwas Überwindung kosten, aber die Aussicht, dadurch seltener krank zu werden, könnte vielleicht Eismassen versetzen.


Käsegondel fahren (Charlottenburg)

Von hier aus kann man den winterlichen Kudamm mal von hoch oben bestaunen. Und obendrein die Kreationen eines Spitzenkochs genießen. Denn im Restaurant 44 im Swissôtel serviert André Egger alpenländisch inspirierte Lieblingsgerichte. Besonders lauschig und intim geht es - beispielsweise mit Eggers Käsefonduevariationen - in der traditionellen Schweizer Gondel zu, die noch bis zum 12. März auf der Dachterrasse aufgestellt ist. In der Gondel können maximal vier Personen bewirtet werden. Ein Mindestumsatz von 99 Euro und eine Reservierung unter 030 - 22010 2288 sind erforderlich.
 

Ein von Restaurant 44 (@restaurant_44) gepostetes Foto am

21. Nov 2016 um 7:14 Uhr

 

Gotsch / Trieba


Tee schlürfen (Mitte)

Die Welt des Tees ist unendlich. Ob aus China, Taiwan oder Indien, ob grün, schwarz, gelb oder aromatisiert, frisch aufgegossen oder aus dem Beutel - über Zubereitung, Geschmack und Tradition können Experten stundenlang diskutieren. Einen Einblick in die Vielfalt der Teekultur vermittelt das Teehaus NanNuoShan auch ungeübten Teeliebhabern. Regelmäßig werden Seminare organisiert und jeden Sonntag findet ein Tee-Frühstück statt. Dabei wird zu verschiedenen Leckereien genau das passende, exklusive Heißgetränk serviert (10 Euro pro Person). Wer sich ein paar der Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen möchte, wird im angeschlossenen Teeladen fündig.
 

Krimis lesen (Mitte)

Die dunkle Jahreszeit eignet sich perfekt zum Schmökern. Für Krimi-Fans, die zu Hause schon alles gelesen haben, lohnt sich ein Gang in die Bruno-Lösche-Bibliothek. Hier wird vor allem Fans von spannender Literatur nicht so schnell langweilig. Seit 2008 beherbergt ein eigener Krimisalon tausende Werke von Agatha Christie über Sir Arthur Conan Doyle bis zu Horst Eckert. Dazu kommen nochmal rund 1500 Hörbücher, 600 Filme und zahlreiche Detektivspiele für PC und Wii. In die neuesten Fälle kann man sich direkt vor Ort in mehreren gemütlichen Sesseln vertiefen - oder man leiht seine Favoriten einfach für zuhause aus. Das soll in Berlin ab dem Frühjahr 2016 übrigens kostenlos möglich sein.
mehr Infos zur Bruno-Lösche-Bibliothek


Ins Kino gehen (Charlottenburg)

Mit Nachos und warmer Käsesauce, frischem Popcorn und eingemummelt in einen bequemen Kinosessel lässt sich der Berliner Winter hervorragend überstehen. Glücklicherweise bietet die Stadt sehr viele Optionen für einen schönen Kinobesuch - nicht zuletzt dank der unzähligen Programmkinos. Außerdem steht Anfang Februar die Berlinale an. Das Filmfestival hat sich neben Cannes oder Venedig längst etabliert und wartet alljährlich (2016 zum 66. Mal) mit einem spannenden Programm und vielen Prominenten auf. Unsere Lieblings-Berlinale-Kinos sind das International und der Zoo Palast, denn nirgends hat man mehr Beinfreiheit und bequemere Sessel.
Gotsch / Trieba


Rodeln (Reinickendorf)

Berlin ist vergleichsweise flach. Und dennoch gibt es genügend Möglichkeiten, den Schlitten ordentlich in Schwung zu bringen. Einzige Voraussetzung: eine weiße Schneedecke. Wenn Frau Holle ihre Kissen über dem Freizeitpark Lübars ordentlich ausgeschüttelt hat, dann verwandelt sich das 80 Meter hohe Herz des Parks in einen traumhaften Rodelberg. 300 Meter geht es hier unter Flutlicht in die Tiefe. Die Piste ist dabei schön breit und kann sogar von Skifahrern genutzt werden. Zahlreiche Nebenpisten sorgen dafür, dass sich der Ansturm der mit Schlitten ausgestatteten Familien auch am schönsten Wintertag gut verteilt.
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Charlottenburg

Top 10: Frühstück und Brunch in Charlottenburg

Charlottenburg kann in Sachen Frühstück richtig vielseitig: Es gibt … mehr Charlottenburg

TOP-LISTEN

Top 5: Die 365-Tage-Restaurants

Top 5: Die 365-Tage-Restaurants

Die Gans ist angebrannt oder der Kühlschrank ist leer und deine … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Restaurants mit Kamin

Top 5: Restaurants mit Kamin

Lauschige Plätzchen, an denen man die Seele baumeln lassen kann, sind … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Gänsebraten in Berlin

Top 10: Gänsebraten in Berlin

Wer am Festtag Angst vor verkohlten Gänsen und missratenen Füllungen hat, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Eisbahnen in Berlin

Top 10: Eisbahnen in Berlin

Ob leidenschaftlicher Pirouettendreher oder Gelegenheitseisläufer: Es … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen