• Freitag, 08. September 2017
  • von Julia Stürzl

Top-Liste

Top 10: Ungewöhnlicher Brunch in Berlin

  • Brunch extravagang
    Kaviar zum Frühstück? Wir finden: Das kann man sich ruhig mal gönnen. Foto: pixabay.com - ©flomo001

Endlich Wochenende und Zeit für ein ordentliches Frühstück! Da kannst du dir schon mal etwas Aufregenderes als Toast und Rührei gönnen. Wir verraten dir die besten Adressen für den etwas anderen Brunch in Berlin. 

Brunch auf dem Kremser (Mitte)

Mit zwei PS durch Berlin – und dabei lecker essen: Bis zu 24 Personen finden auf dem von zwei Kaltblütern gezogenen Kremser Platz. Gemeinsam geht es an jedem letzten Sonntag im Monat 90 Minuten lang durch die historische Mitte Berlins. Aufgetischt wird unterdessen ein Miniaturbuffet mit Schrippen, Cornflakes, Wurst- und Käsevariationen, Kuchen, Obst und vielem mehr. Auch Kaffee, Säfte, Wasser und Sekt sind natürlich mit an Bord. Im Winter wird die Kutsche beheizt. 
mehr Infos zum Brunchkremser


Tauro gusto y pasión (Prenzlauer Berg)

Der Sonntagsbrunch im Tauro gusto y pasión ist wie eine Reise durchs kulinarische Spanien auf drei Ebenen. Im Feinkostgeschäft im Erdgeschoss findest du unter anderem spanischen Gourmetschinken und das Restaurant Tauro Iberico bietet authentische Tapas, die sich hervorragend zum Naschen und Teilen eigenen. Natürlich darf Paella, ein typisches Reisgericht in einer riesigen Pfanne, nicht fehlen. Eine Etage höher im Steakhaus Tauro Angus duftet es nach geräucherten Fischen, Eierspeisen und selbst gebackenem Brot. Du solltest aber unbedingt noch Platz fürs Dessert lassen – wir sagen nur: Schokobrunnen! 
mehr Infos zum Tauro gusto y pasión


Russischer Kaviarbrunch in der Grünen Lampe (Wilmersdorf) 

Egal, ob du russische Spezialitäten wie Borschtsch, Pelmeni, Bliny, Kascha Gretchnewaja oder Piroggen schon kennst, oder ob du erstmals einen kulinarischen Abstecher in das größte Land der Erde unternehmen möchtest – in der Grünen Lampe wirst du bestens versorgt und beraten. Den Sonn- und Feiertagsbrunch gibt es von 10 bis 15.30 Uhr für 14 Euro pro Person. Eine Reservierung wird dringend empfohlen.
mehr Infos zur Grünen Lampe

Im Café Grüne Lampe kannst du sogar Kavier frühstücken. ©CaféGrüneLampe Im Café Grüne Lampe kannst du sogar Kavier frühstücken. ©CaféGrüneLampe


Champagnerbrunch in der Brasserie Desbrosses (Tiergarten)

In der von Küchenchef Martin Lisson und Manager Matthias Förster geleiteten Brasserie im Ritz-Carlton können die Gäste den Sonntag luxuriös angehen lassen: Serviert werden zwischen 12.30 und 15.30 Uhr unbegrenzt Champagner sowie edle Spezialitäten aus der . Das schicke Ambiente und die feine Küche haben ihren Preis: 115 Euro muss man bezahlen, um "wie Gott in Frankreich" schlemmen zu dürfen. Achtung: zwischen Juni und August findet der Brunch nicht statt.
mehr Infos zur Brasserie Desbrosses


Skipperbrunch auf der MS Sanssouci (Treptow)

Regelmäßig startet die MS Sanssouci aus der Flotte der Stern- und Kreisschiffahrt zu einer sonntäglichen Brunchfahrt über die Spree. Während am Ufer der Berliner Dom, die Museumsinsel und das Schloss Bellevue vorbeiziehen, kann man verschiedene Frühstücksangebote, Vorspeisen und Salate, Hauptgerichte und Desserts genießen. Auch ein Glas Sekt, ein Orangensaft und ein Kännchen Kaffee oder Tee sind im Preis von 45 Euro pro Person inbegriffen. Los geht es immer um 10 Uhr am Hafen Treptow.
mehr Infos zur Stern- und Kreisschiffahrt


Jazzbrunch im Duke Restaurant (Schöneberg)

Entdecke die Cuisine logique im Duke Restaurant, eine Kombination aus französischer Tradition und internationaler Moderne, und lass dich gleichzeitig vom entspannten Live-Jazz professioneller Musiker verzaubern. Aufgetischt wird jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr, der Brunch kostet inklusive Crémant (Schaumwein) 38 Euro pro Person.
mehr Infos zum Duke Restaurant

 

Ein Beitrag geteilt von tommy1207 (@tommy1207) am


Vogelfrei Frühstücken im Klunkerkranich (Neukölln)

Es ist sehr voll, es ist sehr hip und es gibt sehr viele Touristen – ABER der Klunkerkranich bietet einfach eine der spektakulärsten Aussichten über Berlin. Und dafür lohnt es sich, hierherzukommen, am besten unter der Woche. Ob du beim Anblick über die Dächer Berlins überhaupt mitkriegst, was du isst? Solltest du! Denn das Frühstück ist wirklich gut: Egg Benedict mit Ziegenkäse, Lachs auf Rösti, hausgemachte Aufstriche im Glas und sogar Brezel mit selbstgemachtem Obatzter. Was will man mehr? Frühstück gibt es Montag bis Samstag von 10, am Sonntag von 12 bis 16 Uhr.
mehr Infos zum Klunkerkranich


Brunch like Merkel im Bundestag (Mitte)

Beginne den Tag im Zentrum der Macht! Auf der Bundestagskuppel wirst du nicht nur mit atemberaubender Aussicht, sondern auch mit dem leckeren Frühstücksmenü von  Feinkost Käfer  belohnt. In futuristischem Ambiente kannst du zwischem dem leichten Fit für Berlin Frühstück, einem deftigen Strammen Max, Bayerischem Frühstück – klassisch mit Weißwürsten – oder verschiedenen Eierspeisen wählen. Natürlich ist der Spaß nicht billig, ein Glas Prosecco kostet 9 Euro. Vergiss nicht, dich wegen der Sicherheitsvorkehrungen 24 Stunden vorher anzumelden und deinen Personalausweis mitzunehmen. Frühstück gibt es ab 9 Uhr.
mehr Infos zu Käfer im Bundestag


Techno-Brunch in der Radio The Label Bar (Friedrichshain)

Brunchen muss nicht spießig sein. Für die Feierwütigen, die am Wochenende einfach nicht nach Hause wollen, ist die Radio The Label Bar die perfekte Location. Dort kannst du bei Live-DJs und Technomusik frühstücken UND weiterfeiern! Die lässige Bar mit dem Einhorn-Faible bietet außerdem österreichische Designermode, Drinks und österreichische Spezialitäten. In den Sommermonaten Juni, Juli und August gibt es das Techno -Frühstück jeden Tag von 10 Uhr bis open end. In den kälteren Monaten findet der Brunch ab 15 Personen statt.
mehr Infos zu Radio The Label Bar


Pariser Frühstück im Grosz (Charlottenburg)

Schon beim Betreten des eleganten Kaffeehauses erstarren wir in Ehrfurcht. Stuck, Statuen, altes Holz – alles hier im Cumberland-Gebäude atmet Geschichte. Der Duft von frischen Croissants, traditionell gebacken nach alter Pariser Handwerkskunst , weht durch die Luft. Das Frühstückbuffett ist reichhaltig und raffiniert, Gäste speisen ganz schick von einer Étagère (Tablett-Türmchen). Es gibt luxuriöse Eierspeisen, wie Rührei mit Trüffel oder Omelette mit Gruyère und Pommes Lyonnaise. Auf keinen Fall vergessen, nach dem Brunch noch ein Törtchen oder ein Macaron aus der hauseigenen Pâtisserie mitzunehmen!
mehr Infos zum Grosz

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Die schönsten To-Dos am Wannsee

Top 10: Die schönsten To-Dos am Wannsee

Wir haben für dich die schönsten Freizeitbeschäftigungen rund um den … mehr Spandau, Zehlendorf

TOP-LISTEN

Top 10: Tipps für deine Wohnungssuche in Berlin

Top 10: Tipps für deine Wohnungssuche in Berlin

Das Semester ist gerade gestartet und du sitzt immer noch ohne Wohnung … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Halloween-Partys in Berlin

Top 10: Halloween-Partys in Berlin

Auch dieses Jahr gibt es keine Ausrede: Halloween 2017 wird der … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Adressen für Kostüme

Top 5: Adressen für Kostüme

Ob Skelett, Zombie oder Hexe – zu Halloween ist Verwandeln ausdrücklich … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Pilze und Kräuter sammeln

Top 5: Pilze und Kräuter sammeln

Auch ohne Garten musst du nicht auf selbst Gepflücktes verzichten: Jetzt … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Gänsebraten in Berlin

Top 10: Gänsebraten in Berlin

Wer am Festtag Angst vor verkohlten Gänsen und missratenen Füllungen hat, … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen