• Mittwoch, 17. Mai 2017
  • von Julia Kämmerer

Top-Liste

Top 10: Eisdielen in Berlin

  • Eis Eisdielen Top Liste
    Eis gibt es in Berlin an jeder Ecke - doch wo schmecken die kalten Kugeln am besten? Foto: externe Quelle - ©Unsplash/ Igor Ovsyannykov

Heiß auf Eis? Wir von QIEZ sind wahre Eis-Feinschmecker und verraten gern, wo die Erfrischung unserer Meinung nach am besten schmeckt ... Viel Spaß beim Durchprobieren!

Fräulein Frost (Neukölln, Tempelhof, Charlottenburg)

Fräulein Frost im Reuterkiez ist eine der beliebtesten Anlaufstellen für kalten Genuss in Neukölln. Die abenteuerlustigen Gäste probieren hier Ziegenmilch-Erdbeer oder Gurke-Zitrone-Minze, nicht nur Kinder erfreuen sich aber auch an klassischen Sorten wie Vanille oder Schokolade. An warmen Tagen reicht die Schlange schon mal bis auf die Straße. Dieses Eiscafé verkauft ausschließlich hausgemachte Kugeln  aus Bio-Zutaten  – das Fräulein Frost ist also ein Ort für Genuss ohne Reue. Vielleicht gibt es darum gleich mehrere Filialen: mittlerweile auch in  Tempelhof  und  Charlottenburg .
mehr Infos zu Fräulein Frost Neukölln


Eiscafé Isabel (Kreuzberg)

Wenn sich an lauen Sommerabenden die Massen auf der Admiralbrücke tummeln, hat mindestens die Hälfte der Menschen ein Eis in der Hand. Und das stammt mit ziemlicher Sicherheit vom Eiscafé Isabel, nur ein paar Schritte vom Kanalufer entfernt.  Tobende Kinder  vor der Tür gehören hier genauso dazu wie die zahlreichen hausgemachten Eissorten – von Limette-Minze bis Joghurt-Orange, dazu Milchshakes, Toppings und riesige Eisbecher (und "riesig" ist hier wirklich der richtige Ausdruck). Waffeln, Kuchen und italienischer Kaffee sind ebenfalls empfehlenswert. Nur um die mittlerweile um ein schlichtes Schild ersetzte Leuchtschrift am Eingang trauert die gleichnamige Autorin dieses Textes immer noch.
mehr Infos zum Eiscafé Isabel


Vanille & Marille (berlinweit)

Caramel Beurre salé, Prosecco Minze und weiße Schokolade mit Orange und Ingwer zählen zu unseren Favoriten bei Vanille & Marille. Die Filiale am Mehringdamm ist so klein, dass man sein Eis auf dem Gehweg vor der Tür essen muss. Dafür stammen die Kugeln von zwei staatlich geprüften Eismachern, die keine künstlichen Zusatzstoffe verwenden und nicht müde werden, neue abwechslungsreiche Sorten zu kreieren. Dafür steht man in den Läden in  KreuzbergSchönebergTempelhof  und  Steglitz  meist länger an.
mehr zu Vanille & Marille Kreuzberg

Triantafillou / Gerstung


Amorino (Mitte, Charlottenburg)

Diese selbsternannten "Boutiquen" ziehen auch in New York, Paris und Mailand Kunden an. Das Eis wird in einen kleinen Becher geschabt – immerhin so viele Sorten, wie du möchtest. Eine Touristenfalle ist das Amorino am Hackeschen Markt bzw. am  Kurfürstendamm  trotzdem nicht. Denn was da in den Becher kommt und kunstvoll als Blüte drapiert wird, ist einfach erste Sahne! Egal ob Dulce de Leche, Amaretto, Kokos oder mit ausgefallenen Zutaten wie Balsamico Essig – hier können wir alles empfehlen. Und die Eistorten erst, hmmmm,  …
mehr Infos zu Amorino


Eis to go Da Dalt (Spandau)

Magaret Da Dalts Eltern betreiben seit den 1960er Jahren mehrere Eisdielen in Westberlin. Sie selbst führt seit 2014 das Eis to go Da Dalt am Juliusturm. Dort bietet sie neben traditionellen Sorten auch moderne Kreationen wie Limette-Minze oder Trauben-Sorbet an – immer wieder neue Sorten, immer nach italienischer Art, auf Wunsch mit diversen Toppings. Wer nicht so gern im Gehen schleckt, löffelt vor Ort aus dem Becher. Die Qualität ist hier definitiv erste Sahne.
mehr Infos zu Eis To Go Da Dalt


Eismanufaktur Berlin (berlinweit)

Schon seit 2006 stellt die Eismanufaktur eigenes Speiseeis her und beliefert auch die Gastronomie. Mit vielen unterschiedlichen Sorten hat sie sich einen Namen gemacht. Kakao-Sorbet ist eine der Spezialitäten, Fruchteis und Milcheis sind auch im Angebot. Und das alles ohne künstliche Geschmacksverstärker und Farbstoffe! Die gute Qualität und den netten Service gibt es mittlerweile in Mitte,  FriedrichshainKreuzberg , in  Rixdorf  und im  Wedding . Die neueste und stets gut besuchte Filiale findet sich in der Weserstraße in Kreuzkölln .
mehr zur Eismanufaktur Mitte

Triantafillou / Gerstung


Aldemir (Kreuzberg)

Auch wenn alle möglichen Typen und Leute im  Wrangelkiez  leben, eins wollen sie alle: Leckeres aus dem Eiscafé Aldemir in der Falckensteinstraße. Für die langen Schlangen gibt es mittlerweile extra einen Durchgang für Fußgänger, damit es keinen Ärger gibt. Auf den Steinpollern vor dem Laden wird geschleckt. Die Beliebtheit des Aldemir dürfte neben dem tollen Geschmack auch mit der Vielzahl der Sorten und den selbstgebackenen Waffeln zusammenhängen. Eine Auswahl: Omas Apfelkuchen, Joghurt Rhabarber und Birne Sorbet.
mehr Infos zu Aldemir
 

Eiscafé Lavendel (Friedrichshain)

Ein Hauch Provence in Friedrichshain! Der Name dieses Eiscafés hinterlässt tatsächlich auch farblich Spuren: Ganz in Lavendeltönen kommen die Wände des Ladens in der Straßmannstraße daher. Doch die Hauptsache ist das umfangreiche Angebot an Eis, das häufig wechselt. Fruchteissorten sind Drachenfrucht, Stachelbeere und Mirabelle. Zum Milcheis gehören gezuckerte Kondensmilch, Milchreis und natürlich Lavendel. Vielfalt wird hier großgeschrieben. Neben Kugeln gibt es auch Softeis, in Vanille, Schoko oder gemischt. Da kann der Eishunger kommen!
mehr Infos zum Eiscafé Lavendel


Berlin Homemade Icecream (Schöneberg)

Direkt am Kleistpark versteckt sich das kleine Eiscafé Berlin Homemade Icecream. Der Name ist Programm: Hier gibt es ausschließlich selbst hergestelltes Eis, das an keinen anderen Anbieter in der Stadt geliefert wird. Die Klassiker sind ebenso empfehlenswert wie ausgefallenere Sorten, etwa schwarzer Sesam oder Pekannuss. Täglich erwarten die Kunden neue Köstlichkeiten. Dabei wird vollkommen auf künstliche Aromen verzichtet. Nur Zucker, Milch, Sahne, Früchte und andere natürliche Zutaten dürfen in den Becher oder die Waffel. Suchtfaktor sehr hoch!
mehr Infos zu Berlin Homemade Icecream

Triantafillou / Gerstung


Eisbox (Moabit)

Keine künstlichen Zusatzstoffe, dafür  frische Früchte  und Bio-Qualität: Das im eigenen Labor hergestellte Eis dieses charmanten Ladens hat mittlerweile reihenweise Fans. Deswegen kann es in und vor dem kleinen Laden von Marion Schmid auch ordentlich voll werden. Immer im Angebot sind Klassiker wie Vanille oder wechselnde Schokosorten (etwa mit 75% Schokolade und Meersalz), toll sind auch die fruchtig-frischen Sorbets. 2017 feiert die Eisbox bereits ihren sechsten Geburtstag. Glückwunsch!
mehr Infos zur Eisbox

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 5: Freibäder in Berlin

Top 5: Freibäder in Berlin

Der Sommer kommt so langsam in Schwung. Und damit auch der Wunsch nach … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Leckere Hot Dogs in Berlin

Top 5: Leckere Hot Dogs in Berlin

Es kann so viel mehr sein als ein fades Brötchen mit grauer Wurst. Das … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Restaurants in Moabit

Top 10: Restaurants in Moabit

Moabit erfreut sich großer Beliebtheit. Auch kulinarisch hat das Viertel … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 10: Cafés in Neukölln

Top 10: Cafés in Neukölln

Neukölln – Faire Kaffees, leckere Tees und eine schier unendliche Auswahl … mehr Neukölln

TOP-LISTEN

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Große und kleine Wasserratten müssen für den Badespaß in Berlin nicht … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Kosmetikstudios in Berlin

Top 10: Kosmetikstudios in Berlin

Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer ist die schönste im ganzen Land? Du … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen