• Montag, 29. August 2016
  • von Gastautor

Top-Listen

Top 5: Internationales Frühstück in Berlin

  • Big Bascha
    Orientalisches Frühstück im "Big Bascha" mit Hummus, Labneh und arabischen Pizzen. Foto: QIEZ - ©Maria Kufeld

Soll es zum Frühstück mal was anderes sein als die Berliner Schrippe? Die Hauptstadt bietet schon früh am Morgen kulinarische Highlights aus aller Herren Länder - von orientalisch bis russisch. QIEZ zeigt dir die besten Adressen.

Big Bascha (Orientalisch, Moabit)

Das Big Bascha in der Huttenstraße verspricht orientalische Köstlichkeiten zum kleinen Preis. Besonders beliebt sind die arabischen Pizzen mit Sucuk, Hackfleisch oder frischem Gemüse. Dazu wird Joghurt gereicht und verschiedene Gewürze. Lecker ist im Big Bascha auch der Tee. Den gibt’s oft sogar ganz umsonst zum Frühstück dazu. Für den kleinen Hunger bietet sich der leichte und lockere Hummus an, der aus pürierten Kichererbsen gemacht wird. Die Bedienung ist freundlich und schnell. Und mit ganz viel Glück ist für dich sogar noch einer der begehrten Tische vor der Tür in der Sonne frei.
Mehr Infos zum Big Bascha

Datscha (Russisch, Friedrichshain)

Russen können nur Wodka? Von wegen! Das Datscha in der Gabriel-Max-Straße beweist das Gegenteil. Hier gibt’s russisches Frühstück – und zwar völlig alkoholfrei. Lecker sind die hausgemachten Sirnikis, Quarkpfannkuchen mit saurer Sahne, Obst und Konfitüre. Wenn dich der Hunger packt, greifst du am besten zum Kolchos (Bauernfrühstück). Ein große Portion Bio-Rührei mit russischer Wurst, gebratenen Kartoffeln, sowie Salzgurken, Butter und Brot sollten reichen. Die Bedienung ist sehr aufmerksam und flink. Wenn du Vegetarier bist, sind die Bliniröllchen mit Spinat- und Frischkäsefüllung das Richtige für dich. Oder aber das frische Bio-Müsli mit Joghurt. Die Einrichtung im Datscha hat ihren ganz eigenen Charme. Wenn du auf einen Mix aus rustikalen Holzmöbeln, Retro-Sesseln und vielen Bildern an den Wänden stehst, bist du hier richtig.
Mehr Infos zur Datscha

torstenh

 

Alsancak Simit Sarayi (Türkisch, Kreuzberg)

Ein Kiez-Klassiker, der günstig ist und satt macht. Die Frühstückslocation auf der Gneisenaustraße hat zwar viele Tische drinnen und draußen. Trotzdem sind die – vor allem am Wochenende – bis auf den letzten Platz besetzt. Zum kleinen oder großen schwarzen Tee und frischgepressten O-Saft bestellst du hier klassisch Rührei mit dreierlei Käse, Schinken, Hackfleisch oder Sucuk (türkischer Knoblauchwurst). Etwas leichter und sehr gut schmeckt Menemen: Eier mit Paprika, Tomate und Peperoni. Zu jedem Pfännchen bekommst du außerdem Tomaten, Gurke, Oliven, Butter oder Frischkäse und knusprige Simit. Die Sesamringe formt und backt die türkische Institution mehrmals täglich frisch – und steht dafür mit ihrem Namen! 
Mehr Infos zum Alsancak Simit Sarayi

Kame (Japanisch, Charlottenburg)

Eine übersichtliche Karte, helle Holzmöbel und Kimonos an der Wand: Die japanische Bäckerei Kame in der Leipnizstraße lässt dich ganz entspannt in den Tag starten. Du willst Melon Pan (Melonenbrot)? Warum nicht! Du magst Matcha Korone (Broiche-Hörnchen mit Grüntee-Creme-Füllung)? Gerne! Oder du greifst zum Wallnuss-Brötchen mit Feigencreme-Füllung. In der Bäckerei Kame ist alles genauso lecker, wie es sich jetzt beim Lesen anhört. Und wenn du von alldem noch nie etwas gehört hast, erklärt dir die unglaublich nette Bedienung, was dir am besten schmecken könnte. Vielleicht empfiehlt sie dir auch das Teriyaki Sandwich wahlweise im Bun- oder Walnuss-Brötchen, oder den Matcha-Cheesecake, oder die Reis-Sandwiches mit Nori-Seetang, oder, oder, oder... An Mittagessen wirst du garantiert keinen Gedanken verschwenden.
Mehr Infos zum Kame

 

Ein von CeeCee (@celialovegood) gepostetes Foto am

torstenh

 

Toskanafraktion (Italienisch, Kreuzberg)

Viva Italia! DieToskanafraktion am Lausitzer Platz überzeugt schon früh am Morgen mit italienischem Espresso aus Bari. Nach der ersten Tasse kann´s dann ganz entspannt mit dem Frühstück losgehen. Wählen kannst du zwischen klein und groß. Die Auswahl ist überschaubar, dafür aber frisch und landestypisch. Zum italienischen Weißbrot gibt´s Parmaschinken und Fenchelsalami. Unbedingt probieren: den norditalienischen Weichkäse! Wenn du lieber Süßes magst, greif zur Feigen- oder Orangenmarmelade. Beide sind natürlich hausgemacht. Die Wartezeit in der Toskanafraktion ist kurz – etwa eine Espresso-Länge. Dann steht alles auf deinem dunklen Holztisch mit der typischen roten Tischdecke.
Mehr Infos zur Toskanafraktion

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Charlottenburg

Top 10: Frühstück und Brunch in Charlottenburg

Charlottenburg kann in Sachen Frühstück richtig vielseitig: Es gibt … mehr Charlottenburg

TOP-LISTEN

Top 5: Die 365-Tage-Restaurants

Top 5: Die 365-Tage-Restaurants

Die Gans ist angebrannt oder der Kühlschrank ist leer und deine … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Restaurants mit Kamin

Top 5: Restaurants mit Kamin

Lauschige Plätzchen, an denen man die Seele baumeln lassen kann, sind … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Gänsebraten in Berlin

Top 10: Gänsebraten in Berlin

Wer am Festtag Angst vor verkohlten Gänsen und missratenen Füllungen hat, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Eisbahnen in Berlin

Top 10: Eisbahnen in Berlin

Ob leidenschaftlicher Pirouettendreher oder Gelegenheitseisläufer: Es … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen