• Donnerstag, 19. Januar 2017
  • von Julia Kämmerer

Top-Liste

Alles außer Kunst: Skurrile Auktionen in Berlin

  • Auktion Jury Schildchen Nummer
    Wer vom Auktionator gut gesehen werden will, sollte sich weit vor und in die Mitte setzen. Aber heben vom Nümmerchen nicht vergessen! Foto: pixabay.com - ©klimkin

Was haben Urnen, Kleinwagen und ungeöffnete Koffer gemeinsam? Alles wird versteigert! Zoll, Polizei, Fundbüros, BVG und S-Bahn wollen schließlich regelmäßig Überflüssiges loswerden. Wir zeigen dir, wo und wann du was abgreifen kannst!

Testprodukte der Stiftung Warentest (Schöneberg)

Ein Sieg bei der Stiftung Warentest ist ein Ritterschlag, der Oscar der Testbranche. Fernseher, Bügeleisen, Mixer, Kopfhörer nichts, was noch nicht getestet wurde. Unter den mehr als zweitausend Produkten überstehen einige die Testphase nicht. Waagen, die unter zu viel Gewicht brechen zum Beispiel. Alles, was die knallharten Prüfer nicht kaputt kriegen, wird versteigert. Vier Mal im Jahr, immer in Berlin. Gezahlt wird bar oder mit EC-Karte.

Wo: Auktionshaus AssetOrb, Werdauer Weg 23, 10829 Berlin
Wie oft: einmal je Quartal 2017 (25.3., 24.6., 30.9., 25.11.)
Mehr Infos: Versteigerung und Produktliste


Zentrales Fundbüro Berlin (Schöneberg)

Ein Blick auf die Seite vom Auktionshaus AssetOrb lohnt doppelt. Dort werden nämlich auch Sachen aus dem Zentralen Fundbüro in Tempelhof versteigert. Da landet eine ganze Menge Kram, vom herrenlosen Fahrrad über Portemonnaies bis hin zum prall gefüllten Rucksack. Sie alle warten sechs Monate lang auf ihren Besitzer. Meldet der sich nicht, darf der Finder den kleinen oder großen Schatz abholen. Und wenn der auch kein Interesse zeigt, wandern die Fundsachen zur Versteigerung. Dort kannst du sie am Aktionstag von 8 bis 10 Uhr besichtigen, bevor sie gegen Bargeld unter den Hammer kommen.

Wo: Auktionshaus AssetOrb, Werdauer Weg 23, 10829 Berlin
Wie oft: sechsmal im Jahr 2017 (31.1., 28.8. nur Fahrräder, 30.5., 25.7., 29.8., 24.10.)
Mehr Infos: Auktionen bei AssetOrb

Vincent Halang


Fundsachen der BVG (Tempelhof)

Wer noch nie etwas in Bus oder Bahn hat liegenlassen, der Werfe den ersten Stein! Wer es eilig hat, vergisst eben mal seine Mütze. Oder seinen Rucksack. Oder das Fahrrad. Passiert alles. Die BVG bewahrt Fundsachen aber nur sechs Wochen in ihrem Fundbüro auf. Da kommen täglich 300 Gegenstände zusammen. Findet sich dafür kein Eigentümer, muss das Zeug eben unter den Hammer. Wer will, kann sich vor der Auktion von 8 bis 10 Uhr alles angucken.

Wo: Auktionshaus Beier , Saalburger Straße 3/3a, 12099 Berlin
Wie oft: einmal je Quartal 2017 (21.1., 20.4., 20.7., 19.10.)
Mehr Infos: Auktionshaus Beier


Verwahrloste Fahrzeuge (Pankow)

Tatsächlich stehen in Berlin einige verwaiste Autos herum. Die Stadt schleppt sie ab und versteigert die Karre irgendwann vorausgesetzt der Halter ist unbekannt oder kann und möchte das Fahrzeug nicht mehr tragen. Zuständig ist dafür das Bezirksamt Lichtenberg, das die Auktionen mehrmals im Jahr organisiert. Welche Fahrzeuge zur Auswahl stehen, kannst du eine Woche vorher einsehen; gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro vor Ort oder kostenlos online. Und einen Tag vor dem Verkauf stehen die Autos sogar zur Beichtigung frei.

Wo: BVV-Saal vom Bezirksamt Pankow , Fröbelstraße 17/Prenzlauer Allee 70, 10405 Berlin
Wie oft: mehrmals jährlich (nächster Termin 24.2. 2017)
mehr Infos: Berlin.de


Koffer von Air Berlin (Wilmersdorf)

Das Überraschungsei unter den Auktionskäufen ist sicher der herrenlose Koffer. Sind darin nur dreckige Schlüpfer und Sonnencreme verstaut oder doch echte Schätze? Dank der Air Berlin und ihren Passagieren gibt es so eine Versteigerung auch in Berlin. Bieten kannst du dann für dutzende Koffer, Kartons mit Klamotten oder Büchern, auf Tablets, Ipads, E-Book reader  und Smartphones. Auch Kopfhörer, Kinderwagen oder Reisebetten gibt es oft. Meist kannst du alles vor Auktionsstart besichtigen und dann beim vielversprechendsten Stück die Hand heben. Übrigens: Auch Fundsachen vom Flughafen Tegel versteigert das Auktionshaus.

Wo: , Bundesallee 220, 10719 Berlin
Wie oft: mehrmals im Jahr
mehr Infos: Auktionshaus Spier

Vincent Halang


Und dann sind da noch die Online-Auktionen:

Auktionen sind knallhartes Business. Deshalb haben vor allem Bund und Länder einen Großteil ihrer Versteigerungen ins Internet verlagert.

Die VEBEG kümmert sich beispielsweise um ausgemusterte Bestände von Bundeswehr und anderen öffentlichen Auftraggebern. Das heißt: Mulchgeräte, Schweißmaschinen und Eggen tummeln sich neben Hubschraubern, Müllwagen und Booten. Das meiste steht zur Abholung frei, einiges kann man sich auch liefern lassen.

Immer beliebt und echte Fundgruben sind die Versteigerungen des Zolls. Diese laufen mittlerweile nur noch online ab. Pokerkoffer, Wodka, Diamanten, Plüschteddys der Zoll erfüllt dir so ziemlich jeden Wunsch. Nur die Auswahl des Hauptzollamts Berlin lässt aktuell etwas zu wünschen übrig ...

Genauso offiziell läuft es bei der Justiz-Auktion ab. Eingerichtet vom Justizministerium in NRW verticken hier alle öffentlichen Stellen und Gerichtsvollzieher aus Deutschland und auch Österreich gepfändete oder zwangsvollstreckte Sachen. Dazu kommen Fundsachen oder alte Büroausstattungen aus öffentlicher Hand. Ein echter Geheimtipp.

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Richtig gute Pizza in Berlin

Top 10: Richtig gute Pizza in Berlin

Mein Leibgericht, dein Leibgericht, unser Leibgericht: PIZZA. Ob Salami, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Kreuzberg

Top 10: Frühstück und Brunch in Kreuzberg

Wer hat schon Lust, sich nach einer langen Nacht selbst um das Auftischen … mehr Kreuzberg

TOP-LISTEN

Top 10: Frühling in Berlin und Brandenburg

Top 10: Frühling in Berlin und Brandenburg

Gemeinsam mit den Kurztrip-Experten von Naturtrip.org stellen wir dir … mehr Brandenburg

TOP-LISTEN

Top 5: Restaurants in Reinickendorf

Top 5: Restaurants in Reinickendorf

Reinickendorf ist nicht nur wegen der Ausflugsziele Tegeler See oder … mehr Reinickendorf

TOP-LISTEN

Top 3: Trampolinhallen in Berlin

Top 3: Trampolinhallen in Berlin

Lust, mal ein High Performance Trampolin auszuprobieren? Oder doch lieber … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Osterbrunch in Berlin

Top 10: Osterbrunch in Berlin

An den Feiertagen darfst du kulinarisch mal über die Stränge schlagen. … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen