• Dienstag, 14. Februar 2017
  • von Friederike Hintze

Top-Liste

Top 10: Luxus Day Spas in Berlin

  • Aspria Spa
    Durchatmen vom Großstadt-Lärm: Auf der begrünten Dachterrasse des Aspria-Spas geht das in Sekundenschnelle. Foto: externe Quelle

Einen Tag der Hektik der Großstadt entfliehen, mit Massagen, Facials und Maniküre, ein paar Bahnen im Pool oder einem Frucht-Cocktail: Das ist der pure Luxus! Wir stellen die sechs besten Day Spas zum Entspannen in Berlin vor.

Club Olympus Spa & Fitness im Grand Hyatt Hotel (Tiergarten)

Auf dem Dach des modernen Fünf-Sterne-Hotels Grand Hyatt am Potsdamer Platz thront der Club Olympus Spa & Fitness. Durch die Panorama-Fenster überblickt der Gast das Herz Berlin, sogar während des Schwimmens im 15 Meter langen Pool. Einzigartig in Berlin ist die begrünte, 250-Quadratmeter-Dachterrasse: Auf den Liegen lässt sich im Sommer hier wunderbar sonnenbaden. Bei den vielfältigen Anwendungen von Ayurveda-Massage bis zu dreistündigem Anti-Stress-Treatment werden Pflegeprodukte von SkinCeuticals und Ren verwendet. Obst und Getränke stehen für alle Gäste gratis bereit, im Fitnessraum oder in der Sauna können die Gäste schwitzen. Eine Tageskarte kostet 70 Euro, die Jahresmitgliedschaft 2100 Euro zuzüglich 225 Euro Aufnahmegebühr.
mehr Infos zum Club Olympus Spa


Aspria Spa & Sporting Club (Wilmersdorf)

Der Aspria Spa & Sporting Club unweit des Berliner Ku’damms ist ein luxuriöser Fitness-Club mit separatem Spa-Bereich und eigenem Hotel. Aufgrund der vielen Mitglieder bietet er vor allem am Wochenende nicht die Privatheit eines Hotel-Spas, dafür umso mehr Fläche und Programm. Der 25-Meter-Pool, die große, begrünte Dachterrasse mit Teich im asiatischen Stil, die über 180-Sportkurse pro Woche sowie die große Saunalandschaft gehören zu den Highlights. Im 2000-Quadratmeter Spa-Bereich werden Behandlungen mit Ligne St. Barth wie Caribbean meets City (Peeling und Massage), Facials mit Carita sowie medizinische Kosmetik wie Microdermabrasion und Ultraschall angeboten. Tageskarten für die Nutzung der Fitness-Geräte, der Saunen, des Pools und für die Teilnahme an den Sportkursen kosten 49 Euro, Halbtageskarten ab 27 Euro.
mehr Infos zum Aspria Spa


Vabali Spa (Mitte)

Man kann es sich kaum vorstellen, dass direkt am trubeligen Berliner Hauptbahnhof ein entspanntes Stück Bali zu finden ist. Doch das 2014 eröffnete Vabali Spa macht diesen Wiederspruch möglich, lädt die stressgeplagten Großstädter zum Entspannen, Saunieren und Schwimmen in Urlaubsatmosphäre ein. Und das geht bei Bedarf auch ohne Gepäck: Handtücher und Bademäntel können vor Ort ausgeliehen, Badeschuhe können für faire 3,50 Euro erworben werden. Mittelpunkt des textilfreien Saunabereichs ist der große Pool mit 28 Grad warmen Wasser. Erdige Töne, viel Holz, cremefarbene Stoffe sowie Buddhafiguren und Frangipani-Blüten bestimmen das Interieur-Bild. Ayurveda-Anwendungen, Reiki, Shiatsu, Lomi Lomi- oder Thaimassagen, Rosenbäder und Algenpackungen sind nur einige Beispiele für das eindrucksvoll-umfangreiche Angebot im Vabali Spa. Eine Tageskarte kostet 35,50 Euro, der Eintritt für vier Stunden 27,50 Euro, für zwei Stunden 20,50 Euro. An den Wochenenden, Feiertagen, in den Berliner Weihnachts- und Winterferien sowie bei Gutscheinen erhöht sich der jeweilige Tarif um 2,00 Euro.
mehr Infos zum Vabali Spa

Friederike Hintze

Spa de Rome im Hotel de Rome (Mitte)

Ein architektonisches Schmuckstück ist das Rocco Forte Hotel de Rome am Bebelplatz: Es residiert in einem Gebäude, das Ende des 19. Jahrhundert erbaut wurde und in dem bis 1945 die Dresdner Bank ihren Hauptsitz hatte. Viele Details erzählen noch heute von der Bank-Vergangenheit des Hauses, vor allem in dem feinen Spa de Rome, das früher als Tresorraum diente: Allein das ist ein Grund, dem Wellness-Bereich einmal einen Besuch abzustatten. Denn wo einst Goldreserven, Schmuck und Noten sicher lagerten, kann heute entspannt werden; im 20 Meter langen Pool, im Ruheraum, in der Sauna oder bei einer Massage. Einige der Schließfächer sind ebenfalls erhalten geblieben. Als Hommage an die "goldene" Vergangenheit wurden die Wände des Wellness-Bereiches mit Blattgold-Mosaiken verziert. Eine Tageskarte kostet 60 Euro. Der Eintritt von montags bis freitags zwischen 10 bis 16 Uhr 40 Euro. Bei einem gebuchten Treatment von mindesten 60 Minuten entfällt der Eintritt.
mehr Infos zum Spa de Rome


Spa im Hotel Intercontinental Berlin (Charlottenburg)

Einen Steinwurf vom Berliner Zoo, dem Bikini Haus und dem Ku'damm entfernt liegt das Fünf-Sterne-Hotel Intercontinental Berlin . Das luxuriöse Haus der US-amerikanischen Kette gilt nicht nur als sicherstes Hotel der Stadt, sondern bietet auch einen attraktiven und vor allem entspannten Wellness-Bereich, in dem auch Tagesgäste willkommen geheißen werden. Auf 1000 Quadratmetern gibt es einen Pool, zwei finnische Saunen (ca. 90 Grad), wovon eine ausschließlich Damen nutzen, ein Dampf- sowie ein Kräuterbad. Abkühlung verschafft im Innenbereich bereitgestelltes Crushed Ice und im Außenbereich ein Eisbad zum Eintauchen. Auf der hübschen, allerdings eher kleinen Außenterrasse kann man ungestört und mitten in der Stadt sonnenbaden. Sehr gut ist das Fitness-Studio; ausgestattet mit Personal-Trainer-Angebot. Massagen und Kosmetik-Anwendungen werden über Sarah Schäfer Cosmetics im Hotel angeboten. Preise: Tageskarte 65 Euro, 10er Karte 375 Euro, Jahreskarte 2200 Euro. Massagen: Ab 45 Euro für 30 Minuten.
mehr Infos zum Spa InterContinental


Guerlain Spa im Hotel Waldorf-Astoria (Charlottenburg)

Der erste Guerlain Spa Deutschlands befindet sich seit 2012 im fünften Stock des Waldorf-Astoria am Berliner Zoo. Auf 1000 Quadratmetern werden den Gästen ein wolkenartig geschwungener Pool sowie mehrere elegante Behandlungsräume geboten. Im Sinne der Guerlain-Spa-Philosophie beginnt jede Behandlung mit einer systematischen Analyse und einer Hautdiagnose gefolgt von einem Fußbad, bei dem der jeweils favorisierte Guerlain-Duft versprüht wird. Für die Hauptstadt wurde eigens die Berlin Chic Massage konzipiert, die Verspannungen lösen soll. Im Sommer kann man sich auf der angeschlossenen Dachterrasse in der sechsten Etage zurücklehnen. Ab einer Buchung von dreistündigen Treatments ist ein Luxus-Picknickkorb inklusive. Ohne Behandlung kostet der Zutritt für externe Gäste 39 Euro unter der Woche bzw. 60 Euro am Wochenende, mit Treatment-Buchung 40 Euro. 
 
Friederike Hintze

Amayana Day Spa im MeridianSpa (Spandau)

Das Amayana Day Spa Meridian Spa liegt in den Spandau Arcaden . Ein Ort, den man weniger mit Erholung, als vielmehr mit Shopping-Trubel verbindet. Doch wer den Eingang passiert, den erwartet eine gigantische Erholungsfläche von 9000 Quadratmetern. Die Gäste freuen sich über neun Saunen (darunter je eine Heu-Kräuter-Sauna und ein Aroma-Warmluftbad) sowie einen großen Dachterrassenpool. Wirklich beachtlich ist die Auswahl an ayurvedischen Treatments, die auf der Jahrtausende alten Heilkunde basieren. Allerdings: Wer scheu ist, dem sei das Amayana Day Spa nicht empfohlen. Denn im Badebereich ist es nicht untersagt, nackt zu schwimmen. Entsprechend freizügig sind die Gäste. Zudem sind Bademäntel und Handtücher nicht im Tagespreis enthalten, können aber gegen eine Gebühr geliehen werden. Dafür sind die Preise vergleichsweise günstig: Ein Tagesticket unter der Woche (Check-Out nach 17 Uhr) kostet 30 Euro. Wer bis 17 Uhr auscheckt zahlt nur 25 Euro. Am Wochenende zahlt der Day Spa Gast für den kompletten Tag 36 Euro.
mehr Infos zu Amayana Day Spa


HolmesPlace am Potsdamer Platz (Tiergarten)

Modern, puristisch und durchgestyled präsentiert sich das 2012 eröffnete HolmesPlace am Potsdamer Platz: Hier steht neben dem Sport vor allem ein ganzheitlicher Aspekt, also die Gesundheit von Körper und Geist, im Fokus. Aus gutem Grund nennt sich der 4500 Quadratmeter Wellness- und Fitness-Bereich auch Holistic Spa. Neben Erlebnisduschen, Pool, verschiedenen Saunen und einem Meditationsraum im Stil einer rustikalen Terrasse mit Himalaya-Panorama umfasst das HolmesPlace am Potsdamer Platz insgesamt fünf Treatment-Rooms. Hier werden klassische Massagen wie Lomi Lomi oder Shiatsu sowie Anwendungen mit der Kosmetikmarke Comfort Zone angeboten. Auch "holistische" Massagen, wie die Deep Tissue (55 Minuten 85 Euro für Mitglieder, 98 Euro für Day-Spa Besucher), stehen auf dem Spa-Menü. Eine Tageskarte kostet 25 Euro.
mehr Infos zum Holmes Place


Befine Sports & Spa im Titanic Hotel (Mitte)

Ein 3000 Quadramter große Spa: Das Befine Sports & Spa im Titanic Hotel bietet jede Menge Platz für Erholung. Dabei dürfte vor allem der Fitnessraum, der sich über zwei Etagen erstreckt, die sportlichen Besucher fröhlich stimmen. Neben modernen Geräten werden täglich Kurse angeboten, die sowohl im Monats- als auch im fair kalkulierten Tagesticket (38 Euro) kostenfrei enthalten sind. Nicht inkludiert sind jedoch Bademäntel oder Handtücher. Hier gilt für den Tagesgast: Entweder mitbringen oder ein Treatment buchen. Dann nämlich entfallen Tageseintritt als auch Gebühren für Bademantel & Co. Empfehlenswert ist dabei vor allem eine traditionelle, orientalische Schaumwaschung im eindrucksvollen Hamam – dem Herzstück des Wellness-Bereichs (30 Minuten für 59 Euro). Kein anderes Day Spa in Berlin bietet etwas Vergleichbares. Der 18 Meter lange Pool ist mit Tageslicht beleuchtet. Allerdings: Zwischen 10 und 12 sowie 16 und 18 Uhr sind auch Kinder im Pool erlaubt. Dann wird es im Befine Sports & Spa ganz schön lebhaft. Preise: Tageskarte 38 Euro, Zehnerkarte 330 Euro.
mehr Infos zum Befine Sports & Spa

Friederike Hintze

Susanne Kaufmann Spa im Das Stue (Tiergarten)

Klein aber fein ist das von Tageslicht geflutete Susanne Kaufmann Day Spa im Designhotel Das Stue . Reine Day Spa-Pässe gibt es hier aufgrund der Boutique-Größe nicht. Die Tagesnutzung des Pool-, Sauna- und Fitnessbereichs ist jedoch für externe Gäste im Zusammenhang mit einer Treatmentbuchung inklusive! Der 14 Meter lange Pool genügt für ein paar entspannte Bahnen, wer unter der Woche im Susanne Kaufmann Spa vorbeischaut, könnte sogar das Glück haben, den Pool ganz für sich zu genießen. Ein spektakulärer Hingucker für Architektur-Liebhaber: Die Sauna hängt gewissermaßen über dem Pool. Die Behandlungen werden, es verwundert in Anbetracht des Namens nicht, mit Produkten der Marke Susanne Kaufmann durchgeführt. Besonders schön: Das 100-minütige Stue Signature Treatment mitsamt Ganzkörperbürstenmassage und Ganzkörperpackung mit Wiesenschaumkraut (Preis: 210 Euro).
mehr Infos zum Susanne Kaufmann Spa

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Festivals in Berlin und Brandenburg

Top 10: Festivals in Berlin und Brandenburg

Für ein Wochenende nur deine liebste Musik live, gute Laune und tolle … mehr Brandenburg, Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Bars in Moabit

Top 5: Bars in Moabit

Moabit ist stark im Kommen, das wissen wir schon lange. Mittlerweile … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 5: Friseure in Friedrichshain

Top 5: Friseure in Friedrichshain

In Friedrichshain hast du zwischen vielen Friseuren die Qual der Wahl. … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Frühjahrsputz in Berlin

Top 10: Frühjahrsputz in Berlin

Hurra, die Sonne zeigt sich wieder öfter! Dadurch wird leider auch … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg

Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg

Frisch gepresster Orangensaft, warme Schrippen und hausgemachte … mehr Schöneberg

TOP-LISTEN

Top 10: Vegane Küche in Berlin

Top 10: Vegane Küche in Berlin

Die folgenden Restaurants in Berlin beweisen, dass veganes Essen Spaß … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen