• Freitag, 04. Juli 2014
  • von Nikolaus Triantafillou

Top-Listen

Public Viewing: Die besten Orte zum WM gucken

  • Public Viewing zur Fußball Euro 2012 in der Emmauskirche Kreuzberg
    Schon 2012 konnte man in der evangelischen Emmauskirche in Kreuzberg orgelbegleitet Fußball schauen. Foto: dpa - ©picture alliance / dpa

Die WM im fußballbegeisterten Brasilien ist in vollem Gange und beschert uns in Mitteleuropa zum Teil späte Anstoßzeiten. Doch die Berlinerinnen und Berliner lassen sich davon nicht abhalten, gemeinsam Fußball zu schauen. Wir geben euch einen Überblick, wo in angenehmer Atmosphäre Public Viewing angeboten wird – drinnen und draußen. Dabei sind Geheimtipps und echte Klassiker.

Strandbad Weißensee (Weißensee)

Im Strandbad am Weißen See kann man während des Turniers nicht nur ganz normal schwimmen und auf einer Großbildleinwand die Spiele der WM verfolgen. Betreiber Oliver Schulz hat zusammen mit Micha Koch von der Culturlawine Weißensee den Strand in eine zweite kleine Copacabana verwandelt. Die Besucher erwartet sogar ein Nachbau des berühmten Wahrzeichens von Rio, der Cristo Redentor-Statue. Gezeigt werden im Strandbad alle Spiele, die vor Mitternacht angepfiffen werden.
mehr Infos zum Strandbad Weißensee
 

11 Freunde WM-Quartier im Postbahnhof (Friedrichshain)

Das "WM-Quartier" des bekannten Fußball-Magazins gehört zu den Klassikern des Public Viewing in Berlin. Nach mehreren Location-Wechseln gastieren die 11 Freunde 2014 erneut im Postbahnhof am Ostbahnhof. Hier laufen natürlich alle Spiele und zwar auf einer großen LED-Leinwand und vielen kleineren Bildschirmen. Wie schon gewohnt sorgen die Veranstalter auch für ein Begleitprogramm mit prominenten Gästen, Konzerten, Filmen und viel Fußballkultur. Da das 11 Freunde-Quartier zu den etablierten und populären Anlaufstellen bei allen großen Turnieren zählt, gibt es in diesem Jahr für Dauergäste die Option, sich um Reservierungen für die besten Plätze zu bewerben. Der Eintritt ins WM-Quartier bleibt auch dieses Mal frei.
mehr Infos zum Postbahnhof
 

Fußball Familien Fest in der Zitadelle Spandau (Haselhorst)

Die imposante Kulisse der Zitadelle Spandau eignet sich für vielerlei Veranstaltungen, ob Konzerte oder Mittelalter-Feste. Warum also nicht auch die Fußball-WM zeigen? Die Fans erwarten eine Riesenleinwand (7,32 x 4,11 Meter) und ein Biergarten. Und da es sich um ein Familienfest handelt, können sich die Kleinen mit Torwandschießen, Büchsenwurf und Gewinnspielen vergnügen oder in den Fledermauskeller der Zitadelle hinabsteigen. Der Eintritt zum Public Viewing ist frei, gezeigt werden alle Spiele der deutschen Mannschaft sowie alle Partien ab dem Achtelfinale.
mehr Infos zur Zitadelle

Berliner Traditionsverein Wacker 04

Ein verhängnisvoller Zusammenprall

Reinickendorf


Flux WM Hauptquartier im Lido (Kreuzberg)

Das Lido in Kreuzberg, normalerweise eine beliebte Konzert- und Party-Location, ist ein Klassiker unter den Public Viewing-Stätten. 2014 tut man sich mit einem Radiosender zum Flux WM Hauptquartier zusammen – unter dem Motto "100% Fußball, kein Schnickschnack". Im Innenraum gibt es eine Großbildleinwand, im Biergarten, wo geraucht werden darf, mehrere Flatscreens. Bei parallel laufenden Spielen wird eines drinnen und das andere draußen gezeigt. Im Außenbereich gibt es dann neben Bier auch ein Barbecue. Übertragen werden im WM Hauptquartier alle Begegnungen bis auf eine – Elfenbeinküste gegen Japan um 3 Uhr in einer Sonntagnacht (15.6.).
mehr Infos zum Lido

Loretta am Wannsee (Wannsee)

Das beliebte und rundum erneuerte Restaurant mit Biergarten Loretta am Wannsee kann sich im Sommer über mangelnden Zuspruch ohnehin nicht beklagen. Mit dem Public Viewing zur WM an einem derart attraktiven Ort dürften die Betreiber wohl ebenso erfolgreich sein. Die Spiele werden sowohl im großen Außenbereich als auch in der separaten Almhütte gezeigt – in letzterer muss man allerdings das inbegriffene Buffet bezahlen. Draußen werden bei schönem Wetter alle Partien zu sehen sein, die vor 24 Uhr angepfiffen werden.
mehr Infos zur Loretta am Wannsee
 

Emmaus-Kirche (Kreuzberg)

Die Leinwand ist hinter dem Altar angebracht, die Fußballfans sitzen in den Kirchenbänken. Im Szenebezirk Kreuzberg steht erwartungsgemäß eine der ungewöhnlicheren Public Viewing-Locations: die Emmauskirche am Lausitzer Platz. Und auch die Übertragungen (gezeigt werden nur die deutschen Partien) laufen recht ungewöhnlich ab: Anstelle des Tons aus Brasilien mit Kommentar und sogenannten Expertenmeinungen werden die Spiele live auf der Orgel begleitet. Mehr dazu in unserem ausführlichen Artikel.
mehr Infos zur Emmauskirche


Forca Yaam! WM/Copa³ an der Schillingbrücke (Friedrichshain)

Fünf Tage feierte das Yaam Ende Mai seine Wiedereröffnung wenige hundert Meter von der alten Location entfernt. Und wenige Wochen später ist auf dem Gelände des ehemaligen Clubs Maria / Magdalena direkt an der Spree auch die Fußball-WM ausgiebig zu verfolgen. Unter dem Motto "Forca Yaam!" werden alle Spiele auf einer Großbildleinwand gezeigt – und damit nicht genug: Zu jeder Partie werden DJs oder Live Acts auftreten und unter anderem für brasilianische, karibische oder afrikanische Klänge sorgen.
mehr Infos zum Yaam

Fußballtraining für Kinder mit Behinderung

Ganz normal kicken

Mitte

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Uli Borowka über sein neues Leben in Adlershof

Treptow, Köpenick


FC Magnet Bar (Mitte)

Die Magnet Bar ist einer der Klassiker unter Berlins Fußballkneipen. Hier wird nahezu jedes Spiel gezeigt, das live im deutschen Fernsehen übertragen wird. Selbstverständlich stellt eine Weltmeisterschaft da keine Ausnahme dar. In der Magnet Bar besteht die Möglichkeit, in den verschiedenen Räumen unterschiedliche Spiele zu zeigen. Im Vorderraum hängt die große Leinwand, auf der die Topspiele laufen. Da die FC Magnet Bar zu den bekannten Public Viewing-Plätzen gehört, gilt auch für die WM: Kommt früh, um Enttäuschung zu vermeiden!
mehr Infos zur FC Magnet Bar


Schwalbe (Prenzlauer Berg)

Die Schwalbe hat sich als Fußball- und Kicker-Kneipe in Prenzlauer Berg einen Namen gemacht. Normalerweise werden hier die Spiele des 1. Effzeh Köln gezeigt. Da der in Brasilien nicht dabei ist, stehen zwischen Mitte Juni und Juli die WM-Spiele im Mittelpunkt. In der Schwalbe wird selbst das 3 Uhr-Spiel am 15. Juni gezeigt – Fußball total also. Wenn das Live-Spiel nicht den Erwartungen entspricht, kann man an den Kickertischen im Kellergeschoss selbst aktiv werden. Zur Köln-Affinität der Betreiber passt das entsprechende Bier: So gibt es in der Schwalbe natürlich unter anderem Kölsch.
mehr Infos zur Schwalbe
 

Restaurant Tim (Marzahn)

Als edel-rustikal beschreiben die Betreiber dieses schön unter Bäumen gelegenen Restaurants in der Bruno-Baum-Straße selbst ihr Ambiente. Auf der Karte stehen vorwiegend einheimische und einige mediterrane Speisen. Besonders angenehm ist es im Sommer natürlich im Biergarten und genau dort werden seit 12. Juni auch alle WM-Spiele auf großer Leinwand gezeigt. Selbst der Ruhetag am Montag wird für das Turnier in Brasilien außer Kraft gesetzt. Sicher eine der angenehmsten Public Viewing-Locations im Osten der Stadt.
mehr Infos zum Restaurant Tim


Fox Bar @ Hotel Q! (Charlottenburg)

Im neuen Charlottenburger In-Treff, in dem QIEZ monatlich die District 7-Afterwork-Lounge veranstaltet, lässt sich ganz entspannt und in coolem Ambiente auch die Fußball-WM verfolgen. Das Public Viewing findet in der stylish eingerichteten Fox Bar statt - sollte das Wetter mitspielen, auch im mindestens ebenso schönen Fox Garden. Dazu gibt es nicht nur das obligatorische Bier, sondern auch sehr empfehlenswerte Cocktails von der Bar. Im Anschluss an die Spiele kann man dann bei entspannter DJ-Musik noch den Sieg feiern.
mehr Infos zur Fox Bar
 

Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Französische Restaurants in Berlin

Top 10: Französische Restaurants in Berlin

Wenn eine weiß, wie das echte Savoir-vivre in der Hauptstadt schmeckt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Club-Restaurants in Berlin

Top 5: Club-Restaurants in Berlin

Gastro plus Party ergibt im Idealfall einen wirklich gelungenen … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

TOP-LISTEN

Top 10: Currywurstbuden in Berlin

Top 10: Currywurstbuden in Berlin

Zu Curry 36 und Konnopke’s kann sich jeder selbst eine Meinung bilden. … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Gärtnern in Berlin

Top 10: Gärtnern in Berlin

440.000 Bäume, knapp 40 Naturschutzgebiete und ein Grünflächenenteil von … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Nicht nur zum Record Store Day oder zur Plattenladenwoche lässt es sich … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen