• Freitag, 16. März 2012

Top-Listen

Pssst! Diese Kieze sind noch geheim!

  • Top Secret
    Foto: istockphoto.com - ©Feng Yu

Wo in Berlin kann man noch wohnen, ohne 12 Euro kalt für den Quadratmeter zu zahlen? Wo ist die die Hauptstadt noch in ihrer Ursprünglichkeit erlebbar? Und wo erklingen Sätze wie "Da kiekste, wa?!" statt "Let's have Party at Kater Holzig!"? Unsere Liste gibt Aufschluss und Anregungen, die weit über Mitte, Friedrichshain oder Prenzlauer Berg hinausreichen.

Weißensee
"Das andere Prenzlauer Berg" wird Weißensee genannt. In dem Ost-Berliner Bezirk sind Zeit, Geduld und ein gutes Auge gefragt, um zwischen den Ramsch- und Billigläden die kleinen Wohnoasen zu entdecken.

Manchmal verstecken sie sich zwischen trostlosen Wohnbunkern und Fabrikanlagen, manchmal treten sie allerdings auch in geballter Form auf, wie im Komponistenviertel. Je nachdem variieren auch die Preise. Alles in allem setzt man in Weißensee aufs richtige Pferd, denn eins ist klar: Hier wird was passieren.


Treptow – Kungerkiez

Das einzige Manko am Kungerkiez ist die Verkehrsanbindung: Weit und breit keine U-Bahn und die nächste S-Bahn-Station ist mindestens zehn Gehminuten entfernt. Aber Auto- und Radfahrer dürften sich hier sehr wohlfühlen. Rund um die Karl-Kunger-Straße gibt es klassische Altbauwohnungen wie aus dem Prospekt zu bezahlbaren Preisen. Außerdem gute Einkaufsmöglichkeiten, Berliner vom alten Schlag als Nachbarn und die gastronomischen Einrichtungen von Kreuzberg und Neukölln sind lediglich ein paar Wohnblöcke entfernt. Dazwischen liegt nur der Neuköllner Schifffahrtskanal - und der taugt zum Spazieren bekanntlich ganz gut.


Tempelhof – Fliegerviertel

Rund um die Manfred-von-Richthofen-Straße wohnt es sich ruhiger und günstiger als an der Bergmannstraße, dennoch ist die Cafémeile nur fünf Minuten entfernt. Seit der Flughafen dicht ist, muss man sich auch nicht mehr unter den Landeanflügen wegducken. Das haben auch die Immobilienmakler gemerkt, man sollte sich also mit der Wohnungssuche beeilen.

Spaziergang durchs Fliegerviertel




Moabit - Westfälisches Viertel

Moabit - das ist mehr als Justizvollzugsanstalt und Turmstraße. Wem Prenzlauer Berg zu schnieke und Neukölln zu hip ist, der findet hier einen schönen kleinen Kiez: das Westfälische Viertel - Moabits familiäre Vorzeige-Ecke. Zwischen Stromstraße, Alt-Moabit, Gotzkowskystraße und Spree kann man in hübschen, günstigen Altbauten wohnen, am Wasser flanieren und in Walhalla Fiaker oder Buchkantine Kaffee trinken, ganz ohne Bling-Bling oder Chi-Chi.


Lichtenberg - Kaskelkiez

Der Sprung über die Ringbahngleise fällt nicht leicht. Weitläufige Plattenbaugebiete an den Ausfallstraßen, mitunter etwas fiese Klientel in den Altbauvierteln. Die größte Konjunktur erlebt derzeit der Kaskelkiez, jene seltsame, von Eisenbahngleisen eingeschlossene Exklave im Südosten Lichtenbergs - zwischen Ostkreuz, Rummelsburg und Nöldnerplatz. Dort hat sich längst eine größere Zahl von Ex-Friedrichshainern niedergelassen, die ihren eigentlichen Wunschkiez um knapp anderthalb Kilometer verfehlt haben. Und Heinrich Zille, der seinerzeit hier lebte, hätte auch heute noch reichlich interessante Motive.

Der Kaskelkiez in Lichtenberg




Wedding - Soldiner Kiez

Der Soldiner Kiez im äußersten Weddinger Osten ist verrufen, er gilt sogar als eine der übelsten Ecken der Stadt. Wahr ist aber auch: Wohnungen gibt es hier mitunter zum Spottpreis, manchmal für weniger als fünf Euro nettokalt pro Quadratmeter. Das westliche Prenzlauer Berg ist nur wenige Fahrradminuten entfernt. Auch nicht schlecht: der Brüsseler Kiez im äußersten Westen des Stadtteils mit seinen schönen Altbauten und der Nähe zum Volkspark Rehberge.


Altstadt Köpenick

Auch wenn hier und da noch ein öder Parkplatz steht - die Gegend rund um das Rathaus Köpenick hat sich in den letzten Jahren gemausert. Jetzt laden die vielen Bistros, verkehrsberuhigten Ecken und Spielplätze zum Verweilen ein. Und reichlich Wasser zum Flanieren gab es hier ja schon immer. Gleich gegenüber hinter dem Schloss Köpenick befindet sich übrigens jene legendäre Straße mit dem Namen "Kietz".

Quelle: Zitty
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "TOP-LISTEN"

TOP-LISTEN

Top 10: Partys für Erwachsene

Top 10: Partys für Erwachsene

Für alle, die beim Tanzen nicht von der hormonbeladenen Jugend schräg … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Kostenloses Outdoor-Training in Berlin

Top 5: Kostenloses Outdoor-Training in Berlin

Für deinen Beachbody musst du nicht im stickigen Fitness-Studio … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Spargelstände in Berlin

Top 5: Spargelstände in Berlin

Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn geben die Bauern nun … mehr Brandenburg, Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Berlin

Top 10: Frühstück und Brunch in Berlin

Wir lieben Frühstück: Ob klassisch oder hip, Hauptsache Qualität und … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Biergärten in Berlin

Top 10: Biergärten in Berlin

Das wundervolle Aprilwetter lockt nach draußen und die Biergarten-Saison … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen