• Sonntag, 08. Juli 2012
  • von Maria Moch

QIEZ-Expertin Maria Moch

Das Sonnenkraut

  • Echtes Johanniskraut (hypericum perforatum)
    Das sogenannte "echte Johanniskraut" ist ein Dauerrrenner unter den Heilpflanzen. Die Stengel des Krautes sind 15 cm bis 1 m hoch und am oberen Teil weit verzweigt. Das in den Blüten enthaltene Hypericin färbt beim Zerreiben die Finger rot. Foto: Wikipedia - ©Michael H. Lemmer / CC BY-SA 2.5

Johanniskraut kann eine ganze Menge. Als Öl schützt es die Haut beispielsweise vor Sonnenbrand, als Tee zubereitet kann es die Stimmung heben. Sammeln lässt sich das anpassungsfähige Kraut mit den gelben Blüten quasi überall. QIEZ-Expertin Maria Moch verrät Tipps und Tricks rund um die Heilpflanze.

Es war einmal eine Pflanze, die mit dem Sommeranfang auf den Wiesen erschien und den Menschen durch ihre Heilkraft von sehr großem Nutzen war. Johanniskraut wurde sie genannt und man sagte, sie trüge die ganze Kraft der Sonne in sich. Dem Teufel war diese Pflanze ein Dorn im Auge. Er ärgerte sich maßlos über ihr sonniges Gemüt und ihre widerlichen Heilkräfte. Als ihn die Wut wieder einmal so richtig schüttelte, zerstach er ihr mit der rußigen Nähnadel seiner Großmutter alle Blätter. Ha! Jetzt würde sie langsam eingehen. Der Teufel war sehr mit sich zufrieden.

Fast hätte er es auch geschafft, denn die Pflanze war schwer verletzt. Nun war aber die Zeit der Sonnenwende, zu der die Mittagshöhe der Sonne ihren höchsten Punkt erreicht. Durchdrungen von der Kraft der Sonne und getränkt von den Tränen der Menschen schaffte es die Pflanze namens Johanniskraut, sich wieder voll und ganz aufzurichten. Seitdem trägt sie in ihren Blüten einen dicken lilaroten Tropfen und die Stiche des Höllenbruders sind noch heute auf ihren Blättern zu sehen. Wer eines der Blätter gegen das Licht hält, erkennt darauf lauter durchsichtige und schwarze Punkte.

Hilfreich bei dunklen Gemütszuständen

Wer einmal einen Angriff des Teufels übersteht, wird ihm ein mächtiger Gegner. Das erkannten auch die Menschen und nutzten das Johanniskraut zum Schutz vor Dämonen, Blitz und dunklen Mächten.

Es ist verständlich, dass wir die Pflanze noch heute bei verdunkelten Gemütszuständen anwenden. Immer da, wo uns das Licht fehlt, wo düstere Wolken über uns hängen, da kann das Johanniskraut Hilfe bringen, denn es speichert die Kraft der Sonne in sich. Wer sich selber auf die Suche machen möchte, der achte auf die perforierten Blätter und den lila Tropfen, der beim Zerreiben der Knospen und Blüten die Finger färbt.

Als Hautöl schützt Johanniskraut vor Sonnenbrand

Rotes Gold nennt man zu Recht das Öl, das man mit dem Johanniskraut herstellen kann. Äußerlich angewandt wirkt es beruhigend bei Nervenschmerzen, wirkt entzündungshemmend, hautregenerierend und beugt der Narbenbildung vor. Bei leichten Verbrennungen, Sonnenbrand oder zum Massieren ist es wirklich Gold wert.

Aber Vorsicht! Wer Johanneskraut zu sich nimmt, tankt so viel Sonnenenergie, dass zusätzliche Sonne von außen der Haut schnell zu viel werden kann: "Johanniskraut und Sonnenlicht – in hohen Dosen verträgt sich’s nicht." Hat man das Öl aufgetragen, sollte man sich danach nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzten.

Johanniskrautöl selbst herstellen: ein Rezept

Wer an einem sonnigen, trockenen Vormittag loszieht, der kann sich eine Flasche rotes Gold ansetzen. Zum Beispiel nach diesem Rezept:

Die oberen Teile des blühenden Johanniskrautes (hypericum perforatum) werden in ein großes Schraubglas gefüllt und mit Olivenöl so weit übergossen, dass die Pflanzenteile bedeckt sind. Das Glas an einen sonnenbestrahlten Ort stellen. Das Öl färbt sich rubinrot und kann nach vier bis sechs Wochen abgeseiht werden. In sehr saubere Flaschen gefüllt, kann sich das Öl bis zur nächsten Johannisblüte in einem Jahr halten.

Im Moment steht das Johanniskraut in seiner vollen Blüte. Noch sind gut zwei Wochen Zeit zum Sammeln. Geeignete Stellen in Berlin sind S-Bahn-Böschungen, zum Beispiel am Mauerstreifen zwischen Bornholmer Straße und Pankow.

Weitere Informationen zu der Heilpraktikerin und Kräuterkundigen Maria Moch gibt es auf www.mariamoch.de.

QIEZ-Expertin Maria Moch

Malmöer Straße 6
10439 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: externe Quelle
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Klaas Heufer-Umlauf kriegt eine eigene Show – ganz ohne Joko. Ob das gut … mehr Brandenburg

Wohnen & Leben

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Nicht jeder Astrologe wird unseren Berechnungen folgen können, dabei ist … mehr Berlin

Durch den Kiez

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Interessant, schön und mit einem Herz aus Gold: Das ist die … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen