Stadtteil kurz vorgestellt

Zehlendorf

Zehlendorf
Das Jagdschloss Grunewald in Zehlendorf.
Im Südwesten Berlins liegt der Stadtteil Zehlendorf. Hier lebt es sich in einer der grünsten Gegenden Berlins gemütlich. Fern vom Trubel des Stadtzentrums genießen die Bewohner die entspannte Atmosphäre rund um die Naturschutzgebiete Wannsee und Grunewald.

1242 wurde der damalige Ortsname „Cedelendorp“ erstmals schriftlich erwähnt. Der Ort bestand aus slawischen Dörfern, die rund um die Gewässer Schlachtensee und Krumme Lanke um 1200 gegründet wurden. Dank der Eisenbahnstrecke Potsdam-Zehlendorf entwickelte sich das Gebiet rund um die Villenkolonie Nikolassee  schnell zum Knotenpunkt für Reise und Handel. Nach der Verwaltungsreform  2001 fusionierte Zehlendorf mit Steglitz zum Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Zu Zehlendorf gehören der deutschlandweit bekannte Wannsee und Teile des Grunewalds.

Der Wannsee im  Südwesten von Zehlendorf ist ein beliebtes Ausflugsziel für Berliner, Brandenburger und Touristen. Am Ostufer liegt das Strandbad Wannsee, das 1907 gebaut und zum 100-jährigen Jubiläum grundlegend saniert wurde. Das Strandbad erstreckt sich über eine Fläche von 355.000 m² (130.000m² Wasserfläche)  und ist eines der größten Freibäder Europas. Im Sommer können sich bis zu 12.000 Gäste gleichzeitig im Strandbad aufhalten. Lohnenswert sind auch Abstecher zum Haus der Wannsee-Konferenz und zur Max-Liebermann-Villa. Letztere wurde 1909 von dem deutschen Künstler Max Liebermann (1847-1935) am Seeufer gebaut und wurde von ihm liebevoll „mein Schloss am See“ genannt. Mehr als 200 Gemälde von Liebermann entstanden an dem ruhigen und beschaulichen Ort, der den Künstler durch seine natürliche Umgebung inspirierte.

Der Grunewald lädt Zwei- und Vierbeiner zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Gut ausgebaute Fußgänger- und Radfahrerwege führen um das Naturschutzgebiet Grunewaldsee. Am Ufer des Sees steht das Jagdschloss Grunewald, das Kurfürst Joachim II. von Brandenburg 1542 im Stil der Frührenaissance errichten ließ. Seit 1932 ist das Jagdschloss ein Museum, in dem Gäste Möbel, Porzellan und Gemälde aus der Zeit vom 15. bis 18. Jahrhundert begutachten können. Auf dem Gelände des Schlosses werden ganzjährig klassische Open-Air-Konzerte veranstaltet. Im Dezember findet ein Weihnachtsmarkt mit Bio-Ständen statt.

Zehlendorf, Colomierstraße 3, 14109 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben
Top 5: Veganer Lifestyle in Berlin
Vegan essen ist mittlerweile gerade in Berlin ein Kinderspiel. Und auch vegane Kosmetik gibt es […]