Berlin
Spaß für Groß und Klein

Das sollten sich Familien 2016 nicht entgehen lassen!

Das sollten sich Familien 2016 nicht entgehen lassen!
Ein Pass, der sich für Familien wirklich lohnt.
Berlin - Der neue Berliner FamilienPass 2016 ist da! Über 300 familienfreundliche Preisvorteile und 200 Verlosungen von Familienaktionen sorgen garantiert für ein abwechslungs- und erlebnisreiches Jahr 2016. Und das für einen unschlagbaren Preis von sechs Euro. 
Schöne und vor allem gemeinsame Erlebnisse in der Freizeit sind wichtig, damit Kinder und Eltern genügend Abstand vom Alltag bekommen. In Berlin gibt es ein riesiges Angebot an Freizeitaktivitäten für Familien. Doch oft scheitern gemeinsame Unternehmungen an den Eintrittspreisen. Und genau hier setzt der FamilienPass an: Der Herausgeber, der JugendKulturService, möchte die kulturelle Teilhabe von Berliner Familien fördert und eine familienfreundlichere Stadt schaffen. „Mit dem Berliner Familienpass 2016 können Familien ihre Freizeit aktiv und abwechslungsreich gestalten und sparen ein Vielfaches des Kaufpreises“, erklärt Geschäftsführer Gunnar Güldner.
 
Der Pass bietet nicht nur viele familienfreundliche Preisvorteile, er kann auch als Ideengeber und Inspirationsquelle für Entdeckungstouren dienen. Schließlich verändert sich Berlin ständig. Eine Location, die gestern noch angesagt war, gibt es vielleicht nicht mehr und an anderer Stelle wurde ein neues, spannendes Projekt auf die Beine gestellt. Der Pass ist übersichtlich in acht Rubriken aufgeteilt und dank des Veranstaltungskalenders am Ende des Heftes hat man alle Attraktionen wie Musicals oder Filmfeste Monat für Monat im Blick.
 
Das Tolle: Der FamilienPass kann von allen Berliner Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahren genutzt werden – das Einkommen spielt dabei keine Rolle. Es kommt auch nicht darauf an, ob die Kinder von den Eltern allein oder gemeinsam erzogen werden. Als Familienmitglieder werden übrigens auch Oma und Opa angesehen – schließlich haben Mama und Papa nicht immer Zeit oder freuen sich auch mal über eine kleine Auszeit.
 

Ein paar Hightlights aus dem aktuellen Pass:

  • Normalerweise kostet das große Familienjahressticket für den Zoo 122 Euro, mit dem Familienpass bezahlen zwei Erwachsene und deren Kinder nur 99 Euro.
  • Steht ein Besuch in einem der Schwimmbäder an, zahlen nur die Eltern, die Kinder haben dreimal freien Eintritt infolge. Das Angebot gilt auch für die Alte Eisenbahn Lankwitz.
  • Im neuen Spy Museum Berlin darf ein Kind die Ausstellung kostenlos besuchen, wenn ein Erwachsener den vollen Preis von 18 Euro zahlt.
  • Für Familien mit geringem Einkommen gibt es zusätzlich Fahrpreisermäßigungen bei der BVG und der S-Bahn sowie Extra-Angebote wie Konzertkarten zum halben Preis oder Wochenendausflüge zu Sonderkonditionen für Alleinerziehende.
Die Beispiele machen deutlich, dass die sechs Euro, die man für den Familienpass bezahlt, bestens investiert sind und die Familienkasse damit nicht überstrapaziert wird. Im Gegenteil, jeden Monat winken sogar viele tolle Verlosungen, an denen alle Pass-Inhaber teilnehmen können. Dann können zusätzlich Tickets für Tagesausflüge (z.B. in den Heidepark), Führungen (wie etwa durch das Technikmuseum) und Workshops (in einer Kochschule) gewonnen werden.
 
Der Berliner FamilienPass 2016 ist in Bürgerämtern und Bibliotheken, bei allen Berliner Filialen von Getränke Hoffmann, bei Karstadt sports, im FEZ Berlin sowie im JugendKulturService erhältlich.
Zoo Berlin, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin

Telefon 030 254010

Webseite öffnen


Januar bis Februar: | Täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr | Februar bis März: | Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr | März bis September: | Täglich von 9:00 bis 18:30 Uhr | September bis Oktober: | Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr | Oktober bis Dezember: | Täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr

Zoo Berlin

Besuchermagnet: Der zoologische Garten hat auch ohne Knut viel zu bieten

Weitere Artikel zum Thema Familie