Berlin
Neue Initative "Klugscheisser" gestartet

Die helfen Berlin aus der Scheiße

Die helfen Berlin aus der Scheiße
Das Berliner Hundequartett von links nach rechts: Anke Peters, Robert Gaiswinkler, Simone Laube und Melanie Knies.
Berlinweit - Vier Unternehmer aus der Hundebranche haben sich zusammengeschlossen, um Berlin ein bisschen sauberer zu machen und den Dialog zwischen Hundehaltern und Nicht-Hundehaltern voranzutreiben.

Egal ob mit Hund oder ohne – alle Zweibeiner, die sich per pedes auf die Straßen der Hauptstadt wagen, kennen das Problem: Hundehaufen im Park, auf dem Gehweg oder direkt vor der eigenen Haustür. Vier hundeaffine Unternehmer sagen diesem stinkenden und lästigen Problem nun den Kampf an. Zusätzlich zu den eher tristen Beuteln aus den öffentlichen Dog Service Stationen der Wall AG hat das Berliner Hundequartett gemeinsam mit der Agentur Steckenpferd nun eigene Tüten entworfen, die Hundehaltern Lust auf das Entsorgen der Häufchen machen sollen.

Zum Hundequartett gehören Melanie Knies von der Dog Event Agentur berlinmithund, Simone Laube, die Gründerin der Hundeschule Berliner Stadthunde am Bundesplatz, die (Tier-)Fotografin Anke Peters sowie Robert Gaiswinkler von Canissa Sports. Ihre Hundebeutel machen schon von weitem neugierig: knallgelb sind sie und über dem Label „Klugscheisser“ ist ein Vierbeiner zu sehen, der sein Häufchen direkt vors Brandenburger Tor setzt. Dort sollte es natürlich nicht liegenbleiben … „Wir können unseren Hunden zwar nicht beibringen, ihre Haufen selbst wegzuräumen, aber wir selbst können uns wohlerzogen benehmen. Häufig muss man die Menschen nur wieder an ihr gutes Benehmen erinnern, und die Sache läuft“, ist Trainerin Simone Laube sicher.

Mitinitiatorin Melanie Knies betont darüber hinaus: „Wir als Unternehmer sind die letzten, die wollen, dass Hunde und ihre Halter in der Stadt geächtet werden. Deshalb haben wir unsere Beutel bewusst provokant gestaltet – nur so kann die Aufmerksamkeit noch besser auf die Möglichkeiten der Hundekotentsorgung und das Sauberkeitsbewusstsein vieler Hundehalter gelenkt werden.“ Dabei sollen die knallgelben Beutel nur der Anfang sein. „Wir planen weitere Aktionen für eine saubere Hauptstadt“, so Knies.

Erhältlich sind die Beutel des Berliner Hundequartetts an den Spendern von „stadt&hund“. Auf deren Website können Hundehalter sich über die Standorte aller Beutelspender in der Stadt – auch die der Wall AG – informieren – und Berlin damit ein wenig sauberer machen.

Weitere Infos zur Initiative „Klugscheisser“ finden Sie hier.

Berliner Stadthunde - Hundeschule und Hundetagesstätte, Hohentwielsteig 4, 14163 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Tiere

Tiere

Rettet Berlins tierische Bewohner!

Berlins tierische Bewohner haben es nicht immer leicht: Brunnen, in denen Eichhörnchen zu ertrinken drohen, […]