Top-Liste

Top 10: Restaurants mit Berliner Küche

Top 10: Restaurants mit Berliner Küche
Königsberger Klopse: eine Berliner Spezialität, selbst wenn sie ursprünglich nicht aus der Stadt kommen.
Die Berliner Küche wurde vor allem von Einwanderern geprägt. Von Königsberger Klopsen bis Senfeier und Kutschergulasch – in diesen Restaurants wird deftig-rustikal geschlemmt. Einige moderne Lokale haben die Klassiker aber frisch und neu interpretiert. Hier sind unsere Favoriten.

Berliner Küche in Prenzlauer Berg

La Soupe Populaire Canteen 

Einst feierte im La Soupe Populaire Starkoch Tim Raue große Erfolge mit seinen neu interpretierten Klassikern der Berliner Küche. Die Königsberger Klopse erlangten quasi Weltruhm und wurden bei einem Staatsbesuch des damaligen US-Präsidenten Barack Obama serviert. Nach einer vorübergehenden Schließung wegen Umbauarbeiten heißt das Lokal heute La Soupe Populaire Canteen und steht unter einer anderen Leitung. Dennoch: Königsberger Klopse, krosser Kabeljau und Berliner Senfei stehen nach wie vor auf der Speisekarte. Das Restaurant im Industrial-Design befindet sich direkt auf dem Gelände der Bötzow-Brauerei.
mehr Infos zum La Soupe Populaire Canteen  

Berliner Küche in Kreuzberg

Max und Moritz

Schon mal Hoppel Poppel gegessen? Das ist die Berliner Version vom Bauernfrühstück, das mit Kassler zubereitet wird. Wer original deftige Berliner Küche probieren will, kommt an der Kreuzberger Institution Max und Moritz kaum vorbei. Im denkmalgeschützten Alt-Berliner Wirtshaus, das bereits 1902 eröffnet wurde, stammt vieles noch aus der Gründerzeit. Die Fliesen und Wandreliefs, das Mobiliar, die schönen Stuckarbeiten im Kleinen Saal oder die Glasmalereien im Ballsaal erzählen von der über hundertjährigen Geschichte. Aus der Küche kommen natürlich Berliner Eisbein, Königsberger Klopse oder Bollenfleisch – das ist ein mit Schwarzbier geschmortes Lammragout mit grünen Bohnen, Möhren und Kartoffeln.
mehr Infos zum Max und Moritz

Lausebengel

Eine moderne Speisekneipe im Graefekiez: Aus dem Zapfhahn laufen diverse Bierspezialitäten vom klassischen Pils bis hin zu avantgardistischen Sorten. Einer der Inhaber ist Biersommelier und veranstaltet auch regelmäßig Bierkurse. Aus der Küche kommen indes Berliner Klassiker – allerdings frisch und neu interpretiert: Das Senfei wird zum Beispiel auf einer großen herzhaften Stulle serviert. Wer will bestellt zum Bier einfach ein paar Berliner Happen, das sind etwa Fischstäbchen, Blutwurst-Kroketten oder Senfeier im Tapas-Style. Außerdem: Kassler-Kebab mit Sauerkraut, Berliner Currywurst mit Thai Curry, Rauchpaprika und Kartoffelstroh oder Forelle Müllerin mit Mandeln und Kapern. Sehr sympathischer Laden!
mehr Infos zum Lausbengel 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lausebengel Speisekneipe (@lausebengelberlin) am Sep 4, 2019 um 4:56 PDT

Alt-Berliner Restaurant in Köpenick

Zur alten Laterne

Das Besondere an diesem kleinen Alt-Berliner Wirtshaus in der Köpenicker Altstadt ist die liebevoll zusammengetragene Einrichtung. Über Jahrzehnte hat der Wirt gemeinsam mit der bereits verstorbenen Charlotte von Mahlsdorf, der Gründerin des Berliner Gründerzeitmuseums, Raritäten und Kitsch aus nicht mehr existierenden, historischen Kneipen gesammelt. Sie stammen aus dem Scheunenviertel und aus Alt-Köpenick. In der Alten Laterne haben sie eine neue Heimat gefunden. Auf den Teller kommen derweil Klassiker wie Hoppel Poppel, Berliner Leber, eine deftige Kutscherstulle oder Fisch aus der hauseigenen Räucherei.
mehr Infos zur Alten Laterne

Berliner Klassiker in Mitte

PeterPaul

Das Konzept vom Restaurant PeterPaul: Edles, feines Ambiente und Berliner und deutsche Klassiker in Häppchenform. Königsberger Klopse, geschmorte Steckrüben, Kassler mit Sauerkrautschaum, Berliner Boulette mit Senfcreme oder Fischstäbchen mit Schmand kommen also en miniature und zum Teilen auf die Mitte des Tisches. Jeder kann von allem Naschen. Großmutters Rezepte auf Fine Dining getrimmt. Wer die deutsche Küche neu entdecken möchte, ist hier goldrichtig.
mehr Infos zu PeterPaul

Zur letzten Instanz

Dieses Wirtshaus ist erstmals im Jahr 1621 als Trinkstube aktenkundig geworden. Heute gilt es als ältestes Restaurant Berlins. Sogar Napoleon soll es sich hier am Kachelofen gemütlich gemacht haben. Einige Teile des historischen Interieurs sind noch immer erhalten. Den heutigen Namen bekam das Restaurant Zur letzten Instanz in den 20er Jahren, als in der Nachbarschaft ein Gerichtsgebäude entstand. Bestseller aus der Küche ist unter anderem die Zeugenaussage, hinter der sich Eisbein mit Sauerkraut und Erbspüree versteckt, oder das Kreuzverhör mit Kalbsleber, Frühlingslauch und süßen Äpfeln. Außerdem auf der Karte: Boulette mit Schusterjunge, Königsberger Klopse oder Kohlrouladen.
mehr Infos Zur letzten Instanz

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Zur letzten Instanz (@zurletzteninstanz) am Okt 23, 2019 um 2:51 PDT

Neuinterpretierte Berliner Küche in Neukölln

Tisk Speisekneipe

Im Jahr 2018 wurde die Neuköllner Speisekneipe von der Jury der Berliner Meisterköche zum Szenerestaurant des Jahres gekürt. Das Konzept: Moderne Gastronomie trifft auf Alt-Berliner Eckkneipe. An der Bar und an den Tischen werden mehrgängige Menüs aber auch kleine Happen oder Gerichte à la Carte serviert. Immer mit dem gewissen Etwas und immer auf höchstem Niveau. Der Chef Martin Müller hat die harte Schule von Tim Raue durchlaufen und war unter anderem Sous Chef in Raues La Soupe Populaire. Auf der Karte stehen zum Beispiel Berliner Klassiker wie Königsberger Klopse oder Senfeier. Und der legendäre Broiler, der ostdeutsche Begriff für Brathähnchen erlebt hier eine würdige Renaissance – mit Mischjemüse, Pilzrahm und Fritten.
mehr Infos zur Speisekneipe Tisk

Berliner Restaurants in Charlottenburg

Dicke Wirtin

Der Name dieser urtypischen Berliner Kneipe geht auf Anna Stansbeck zurück. Die dicke Wirtin beglückte einst ihre Gäste, darunter viele Studenten, Künstler und Schauspieler, mit deftigen Eintöpfen, Schmalzstullen oder Schweinebraten. Ungebrochen ist die Anziehungskraft des Kneipen-Urgesteins auf Kiezbewohner und Gäste von überall her. Sie alle lieben die riesigen Portionen mit Klassikern der Berliner Hausmannskost, zum Beispiel die Leber Berliner Art mit geschmorten Zwiebeln, Äpfeln und Stampfkartoffeln. Außerdem Bouletten mit Spiegelei, Rotkohl und Bratkartoffeln, Berliner Bollenfleisch mit Lamm und reichlich Zwiebeln oder Königsberger Klopse. Und zum Nachtisch gibt es Kalter Hund – ein fast vergessener Klassiker aus Keksen und Schokolade.
mehr Infos zur Dicken Wirtin

Marjellchen

Ramona Azzaro ist eine wundervolle Gastgeberin, die immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat und das Herz am rechten Fleck trägt. Ihr Restaurant ist eine Westberliner Institution und etwas ganz Besonderes: Serviert werden Spezialitäten aus dem ehemaligen Ostpreußen und Pommern. Und die Berliner Küche wurde maßgeblich von Einwanderern aus diesen Gebieten geprägt. Der Klassiker Königsberger Klopse wird hier nach altem ostpreußischen Rezept gekocht und die Kalbsleber Berliner Art kommt klassisch mit Äpfeln, Zwiebeln und hausgemachtem Kartoffelpüree auf den Tisch. Überhaupt werden hier viele deftig-süße Schmorgerichte mit Backobst oder Kümmel serviert, so wie man sie in Ostpreußen und Pommern liebt. Die Einrichtung wirkt wie aus der Zeit gefallen: etwas altbacken, aber irre gemütlich. Unbedingt reservieren!
mehr Infos zum Marjellchen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Elvi 🇩🇪🇸🇬🇮🇩 (@sugarandchopsticks) am Mai 20, 2017 um 1:59 PDT

Schöneberger Weltlaterne

Ob Hackbraten, Boulette, Leberknödelsuppe oder Kohlrouladen: In der Schöneberger Weltlaterne steht original Berliner Küche im Mittelpunkt. Dazu ein frisch gezapftes Bier und gemütlich rustikale Einrichtung – es ist so einfach, die Berliner glücklich zu machen. Aber auch Nicht-Einheimische werden sich in der Alt-Berliner Restauration wohlfühlen und das Lokal garantiert nicht hungrig verlassen. Tipp: Jeden Donnerstag ist Hackfleischtag und am Mittwoch gibt es immer hausgemachte Riesenkohlroulade.
mehr Infos zur Schöneberger Weltlaterne

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken
Top 10: Silvester-Dinner in Berlin
Kaum ist Weihnachten vorbei, steht der Jahreswechsel vor der Tür. Aber wer nicht rechtzeitig reserviert, […]
Essen + Trinken | Shopping + Mode | Kultur + Events
Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin
Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in der Theke: Wildfleisch […]