Besuch in den neuen Britzer Seeterrassen

Zurück am Maulwurfshügel

Zurück am Maulwurfshügel
An diesem Montagnachmittag ein Hort der Ruhe: das Café-Restaurant Britzer Seeterrassen mit seinem charakteristischen Hügelbau. Zur Foto-Galerie
Britz - Das Café am See des Britzer Gartens erinnert Besucher nicht nur an eine Tierbehausung, sondern gerne auch an ein Stein-Iglu oder die Kulisse eines alten "James Bond"-Films. Nach mehrmonatiger Sanierung hat es seit Frühjahr unter neuem Namen wieder geöffnet - nicht der einzige Grund für einen herbstlichen Besuch im Britzer Garten.

Der eigentliche Grund für die Hügelform des neuerdings „Britzer Seeterrassen“ genannten Café-Restaurants war die Einpassung in die behutsam geplante Landschaft. Diese entstand bekanntlich zur Bundesgartenschau 1985. Noch verlockender als die Architektur des Baus ist aber die große Terrasse am Wasser, die nun folgerichtig bei der Namensgebung berücksichtigt wurde. Vom letzten Herbst bis Ende März wurde das Café energetisch saniert; seither können es sich die Besucher wieder in der Sonne gut gehen lassen und den trägen Karpfen im Wasser zusehen.

Seit der Wiedereröffnung haben die Seeterrassen einen neuen Betreiber, die BMB Gruppe mit ihrer Marke „Genusskombinat“. Die Räumlichkeiten werden auch für Events vermietet; im Vordergrund steht aber der Café- und Restaurantbetrieb für die Parkbesucher. Auch der Innenbereich mit einer zentralen ‚Grotte‘ und zahlreichen Fensterplätzen kann sich übrigens sehen lassen. Hinter einem geschwungenen Tresen stehen klassisch schwarz-weiß gekleidete Kellner. Die Sanitäranlagen sind ebenfalls auf dem neuesten Stand, auch wenn sich scheinbar gerade der Seifenspender im Herren-WC von der Wand gelöst hat.

Viel los ist an diesem Nachmittag nicht – es ist Montag und noch nicht jeder wird sich an den herbstlichen Sonne-Wolken-Mix mit viel Wind gewöhnt haben. Bestellt wird nach Auskunft des Kellners trotzdem im Innenraum, serviert dann am Tisch. Bei Kuchenpreisen von 4 Euro je Stück muss man erst mal kurz schlucken – es empfiehlt sich ein Gedeck, bei dem für 6,50 Euro noch ein Kännchen Kaffee dabei ist. Immerhin: Der Kuchen ist hausgemacht und unter den warmen Speisen sind viele regionale Spezialitäten.

Sachertorte am Wasser

Die Wartezeit ist nicht der Rede wert und schon bringt der Kellner das Bestellte auf die Terrasse. Die Investition hat sich gelohnt: Das Stück Sachertorte weiß voll zu überzeugen. Aber mal ehrlich: Bei diesem Ausblick hätte es auch ein schnödes Butterbrot getan. Gerade an einem ruhigen Nachmittag wie diesem kann man auf den Seeterrassen herrlich die Seele baumeln lassen. Zwischen den Seen erhebt sich eine imposante Holzbrücke und die Weite sowie das viele Grün schmeicheln ebenfalls den Augen.

Natürlich sollte man es nach dem Café-Besuch nicht versäumen, noch einen ausgedehnten Spaziergang zu machen. Die Hügel, Bäche und Wasserfälle des Britzer Gartens wirken fast schon natürlich. Dazwischen liegen ausgedehnte Rasenflächen und natürlich die Gartenanlagen, die beispielsweise Rosen- oder Staudengewächsen gewidmet sind. Hier und da stehen ergonomisch geformte Liegestühle, auf denen man ein kurzes Sonnenbad nehmen kann. Am Eingang Sangerhauser Weg kommt man in den Genuss einer weiteren Attraktion: Bis zu den ersten Frösten ist dort die Sonderschau „Dahlienfeuer“ zu sehen. 8.000 Dahlien blühen derzeit im ehemaligen Sommerblumengarten – die verschiedensten Farben und Sorten sind vertreten.

Schon zwei Stunden im Britzer Garten genügen, um einen rauszuholen aus dem hektischen Berliner Alltag. Ja, dieser Park kostet Eintritt – als Normalzahler 2, während der Sonderschauen 3 Euro – doch dafür ist der Erholungswert gefühlt deutlich höher als etwa im Volkspark Friedrichshain oder im Tiergarten.

Weitere Informationen, etwa über die Anfahrtswege, bekommt ihr auf der Webseite des Britzer Gartens.

Foto Galerie

Britzer Garten mit Restaurant Britzer Seeterrassen, Buckower Damm 146, 12349 Berlin

Telefon 030 70090680

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


täglich ab 09:00 Uhr

Britzer Garten mit Restaurant Britzer Seeterrassen

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Cafés, Freizeit + Wellness

Freizeit + Wellness | Sport

Diese Surfhalle schlägt bald hohe Wellen

Gegen den Surf-Blues: Sieben Berliner/innen bauen die erste Indoor-Surfhalle der Hauptstadt. Ab dem Frühjahr kannst […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events

EU verschenkt 12.000 Interrail-Tickets

Nächsten Sommer kannst du die Vielfalt Europas kennenlernen – und zwar umsonst! Die EU vergibt […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Neueröffnungen | Wohnen + Leben

Neu in Grunewald: das Saunafloss

Deine Badehose kannst du zu Hause lassen, wenn du zu Dirk Engelhardt an die Havel […]