QIEZ-Lieblinge

Weiterführende Schulen in Prenzlauer Berg

Bei der Wahl der weiterführenden Schule für ihr Kind liegt bei den Eltern die schwierige Aufgabe, aus dem vielfältigen Angebot der Berliner Bildungslandschaft die Schule ausfindig zu machen, die am besten zu den Interessen und der Leistungsfähigkeit des Kindes, aber auch zur Familiensituation passt. Wir haben Integrierte Sekundarschulen, Gymnasien und Gemeinschaftsschulen in Friedrichshain für Sie zusammengestellt.

Integrierte Sekundarschulen

Gustave-Eiffel-Schule

Die Ausstattung der Schule, die nach dem Erbauer des Pariser Wahrzeichens benannt ist, umfasst neue Fachräume für Biologie, Chemie, Physik, bildende Kunst, Musik und Französisch sowie Werkstatträume für Metall- und Holzbearbeitung sowie eine Lehrküche und moderne Sportstätten. Moderne Computerräume und ein Internetanschluss in allen Räumen der Schule ermöglichen fächerübergreifend Computerarbeit und den Einsatz von elektronischen Lernmedien. In den Klassen wird großer Wert auf Teamarbeit gelegt, unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten begegnet man hier mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden in der Aufgabenstellung. Schulsozialarbeit ist ein fester Bestandteil des Schulalltags. Klassenstufen 7 bis 10 (Kooperationen für gymnasiale Oberstufe), mit Ganztagsbetrieb. Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch.

mehr Infos zur Gustave-Eiffel-Schule

Kurt-Schwitters-Schule

Seit Beginn des Schuljahres 2006/07 gehört die Kurt-Schwitters-Gesamtschule zum Zweig der Staatlichen Europa-Schule Berlin (SESB) mit Partnersprache Deutsch-Portugiesisch. In allen Rahmenlehrplänen, insbesondere in denen der leistungsdifferenziert unterrichteten Fächer, werden drei Niveaustufen ausgewiesen. In den Klassenstufen wird grundsätzlich im Klassenverband unterrichtet, den SchülerInnen werden dabei Aufgaben aus den verschiedenen Niveaustufen angeboten. Schwerpunkt der Bildungsarbeit ist auch das duale Lernen. Es umfasst Aktivitäten zur Berufs- und Studienorientierung sowie die Vermittlung von Praxisplätzen an geeigneten Lernorten. Klassenstufen 7 bis 13, mit Ganztagsbetrieb. Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch.

mehr Infos zur Kurt-Schwitters-Schule

Sekundarschule der Freien Evangelischen Schulen Berlin (Privatschule)

Heute werden am Schulstandort der Corrie-ten-Boom-Schule etwa 100 Schüler von 13 Lehrern unterrichtet. In den letzten Jahren haben in der Regel etwa 40 Prozent der Schulabgänger die nötige Qualifikation für den Übergang in die gymnasiale Oberstufe erworben – ein Wert, der über dem Berliner Landesdurchschnitt liegt. Die Sekundarschule unterscheidet sich in der Organisationsform, in der Stundentafel und in den Rahmenplänen nur wenig von den staatlichen Schulen. Die Unterrichtsinhalte sollen nicht verkürzt, sondern um die christliche Bewertung derselben erweitert behandelt werden. Praktisch orientierte Schüler können im Wahlpflichtfach Arbeitslehre schon ab Klasse 7 handwerklich arbeiten. Der jährliche Schulball, die Kennenlernfahrt in Klasse 7 und die Englandfahrt in Klasse 9 gehören zu den Höhepunkten im Schulleben. Klassenstufen 7 bis 10. Fremdsprachen: Englisch und Französisch.

mehr Infos zur Corrie-ten-Boom-Schule

Staatliche Ballettschule und Schule für Artistik

Die Ausbildung steht sportlich und artistisch besonders talentierten Schülerinnen und Schülern ab dem 5. Schuljahr offen. Voraussetzung für die Aufnahme in die Schule ist das Bestehen einer Aufnahmeprüfung. Ab Klassenstufe 11 lehrt die Schule als berufliches Gymnasium mit den Leistungskursen Sport/Artistik  und dem Abschluss Abitur und als Berufsfachschule mit Berufsabschluss „Staatlich geprüfte Artistin/geprüfter Artist“. Die Ausbildung ist kostenfrei. Die Unterbringung in Internaten und die Verpflegung in der schuleigenen Mensa sind kostengünstig. Schülerinnen und Schüler können finanzielle Unterstützung nach BAföG beantragen. Klassenstufen 5 bis 13, mit Ganztagsbetrieb. Fremdsprachen: Englisch und Französisch.

mehr Infos zur Staatlichen Ballettschule

 

Gemeinschaftsschulen

Tesla-Schule

Die familiäre Schule betreut 13 Klassen und will in ihrer Arbeit an das Leben und Wirken des Ingenieurs und Erfinders Nicola Tesla (1856 – 1943) erinnern. Besonderer Schwerpunkt in der Lehre liegt auf dem naturwissenschaftlichen Unterricht „zum Anfassen“. Die Fachunterrichts- und Klassenräume sind modern ausgestattet und die Computerräume, der Fremdsprachenraum sowie der Schülerfirmenraum können auch nachmittags genutzt werden. Kommunikations-, Methoden- und Teamentwicklungstraining sollen allen Schülern einen guten Start ins Berufsleben ermöglichen. Klassenstufen 1 bis 10, mit Ganztagsbetrieb. Fremdsprachen: Englisch und Französisch.

mehr Infos zur Tesla-Schule

Wilhelm-von-Humboldt-Schule

Nach dem Motto „Eine neue Schule – jetzt!“ startete die Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule im September 2008 in Berlin-Pankow. Die Schülerinnen und Schüler lernen jahrgangs- und fachübergreifend. Dabei steht das individuelle Lernen der Kinder ebenso wie das kooperative Lernen im Mittelpunkt. Im Unterricht und in Gruppenprojekten mit praktischem Bezug zum Alltag lernen die Kinder, Verantwortung zu übernehmen und entwickeln dadurch ihre individuellen Fähigkeiten und Anlagen. In den drei Häusern „Geschichte“, „Wald und Wiese“ und „Universum“ werden die 15 Lerngruppen der Schule betreut. In der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule findet offener Unterricht statt, der die Kinder mit ihren Lernmöglichkeiten und ihren Einstellungen, mit ihrer Begeisterung für die Sache in den Mittelpunkt stellt. Die Öffnung des Unterrichts bietet die Möglichkeit zum entdeckenden, handelnden und differenzierten Lernen. Klassenstufen 1 bis 10, mit Ganztagsbetrieb. Fremdsprachen: Englisch, Französisch und Spanisch.

mehr Infos zur Wilhelm-von-Humboldt-Schule

 

Gymnasien

Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasium

Die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Schule verfügt über ein Profil, in dem die musisch-künstlerischen Fächer und die Gesellschaftswissenschaften
im Mittelpunkt stehen. Als dritte Fremdsprache kann Japanisch belegt werden und es gibt unter anderem eine AG Norwegisch. Seit Beginn des Halbjahres arbeiten zwei Leistungskurse des 12. Jahrgangs an der Gestaltung einer Aufnahmestation in der Kinderklinik der Charité und auch in weiteren Projekten und Aktivitäten versucht die Schule, den Jugendlichen weitreichende soziale und kreative Fertigkeiten zu vermitteln. Klassenstufen 7 bis 12. Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Latein und Japanisch.

mehr Infos zur Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Schule

Heinrich-Schliemann-Oberschule

Die Heinrich-Schliemann-Oberschule ist ein Gymnasium mit einem grundständigen altsprachlichen Zug ab Klasse 5 und einem neusprachlichen Zug ab Klasse 7. Der Schule gegenüber liegt die Käthe-Kollwitz-Oberschule. Mit ihr und der Mendelssohn-Bartholdy-Oberschule bestehen enge Kooperationsbeziehungen, dadurch kann ein breites Kursangebot realisiert werden. Zu den freiwilligen Unterrichtsangeboten gehören am Heinrich-Schliemann-Gymnasium ab der Klassenstufe 7 auch katholischer und evangelischer Religions- sowie Lebenskundeunterricht. Im Vorderhaus steht für alle Schülerinnen und Schüler die mit ca. 4700 Büchern, CDs, Videos und Zeitungen bestückte Schulbibliothek zur Verfügung. Klassenstufen 5 bis 12. Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Alltgriechisch und Latein.

mehr Infos zur Heinrich-Schliemann-Oberschule

Käthe-Kollwitz-Oberschule

Der Unterricht wird in Blöcken zu 90 Minuten organisiert. Für die SchülerInnen bedeutet das, dass sie sich nur auf maximal vier verschiedene Fächer vorbereiten müssen. Darüber hinaus bleibt Zeit für verschiedene Unterrichtsformen oder Experimente. In verschiedenen AGs können die SchülerInnen ihre eigenen Interessen entdecken und vertiefen. Angeboten werden zum Beispiel eine AG zur Robotersimulation oder zum Bundeswettbewerb Informatik. Das Fach Darstellendes Spiel kann ab Jahrgang 9 im Wahlpflichtbereich bis hin zu Grundkursen in den Jahrgängen 11 und 12 belegt werden. Projektwochen und die Teilnahme an Wettbewerben bereichern das Schulleben zusätzlich. Hochbegabte Kinder werden gezielt gefördert. Klassenstufen 5 bis 12. Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch und Latein.

mehr Infos zur Käthe-Kollwitz-Oberschule

Weiterführende Schulen in Prenzlauer Berg, Hanns-Eisler-Straße 78-80, 10409 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Ausbildung + Karriere

Ausbildung + Karriere | Service | Wohnen + Leben

Praktikum in der Online-Redaktion QIEZ

Dein Berlin. Dein Bezirk. Dein Kiez! Wir erzählen die Geschichten vor deiner Haustür, besuchen interessante […]
Ausbildung + Karriere | Kultur + Events

Berlin hat eine neue schwimmende Universität

Seit Mai befindet sich im Regenwasserbecken des Tempelhofer Feldes eine neue Universität: die Floating University. […]
Ausbildung + Karriere | Kultur + Events | Service

Das haben wir in einem Monat DSGVO gelernt

Nichts verursacht in der Online-Welt momentan mehr Gänsehaut und Unbehagen, als die Abkürzung DSGVO. Das […]
Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben

Handwerkerkurse für Hammerbräute

Selbst ist die Frau – bei den gratis Handwerkerkursen von BAUHAUS lernst du zusammen mit […]