Kolumne Gerlindes Geheimtipps

Gerlinde und das Oldschool-Berlin

Gerlinde und das Oldschool-Berlin
"Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER" ist ab Oktober wieder im BKA zu sehen.
Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ verrät sie jede Woche exklusiv ihre liebsten Orte, besondere Events und mehr. Dieses Mal war sie im BKA-Theater in Kreuzberg und ist sich sicher, am lautesten gelacht zu haben.

Eine meiner Freundinnen bezeichnete sich vor kurzem als Oldschool-Berlinerin. Das hat mir gefallen. Ur-Berliner klingt doch ein bisschen piefig. Und doch liebe ich die Idee, in einer brodelnden Stadt aufgewachsen zu sein, sich mit ihr verändert zu haben und mit ihr gewachsen zu sein. Klar, ich mag die neuen, coolen Läden mit veganem Eis und glutenfreier Waffel mit Biomöhrchenstücken. Ich mag auch die niedliche Frau am Tresen mit Rastazöpfen, die nur gebrochenes Englisch spricht und eigentlich aus Belgien kommt. Aber verdammt, ich mag auch die echte Berliner Schnauze.

Lieblingsbeispiel: Ein Mann kommt in eine Bäckerei und fragt: „Kann ich meinen Kaffee hier im Laden austrinken?“ Antwort: „Wenn Se Wasser rinlassen könn Se ooch hier schwimmen.“ Diesen Humor gibt es das ganze Jahr über im BKA-Theater in Kreuzberg. Ades Zabel als Edith Schröder, Hartz VIII (ja, Hartz 8!) Empfängerin aus Neukölln, ewig am Proseccochen trinken, immer am Tratschen bei ihrer Freundin Biggy aus der Leggingsboutique, immer am Rande des Nervenzusammenbruchs.

Im Winter läuft hier „Wenn Edith’s Glocken läuten“ und derzeit „Fly, Edith, Fly“. Edith fühlt sich nicht mehr wohl in ihrem Kiez in Neukölln, weil die Hipster überhandnehmen. Sie will zu ihrer Freundin Jutta nach Mallorca fliegen, die dort eine Kneipe eröffnet hat. Da fliegen zu teuer ist, hängt sich Edith an einen trunkenen Ex-Piloten, der nur darauf wartet, endlich seine geklaute Passagiermaschine zu starten, die bei ihm im Garten in Brandenburg vor sich hinrostet. So beginnt die Odyssee. Auf so eine abstruse Idee muss man erstmal kommen.

Der Humor ist derb, das muss man mögen. Ich glaube, ich habe am lautesten gelacht. Interessant auch, das wirklich gemischte Publikum. Anfang 60-jährige Ehepaare, aber auch jüngere Mädelsgruppen und Kumpels. Ich mag, dass man an Tischen sitzt und snacken kann. Das Beeindruckende ist, dass die vier Schauspieler auf der Bühne in so viele Rollen schlüpfen, dass man meint, es wäre ein Riesen-Ensemble aus 20 Personen. Jeder spielt fünf Rollen! Es wird getanzt, gesungen, getrunken.

Der langsamte Fahrstuhl der Welt

Unterhaltsam sind auch die Einspieler auf der Bühnen-Leinwand zwischendurch. Vor allem der Film am Anfang des Stücks, der die traurig-berühmte Geschichte des Flughafens BER zusammenfasst. Schon da grölt das Publikum, ein toller Einstieg. Biggy van Blond ist so eine Grazie, dass ich mich frage, wer von uns beiden eigentlich der Mann ist, so wie ich dagegen durch den Alltag tapse. Bob Schneider hätte ich als Jutta gerne als coole beste Freundin und Roman Schamov ist ein absoluter Verwandlungskünstler. Ades Zabel hat einen pointierten Witz und ein original Berliner Schandmaul. Toll!

Heute gibt es nochmal eine Vorstellung, danach erst wieder im Oktober. Im August wird dann „Wilde Weiber in Neukölln“ mit Ades Zabel, Biggy van Blond und Bob Schneider zu sehen sein.

Und bitte: Pünktlich kommen! Der Fahrstuhl in den 5. Stock ist der langsamste der Welt. Das steht auch auf dem Zettel, der daneben klebt: Dieser Fahrstuhl ist so langsam, dass noch niemals jemandem schlecht geworden ist. Aber – ich kann es aus Erfahrung sagen, wenn man erstmal drin ist und fünf anderen Menschen aus Platzgründen sehr, sehr nahe kommt – man lernt doch wirklich nette Leute kennen. Wir sehen uns dann ab Oktober wieder bei „Edyjet“ im BKA. Ganz doll Oldschool-Berlin, und ganz doll unpiefig!

Hier findest du den aktuellen Spielplan des BKA-Theaters.

BKA - Theater, Mehringdamm 32, 10961 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events, Theater

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Kultur + Events

Grüna wird’s nicht!

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier regelmäßig eine spannende Adresse, ein tolles Produkt […]