QIEZ-Blogger: MitteSchön

Aus New York importiert

Mit Zwiebeln, Sesam oder doch lieber ohne alles? 
Mit Zwiebeln, Sesam oder doch lieber ohne alles? 
Man stelle sich das mal vor: den Hackeschen Markt ganz ohne diese Scharen von Menschen von überall her. Tagesüber gähnende Leere, beachtliches Treiben hingegen ausschließlich nachts. Das Berlin Mitte der Neunziger war ja noch gepflastert mit Clubs … und Artverwandtem… Genau in diesen stürmischen Zeiten bekam Fevzi Bahadir Besuch von Freunden aus Chicago, die sich dafür interessierten, warum es in Berlin eigentlich noch keine Bagels gebe ...

Eine gute Frage! Fevzi hielt das offenbar auch für längst überfällig und gründete 1994 prompt einen Laden, dessen einfacher Name auch gleich Programm war – Bagels & Bialys.

Frische New Yorker Bagels im stürmischsten Kiez der Stadt – da gab es von Anfang an regen Zuspruch. Nur die Bialys, die ohne Loch in der Mitte, wurden von den Berlinern eiskalt ignoriert. Ganz so als würde diesen etwas fehlen bzw. eben auch nicht. An den Platz der Bialys sind daher mittlerweile Suppen, Salate, Wraps und Sandwiches sowie Brownies, Cookies und viele andere Leckerbissen getreten.

Gleichzeitig ist dieser Laden ein angenehmer Ort zum Rasten inmitten des alltäglichen Trubels.

Dieser Artikel wurde uns zur Verfügung gestellt von MitteSchön


Weitere Artikel von MitteSchön:


Weitere Infos zu MitteSchön:


Quelle: MitteSchön

Bagels & Bialys, Rosenthaler Straße 46, 10178 Berlin

Telefon 030 2836546
Fax 030 2836545

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag von 09:00 bis 23:00 Uhr
Samstag von 09:00 bis 24:00 Uhr
Sonntag von 10:00 bis 21:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Fastfood
Top 10: Nachts essen in Berlin
Tapas um eins, Döner um drei und um sechs Uhr morgens erstmal eine Pizza? Essen […]
Fastfood | Essen + Trinken
Top 10: Currywurstbuden in Berlin
Heute, am 4. September 2019, wird die Currywurst 70 Jahre alt und schmeckt immer noch […]