QIEZ-Blogger: MitteSchön

Zum Böhmischen Dorf

Zum Böhmischen Dorf
Reuterkiez - In Neukölln hat eine holzig-gemütliche Kneipe mit regelmäßigem DJ-Programm eröffnet. MitteSchön hat dazu einen kleinen Text verfasst ...

Palmström reist mit einem Herrn von Korf in ein sogenanntes böhmisches Dorf. Unverständlich bleibt ihm alles dort*. Wer jetzt „nur Bahnhof“ versteht, liegt genau richtig, denn das soll es bedeuten. Stadthistoriker würden es tatsächlich verstehen und das Böhmische Dorf direkt in Berlin verorten. Aber um die kleine Flüchtlingsgemeinde in Neukölln soll es heute nicht gehen, sondern um das östlich gelegene Nachbardorf.

Zum Böhmischen Dorf heißt es. Gerade eröffnet, gilt die neue Kneipe der Pyonen (Nation of Gondwana) schon jetzt als „missing link“ im Kiez hinterm Paul-Lincke-Ufer. Der Schwesterladen der Fetten Ecke ist holzig-gemütlich und wohnzimmerig-charmant eingerichtet und wird allen gefallen, die zwischenmenschliche Substanz über exklusive Coolness stellen.

Zum Böhmischen Dorf in der Sanderstraße 11 (U8 Schönleinstraße) in Neukölln ist Montag bis Sonntag von 17 bis 05:00 Uhr geöffnet. Und freut sich über eure Likes.

Dieser Artikel wurde uns zur Verfügung gestellt von MitteSchön


Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

 

Weitere Infos zu MitteSchön:


Quelle: MitteSchön

Zum Böhmischen Dorf, Sanderstraße 11, 12047 Berlin

Telefon 030 4447967

Webseite öffnen


täglich 17:00 Uhr bis Open End

Zum Böhmischen Dorf

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken
Gastrotipp: häppies
Dunckerstraße - Uli Marschner liebt Germknödel, doch immer nur die süße Variante mit Pflaumenmus, Vanillesoße […]
Cafés | Essen + Trinken
Top 5: Cafés in Potsdam
Die schöne Landeshauptstadt hat Sehenswürdigkeiten, Parks und Seen zu bieten. Aber wo sind die besten […]