Berlin im Netz

Blog-Schau der Woche: Ganz wie zu Hause

RAW-Gelände, veganer Kuchen und Bloggerinnen ganz privat, all das haben wir im Netz gefunden.
RAW-Gelände, veganer Kuchen und Bloggerinnen ganz privat, all das haben wir im Netz gefunden.
Berlins Blogger gewähren oft Einblicke in ihren ganz privaten Alltag. Was sie essen, zu welcher Musik sie tanzen und wo sie hingehen ist uns manchmal herzlich egal, inspiriert aber oft dazu, Neues zu probieren. Darum schmulen wir in der Blog-Schau dieser Woche liebend gern in das Leben von Berlins Kreativen und lernen dabei etwas über veganen Kuchen, Wohnlichkeit und Machenschaften auf dem RAW-Gelände.

Anna-Maria ist eine Berlinerin im wirklich allerbesten Alter und berichtet auf ann.meer übers Kochen, über Selbstgemachtes und ihre Umgebung. Gerade wird’s dort ganz persönlich, denn die Bloggerin gewährt Einblick in ihr Heiligstes: sie zeigt ihr Heim. Wohnlich, dezent bunt, mit Kupferglanz und umfunktionierten Wodkaflaschen – da laden wir uns gern auf einen virtuellen Rundgang durch ihren liebevoll zusammengestellten Hausrat ein.

Fast wie zu Hause fühlen sich die Jungs und Mädels von Berlin-Vegan wohl im Mauerpark. Schon zum dritten Mal haben sie dort mit dem „Vegan Bake Sale“ Geld für den guten Zweck gesammelt. Wie es war, was es Neues gab und vor allem, wie ihr die veganen Kuchen aus dem heimischen Backofen holt, könnt ihr hier lesen.

So anziehend wie der Mauerpark ist für Berliner diverser Couleur auch das RAW-Gelände. Quasi gegenüber wohnt Katrin Rönicke von Berlin ABC. Auf dem dazugehörigen Blog berichtet sie nicht nur über die persönliche und ganz allgemeine Bedeutung eines Handydiebstahls auf dem Gelände, in einem zweiten Artikel betrachtet sie den „Erlebnispark“ RAW mal bei Tage. Und siehe da: Kletterturm, Zirkus, Biergarten und Strudelmanufaktur, alles da und oft übersehen! Für Ausflügler und Nachtschwärmer lohnt sich also gleichermaßen, sich in diese ausführliche Begehung einzulesen.

 

Nicht in die Location um die Ecke, sondern gleich in ihr ganzes Familienwochenende entführt uns Henriette aka die Super Mom. Genauer: Wir erfahren in Wort und Bild, wie das kulinarisch aufbereitete, lange Wochenende ihrer Familie aussah. Dazu gehören marokkanische Köstlichkeiten, Blätterteig deluxe und frittierte Süßigkeiten vom Street Food Markt in der Kulturbrauerei. Futtertipps und niedliche Kinderfotos inklusive!

Wer beim Angucken fremder Wohnungen so richtig Lust bekommt, die eigene auf Vordermann zu bringen, für den haben wir auf this is Jane Wayne was gefunden. Immer wieder mittwochs stellen dort Bekannte von Bloggerin Nike Jane ihre Lieblingsmusike zusammen. Die stadtbekannten Schwestern Sophia und Maria (die mit „40 Days of Eating“ ein Restaurant-Testen der hipperesk-frischen Art zustande gebracht haben) haben je sechs Songs für Hausputz und Frühlingsgefühle herausgesucht, die in unserer Redaktion schon hoch und runter liefen. Viel Spaß beim Reinhören!

RAW-Tempel (geschlossen), Revaler Str. 99, 10245 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events
„Homeland“ sucht Komparsen
Ein echter Serienkracher kommt nach Berlin: Mit der fünften Staffel von "Homeland" wird erstmals eine […]
Freizeit + Wellness | Sport
Kletter-Locations für Stadtaffen
Klettern schult Motorik und Ausdauer, verlangt Mut und macht vor allen Dingen enorm viel Spaß. […]
Restaurants
Beim Dinner „Lost in Wedding“
Brunnenviertel - Das Stattbad Wedding war früher tatsächlich eine Schwimmhalle, heute wird es für künstlerisches […]
Fastfood
Von der Hand in den Mund
Kollwitzkiez - Seit vergangenem Sonntag, den 18. Januar, ist Berlin um einen Street Food Markt […]