Interview

10 ungewöhnliche Fragen an ... Sascha Vollmer (The BossHoss)

10 ungewöhnliche Fragen an ... Sascha Vollmer (The BossHoss)
Cooler Typ: Sascha Vollmer von The BossHoss.
In der Kürze liegt die Würze: Wir stellen zehn ungewöhnliche Fragen an spannende Berliner Persönlichkeiten, die ganz tief blicken lassen. Diesmal antwortet Sascha Vollmer alias "Hoss Power" von The BossHoss.

The BossHoss sind eine Institution: Seit die Band 2005 mit ihrem Debüt Internashville Urban Hymns den Wilden Westen in den Rock’n’Roll gebracht hat, geht es im gestreckten Galopp von Meilenstein zu Meilenstein. Rund zwei Millionen verkaufte Tonträger, immer größer werdende Hallen und spektakuläre Shows machen die Berliner zu einem der erfolgreichsten Acts des Landes. Und wenn die Front-Cowboys Boss Burns (Alec Völkel) und Hoss Power (Sascha Vollmer) nicht gerade die großen Arenen rocken, sieht man sie im TV-Studio. So waren die beiden nicht nur Juroren bei diversen The Voice of Germany-Formaten, sondern präsentierten auch als Gastgeber die vierte Staffel der VOX-Erfolgsshow Sing meinen Song. Ein kleines Wunder, dass Sascha zwischendurch noch die Zeit fand, unsere zehn Fragen zu beantworten. Aber ging ja schnell!

Dein Leben in drei Hashtags?

#rocknroll #family #thanx

Was würdest du deinem 18-Jährigen Ich sagen?

Alles wird gut!

Was fehlt dir in Berlin? Beispielsweise mehr Trinkbrunnen etc.

Ein paar Berge wären noch schön.

Wo war deine erste Berliner Wohnung und warum?

Neukölln, Emser Straße. WG. Sehr günstig.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The BossHoss (@thebosshoss_official) am Feb 3, 2019 um 3:46 PST

Wärst du nicht Musiker geworden, was wärst du dann?

Grafiker oder Produzent. [Sascha arbeitete vor dem Durchbruch mit The BossHoss tatsächlich schon eine Weile als Grafiker in einer Agentur in Kreuzberg – Anm. d. Red.]

Welche Superpower hättest du gerne?

Fliegen und Gedanken lesen.

Was hast du immer in der Tasche?

Plektrum für Gitarre

Was sollten Menschen, die noch nie in Berlin waren, unbedingt wissen?

Jeder Kiez, jeder Stadtteil ist komplett anders.

Welcher Ort in Berlin verdient definitiv mehr Fame?

Das Ramones Museum in Kreuzberg

Wie sieht ein perfekter Tag bei dir aus?

Bootfahren auf der Spree 😉

Was ist für dich typisch Berlin?

Berlin ist für mich das Sinnbild der Freiheit.

Wer Sascha zusammen mit The BossHoss zuschauen will, wie man eine spektakuläre Rock’n’Roll-Heimspielshow abfeiert, hat dazu am 26.4. Gelegenheit. Dann rocken die Cowboys die Max-Schmeling-Halle – Tickets gibt es noch hier. Mit im Gepäck: Das aktuelle Nummer-1-Album Black is Beautiful.

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben
Kurztrips mit dem Nachtzug aus Berlin
Nachtzug nach Lissabon? Nach Portugal fahren leider keine Schlafwagen von Berlin aus – dafür aber […]