• Montag, 13. Januar 2014
  • von Susanna Gotsch

Kaffeehaus Morgenrot

Ein Hauch Wiener Schmäh

  • Kaffeehaus Morgenrot
    Foto: externe Quelle - ©Kaffeehaus Morgenrot

Das Kaffeehaus Morgenrot in Hohen Neuendorf setzt dem hektischen Treiben der szenigen Coffeeshops eine ordentliche Portion Gemütlichkeit entgegen. Hier wird echte Kaffeehauskultur zelebriert - mit Wiener Melange, Sachertorte und bester Lektüre. Zuweilen kommt sich der Gast wirklich entrückt vor.

In einer kleinen, von uralten Bäumen gesäumten Seitenstraße steht sie - die Villa Hundeshagen. Seit 2005 residiert im renovierten Jugendstil-Ambiente das Kaffeehaus Morgenrot. Einen besseren Ort hätten Betreiber Eva Tiffany Bollmann und ihr Gatte dafür nicht finden können.
 
Die Treppe hinauf zum Morgenrot ist gesäumt von Kaffeesäcken aus Jute, im Eingangsbereich steht eine gläserne Vitrine. Darin: hungrig machende Köstlichkeiten wie Erdbeertorte, Aprikosentarte und Apfelstrudel. Es duftet nach frisch gebrühtem Kaffee und durch die hohen Flügeltüren dringt leises Gemurmel aus den Salonzimmern nach außen.
 
 
Innen stehen unter Stuck und Kristalllüstern Thonetstühle und gefüllte Bücherregale auf schweren Teppichen. Wie in einem der Wiener Kaffeehäuser, richtig heimelig mutet die Szenerie an. Um einen Platz muss im Kaffeehaus Morgenrot nicht gerangelt werden. Hier trifft man weder auf bärtige Männer in Holzfällerhemden noch auf bebrillte Frauen mit Dutt, die wild in die Tasten ihrer MacBooks hauen. An einem Tisch tuscheln zwei Damen mittleren Alters, am Nachbartisch eine junge Familie mit zwei kleinen Kindern, ein Herr im Anzug hat es sich samt Zeitung auf dem Sofa gemütlich gemacht. 

Original österreichische Spezialitäten

Beste Qualität: Kaffee im Morgenrot. Beste Qualität: Kaffee im Morgenrot.
Der Stapel an Zeitungen auf dem Tisch vor ihm lässt erahnen, dass er hier schon ein paar Stunden verweilt. Bei dem Angebot auch kein Wunder: neben regionalen Blättern wie Tagesspiegel, Berliner Zeitung oder Morgenpost finden sich auch FAZ, Süddeutsche und Zeit. Die können im Kaffeehaus Morgenrot in aller Ruhe studiert werden. Dabei stört kein Milchaufschäumer, der alle paar Minuten lärmt, keine ohrenbetäubenden Bässe und auch keine mäßig freundlichen Szenebaristas, die nur des Englischen mächtig sind. Wie das Befinden der Herrschaften sei, fragt höflich zurückhaltend ein livrierter Kellner oder Eva Bollmann, die stets im Dirndl anzutreffen ist.
 
Für den Coffeeshopgänger mag sich die Speisen- und Getränkekarte etwas befremdlich lesen: Einspänner, kleiner Brauner und Melange sind nur drei der 21 Kaffeespezialitäten. Statt Trendgebäck wie Cupcakes, Macarons oder Muffins werden traditionelle Torten- und Kuchenvariationen wie Mozartschnitte auf silbernen Tabletts serviert. Auch Deftiges aus der österreichischen Küche wie Wiener Saftgulasch oder das berühmte Wiener Schnitzel können sich die Gäste schmecken lassen.
 
 
Abschließend noch ein paar Worte zum Wichtigsten überhaupt - zum Kaffee. In den Porzellantassen landet nicht irgendein billiger Bohnenkaffee sondern eine eigene, exklusive Arabica-Hochland-Mischung (Blending aus Malawi, Kenia, Brasilien und Indonesien) nach echter Wiener Rösttradition. Auch Fans von frisch gebrühtem Filterkaffee kommen im Kaffeehaus Morgenrot auf ihre Kosten. Diesem widmet sich der Herr des Hauses Axel Bollmann mit Leidenschaft. Und irgendwie passt die gemütliche Art der Kaffeezubreitung zu dem Motto "Das Leben ist zu kurz für Hektik und schlechten Kaffee".  

Kaffeehaus Morgenrot

Scharfschwerdtstraße 1
16540 Hohen Neuendorf

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

Neueröffnungen

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Nach seiner Vegan Snackbar in Charlottenburg hat der umstrittene Koch … mehr Kreuzberg

Neueröffnungen

Neu in Neukölln: W Pizza

Neu in Neukölln: W Pizza

Ein bisschen ab vom Schuss liegt sie ja, die neue Pizzeria in der … mehr Neukölln

Cafés

Neu in Friedrichshain: Vegane Leckereien im Kaffee Ingwer

Neu in Friedrichshain: Vegane Leckereien im Kaffee Ingwer

Latte Macchiato mit Hafermilch, Mandelfrischkäse und Gebäck ohne Ei: Im … mehr Friedrichshain

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Berlin

Top 10: Frühstück und Brunch in Berlin

Wir lieben Frühstück: Ob klassisch oder hip, Hauptsache Qualität und … mehr Berlin

Essen und Trinken

Frankreich liegt in Zehlendorf

Frankreich liegt in Zehlendorf

Gerlinde Jänicke ist Moderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ … mehr Zehlendorf

Essen und Trinken

Vom Wahn des gesunden Essens – wo führt uns das hin?

Vom Wahn des gesunden Essens – wo führt uns das hin?

Der 22-jährige Foodie-Überflieger Florian Kaminski wird uns in seiner … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen